Kosten senken - Sicherheit erhöhen: mit RTLS

Veröffentlicht von: Avanis GmbH
Veröffentlicht am: 19.10.2015 14:16
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Immer mehr Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen nutzen die Möglichkeiten von RTLS (Real Time Location System).

Tatort Krankenhaus: Übergriffe alkoholisierter, psychotischer oder dementer Patienten sind leider keine Seltenheit. Immer öfter wird das Pflegepersonal Opfer gewalttätiger Attacken. Ist die Pflegekraft auf sich allein gestellt, muss schnelle Hilfe erfolgen. Besonders dann, wenn sich eine weibliche Person dem Angriff eines Mannes ausgesetzt sieht. Einen Notruf über das Telefon abzusetzen ist in vielen Fällen schwierig oder sogar unmöglich.

Personal und Patienten schützen

An diesem Punkt setzt das "Real Time Location System" an. RTLS macht sich das in Krankenhäusern zumeist ohnehin vorhandene WLAN-Netz dienstbar. Musste das Pflegepersonal in einem Notfall früher zum Telefon greifen, wählen und erklären, wo es sich befindet, kann es - mit einem Pager ausgestattet - den Notruf jetzt im Bruchteil einer Sekunde über einen Zugschalter auslösen. Die Aufmerksamkeit gilt durchgehend dem Patienten. Wertvolle Zeit wird eingespart. Die alarmierten Kollegen sehen bis auf einen Meter genau, wo der Alarm ausgelöst wurde.
Die Uniklinik Innsbruck setzt das System beispielsweise in der Notaufnahme und zur Mitarbeitersicherheit in der Psychiatrie ein. Aber auch zum Schutz von Demenzkranken ist das System geeignet. Mit einem Patientenarmband ausgestattet, können diese Patienten wieder mehr Freiraum genießen. Dank Ortung mit RTLS kann ihr Aktionsradius wieder vergrößert werden, ohne dass die Gefahr besteht, dass sie sich verlaufen. Ein Zugewinn an Lebensqualität und Sicherheit für diese Patientengruppe.

Das WLAN-Netz sichtbar machen

Eine Schlüsselrolle im Bereich RTLS und WLAN-Ortung (http://avanis.de/software/rtls/) kommt dem Unternehmen Ekahau zu. In der finnischen Software-Schmiede wurde neben Ekahau RTLS auch Ekahau Site Survey (http://www.sitesurvey.de/) (ESS) entwickelt - ein Programm, das heute als Industriestandard gilt. ESS ist eines der schnellsten und bedienerfreundlichsten Wi-Fi-Vermessungs- und Planungstools. Es erfasst während einer Ortsbegehung (Site Survey) alle empfangenen Access Points und trägt diese mit ihren Parametern in einem 3D-Netzplan ein. Dieser dreidimensionale Ansatz erlaubt es dem Anwender, stockwerk-übergreifend die Netzabdeckung in einem Gebäude zu maximieren. Dabei werden auch die jeweils eingesetzten Anwendungen wie etwa die RTLS-Ortungslösung berücksichtigt.

Gerätemanagement mit RTLS

Gerätemanagement und Prozessoptimierung sind wichtige Faktoren in einer zunehmend unter Kostendruck stehenden Branche. Ein Klinikum an der Westküste Schleswig-Holsteins mit 600 Betten und rund 2000 Mitarbeitern verfügt über ein komplett mit Ekahau Site Survey geplantes WLAN-Netzwerk. Außer dem Schutz von Mitarbeitern in der Psychiatrie und im Nachdienst, kommt RTLS dort zur Ortung der hauseigenen Rollstühle zum Einsatz. Diese mussten zuvor ständig gesucht und eingesammelt werden oder verschwanden ganz. Auch der Standort wartungsintensiver, teurer technischer Geräte wie Betten, Infusionspumpen etc. lässt sich problemlos realisieren. Überwachung von Soll- und Ist-Beständen, optimierte Auslastung und Verfügbarkeit von Geräten, Wartungsmanagement, kontrollierte Geräterückrufe, Reinigung und Desinfektion, optimierte Prozesse bei Störmeldungen: das einfach über einen Browser gesteuerte Programm Ekahau Vision zeigt die genaue Position der mit Ortungs-Tags ausgestatteten Geräte in zuvor hinterlegten Grundrissen an.

Prozessoptimierung und Temperaturüberwachung

Der OP stellt eine sehr teure Ressource eines Klinikums dar. Eine möglichst effiziente Auslastung ist bei gegebenen Fallpauschalen für die Wirtschaftlichkeit ausschlaggebend. Für eine effiziente OP-Planung und Ablaufoptimierung sind genaue Zeitstempel erforderlich, die durch nachträgliche manuelle Erfassung nicht rechtzeitig und genau genug vorliegen. Eine Chirurgische Klinik in Berlin, die sich auf minimalinvasive Eingriffe spezialisiert hat, nutzt RTLS deshalb zur OP-Prozessoptimierung. Patienten bekommen schon auf der Station Ekahau-Tags. Der Prozessablauf (Station, Einleitung, OP, Ausleitung, Aufwachraum, Station) wird automatisch verfolgt.
Dank Tags mit Temperatursensor kann Ekahau Vision ebenfalls sicherstellen, dass Kühl- und Gefrierschränke für Blut, Gewebe, Medizin und Speisen etc. im sicheren Temperaturbereich gehalten werden. Das Team wird von rechtlichen Dokumentationspflichten entlastet. Diese werden ohne manuelle Arbeit und mögliche Fehleingaben sichergestellt. Unzuverlässige Kühlgeräte können klar identifiziert werden. Dank rechtzeitiger Alarmierung, wenn Temperaturen sich den Grenzwerten nähern, wird kostenintensive Ressourcenverschwendung verhindert.

Pressekontakt:

Avanis GmbH
Christian Helming
Am Fichtenbrink 38 33659 Bielefeld
0521 260120
chelming@avanis.de
http://www.avanis.de

Firmenportrait:

Die Avanis GmbH in Bielefeld ist ein zertifizierter Ekahau RTLS und Site Survey Partner. Als ein führender Spezial-Distributor für Netzwerktechnik verfügt Avanis über 13 Jahre Erfahrung in WLAN-Planung und -Analyse sowie als Anbieter von Trainings, Schulungen und Seminaren sowohl im Software- (Ekahau Site Survey) als auch im Hardware-Bereich (Netzwerktechnik, Switch-Management).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.