London Book Fair (LBF) sucht die Buchhandlung des Jahres

Veröffentlicht von: BUCH CONTACT
Veröffentlicht am: 19.10.2015 13:28
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


London Book Fair 2016
(Presseportal openBroadcast) - Bewerbungsfrist für die LBF International Excellence Awards 2016 läuft

In Zusammenarbeit mit der UK Publishers Association (PA) sucht die London Book Fair (LBF) im Rahmen der überarbeiteten LBF International Excellence Awards die „Internationale Buchhandlung des Jahres“.
Die LBF International Excellence Awards werden 2016 zum dritten Mal vergeben, um Erfolge derweltweiten Buchbranche in verschiedenen Kategorien wie z. B. „Akademische Veröffentlichungen“,„Bildung“ und „Fachverlage“ auszuzeichnen.
Unternehmen oder Einzelpersonen können sich bis zum 15. Januar 2016 online bewerben. Verlage sind außerdem dazu aufgerufen, Unternehmen oder Personen zu nominieren, die ihrer Ansicht nach in diesem Jahr im Verlagswesen Herausragendes geleistet haben.
„Erfolge sollten gebührend gefeiert werden, und das internationale Verlagswesen glänzt immer wieder mit Innovationen und neuen Errungenschaften,“ so Jacks Thomas, Direktorin der London Book Fair (LBF). „Die Auszeichnungen eignen sich hervorragend, um beste Praktiken aus der ganzen Welt bekannt zu machen. Wenn Ihnen Projekte oder Menschen aufgefallen sind, dank denen besondere Ziele erreicht wurden, dann nominieren Sie sie bitte und helfen Sie uns dabei, kreative
Erfolge entsprechend zu würdigen.“
Richard Mollet, Chief Executive of the Publishers Association sagte dazu:
„Ich freue mich, dass die International Excellence Awards einen festen Platz im Programm der LBF gefunden haben. Unser Schwerpunkt liegt dieses Jahr darauf, die weltweit beste Buchhandlung auszuzeichnen und damit hervorzuheben, welche Rolle Buchhandlungen nicht nur bei der Förderung
neuer Titel spielen, sondern auch bei der Beratung der Leser in Bezug auf bereits veröffentlichte, aber bisher noch weniger bekannte Bücher. Wir freuen uns darauf, von all den Initiativen zu erfahren, mit denen Kollegen auf der ganzen Welt die besten Leistungen im Verlagswesen ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken.“
Mit den Auszeichnungen möchte das Vereinigte Königreich herausragende Leistungen in der internationalen Buchbranche belohnen. Die Preise sind darauf ausgelegt, Erfolge in allen Bereichen des Verlagswesens zu würdigen. In zehn Kategorien können sich ausschließlich Kandidaten bewerben, die ihren Sitz außerhalb des Vereinigten Königreichs haben. Kandidaten mit Sitz im
Vereinigten Königreich stehen drei Kategorien offen (mit * versehen):
 The London Book Fair Lifetime Achievement Award (*)
 Bookstore of the Year Award
 Publishers Association Copyright Protection Award
 Academic and Professional Publisher Award
 Education Initiatives Award
 Educational Learning Resources Award
 Adult Trade Publisher Award
 Trade Children’s and Young Adult Publisher Award
 Literary Translation Initiative Award
 IP Licensing Across Media Award
 Innovation Award (*)
 Literary Agent Award
 Market Focus Achievement Award (*)
Nominierungen bzw. Bewerbungen in diesen Kategorien werden von britischen Expertenjuries begutachtet, die über Fachwissen in der jeweiligen Kategorie verfügen.
Im Rahmen der Preisverleihung werden noch weitere Auszeichnungen vergeben, darunter die der Association for Publishing Education (APE) sowie der IPA Freedom to Publish Award. Bitte beachten Sie, dass für diese Kategorien keine Nominierungen angenommen werden, da sie von der APE bzw. der IPA direkt bewertet werden.
Die Preise wurden zum ersten Mal bei der LBF 2014 verliehen; damals wurden Unternehmen aus den USA, Malaysia, Indien und Australien ausgezeichnet. In diesem Jahr kamen die Gewinner aus dem Nahen Osten, Singapur, China, Schweden und aus Belgien, das sogar zwei Sieger hervorbrachte:
Uigeverij Van erhielt den Educational Learning Resources Award und Clavis Publishing nahm den Trade Children’s and Young Adult Publisher Award entgegen.
Die Shortlist für nächstes Jahr wird im März 2016 veröffentlicht. Die Gewinner werden bei der nichtöffentlichen Preisverleihung am Dienstag, 14. April 2016 auf der LBF, Olympia, London,bekanntgegeben.

EINREICHUNG
Einreichung der Bewerbungen bzw. Nominierungen bis 15. Januar 2016. Alle Informationen zu den Einreichungskriterien für die einzelnen Preiskategorien finden Sie unten, sowie auf der Website der
London Book Fair: www.londonbookfair.co.uk/awards.

Hinweise für Verleger:
THE LONDON BOOK FAIR, OLYMPIA, LONDON: Dienstag, 12. bis Donnerstag, 14. April 2016
DIE LBF INTERNATIONAL EXCELLENCE AWARDS
Die LBF International Excellence Awards werden in Zusammenarbeit mit der UK Publishers Association ausgerichtet. Mit
den Preisen werden Leistungen der gesamten Verlagsbranche auf internationaler Ebene ausgezeichnet. Die erste Preisverleihung fand im Rahmen der London Book Fair 2014 statt. Die zweiten Awards wurden auf der London Book Fair 2015 in Olympia verliehen.
Weitere Informationen sowie Teilnahmeformulare und -kriterien finden Sie unter: www.londonbookfair.co.uk/awards
THE LONDON BOOK FAIR (LBF)
Die Londoner Buchmesse (London Book Fair, LBF) ist eine internationale Plattform für den Einkauf von Rechten sowie den Verkauf und Vertrieb von Inhalten für Print- und Audiomedien, TV, Film und digitale Kanäle. Dieses wichtigste Ereignis der Verlags- und Kulturbranche wird jedes Frühjahr in London ausgerichtet und ist eine einmalige Gelegenheit, sich über neue und zukünftige Trends in der Verlagsbranche zu informieren und diese wirtschaftlich zu nutzen. Die LBF bietet unmittelbarem Zugang zu Kunden, Inhalten und aufstrebenden Märkten. LBF 2016, die 45. Londoner Buchmesse, findet von
Dienstag, den 12. bis Donnerstag, den 14. April 2016 in Olympia in London statt. Die London Book and Screen Week der LBF bietet ein siebentägiges Rahmenprogramm zur dreitägigen Messe, und beginnt bereits am Montag, den 11. April. Weitere Informationen finden Sie unter www.londonbookfair.co.uk
DIE PUBLISHERS ASSOCIATION (PA)
Die Publishers Association ist der führende Branchenverband der Buch-, Zeitungs-, Audio- und elektronischen Verlage im Vereinigten Königreich. Zu den Mitgliedern zählen 117 Verlage, darunter auch Fach- und Lehrbuchverlage. Zu den Kernaufgaben des Verbands gehören neben repräsentativen Aufgaben auch die Interessenvertretung in Bezug auf Urheberschutz und andere Rechte, sowie weitere für die Mitglieder wichtige Themen. Gemessen am Umsatz sind in der PA
etwa 80 % der Verlagsbranche vertreten. www.publishers.org.uk

Pressekontakt:

Gisa Wörlein
BUCH CONTACT
Rosastraße 21
79098 Freiburg

Tel.: 0761- 29 60 4-20
Fax: 0761- 29 60 4-40
E-Mail: g.woerlein@buchcontact.de

Firmenportrait:

BUCH CONTACT ist eine PR-Agentur und betreut vorwiegend Verlage und Autoren. Wir arbeiten in zwei Büros, in Freiburg sowie im Hauptstadtbüro in Berlin, und verstehen uns als "Kontaktschmiede", als Schaltstelle zwischen unseren Kunden und dem Markt. Wir halten fortlaufend und persönlich Kontakt zu den Medien und betreuen die Pressearbeit einzelner Titel oder kompletter Verlagsprogramme.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.