Schulung für alle!

Veröffentlicht von: Packservice GmbH
Veröffentlicht am: 20.10.2015 11:32
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Packservice startet umfassende Trainingsmaßnahmen für Produktionsmitarbeiter

Karlsruhe, 20. Oktober 2015 - Packservice weitet im Rahmen seiner groß angelegten Qualitätsoffensive das interne Schulungsprogramm auf alle Produktionsmitarbeiter aus. In einem zweistufigen Verfahren vermittelt der Karlsruher Co-Packing-Spezialist dabei sowohl Themen wie Arbeitssicherheit und Hygiene-Vorschriften als auch unternehmensethische Leitlinien aus dem firmeneigenen Compliance-Programm. Die Stärkung der Kompetenzen und Unternehmensidentifikation bei den Mitarbeitern ist für Packservice eine wichtige Maßnahme, um seinen Kunden weiterhin höchstmögliche Produktivität und Qualität zu bieten. Bis Ende 2015 will das Unternehmen rund 1.200 Produktionsmitarbeiter weiterbilden.

Gemäß des Train the Trainer-Prinzips erhielten zunächst alle Teamleiter von Packservice eine Schulung, die sie mit dem Prädikat "COMP"etent" abgeschlossen haben. Aktuell bilden die geprüften Trainer sämtliche Produktionsmitarbeiter an den insgesamt 20 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter. Das zweistufige Schulungskonzept gewährleistet nicht nur, dass sich die Inhalte nach dem Schneeballprinzip rasch und effizient verbreiten. Mit den geprüften Teamleitern stehen auch jederzeit an allen Standorten kompetente Ansprechpartner für Mitarbeiter und Kunden zur Verfügung.

Rene Seider, verantwortlich für Personal und Weiterbildung bei Packservice, ist mit dem bisherigen Verlauf der Maßnahmen rundum zufrieden: "Mitarbeiter bedanken sich, dass wir ihnen im Rahmen der Schulungen einen Blick über den Tellerrand der eigenen Unit ermöglichen und sie damit unsere Unternehmensgruppe sowie die Arbeitsabläufe besser kennenlernen und verstehen." Der Personalprofi weiß: "Nur mit motivierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern können wir unseren Kunden auf hohem Niveau die Qualität und Produktivität garantieren, die für deren Markenprodukte essentiell ist."

Die Schulungen sind Teil einer Qualitätsoffensive, die der Karlsruher Co-Packing-Spezialist Ende des Jahres 2014 ins Leben gerufen hat. Grundlage der Schulungen ist ein umfassender Compliance-Leitfaden, der mit Themen wie Integrität, Diskretion und Gesundheitsschutz zentrale Inhalte für die Trainings liefert. "Bisher beschränkten sich interne Weiterbildungsmaßnahmen ausschließlich auf Fach- und Führungskräfte", berichtet Seider. "Unser kontinuierliches Wachstum in den letzten Jahren erforderte Veränderungen in den Organisations- und Kommunikationsstrukturen. Den gestiegenen Anforderungen begegnen wir mit der Ausweitung unseres Schulungsprogramms auf alle unsere 1.200 Mitarbeiter."

Bildunterschrift: Von der Arbeitssicherheit über Hygieneverordnungen bis hin zu allen Fragen rund um Qualität und Produktivität - der Karlsruher Co-Packing-Spezialist Packservice schult bis Ende 2015 in einem unternehmensweiten Trainingsprogramm rund 1.200 Mitarbeiter in der Produktion.

Pressekontakt:

FAKTUM MARKETING | KOMMUNIKATION | PUBLIC RELATIONS
Annette Lautenbach
Friedrich-Ebert-Anlage 27 69117 Heidelberg
+49 (0) 62 21 / 45 89-13
a.lautenbach@faktum-kommunikation.de
http://www.faktum-kommunikation.de

Firmenportrait:

Über das Unternehmen

Die Packservice-Gruppe mit Sitz in Karlsruhe wurde 1980 gegründet. Sie beschäftigt heute mehr als 1.000 Mitarbeiter an 20 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Unternehmensgruppe ist im B2B-Geschäft als Spezialist für Verpackungsdienstleistungen innerhalb der Supply-Chain führend. Neben hochwertigem Co-Packing bietet Packservice im Raum D-A-CH Lösungen für personalintensive Handling-Services und Konzepte für logistische Dienstleistungen (Outsourcing, Campus-Konzept). Zu den Kunden zählen Markenartikler für Food, Pet Food und Kosmetik sowie Hersteller aus den Bereichen Pharma/Healthcare und Industrie (Klebstoffe, Reinigungsmittel, Papier). Die Dienstleistungssparte Textilservice nutzen vor allem Versand-/Kaufhäuser und Modelabels.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.