DER FUHRPARK WIRD DIGITAL

Veröffentlicht von: Arval Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 20.10.2015 12:48
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - CVO Fuhrpark-Barometer 2015 zeigt wachsendes Interesse an mobilen Anwendungen

Schneller, mobiler, interaktiver: Die digitale Transformation verändert unseren Alltag. Apps und Online-Plattformen nehmen mittlerweile nicht mehr nur privat eine wichtige Rolle ein, sondern halten auch Einzug ins Berufsleben. Das Fuhrparkmanagement bleibt dabei keineswegs außen vor: So zeigt das aktuelle CVO Fuhrpark-Barometer 2015, dass knapp die Hälfte der befragten Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern mobile Anwendungen für die Fuhrparkverwaltung als sinnvoll erachten. Die gesamte Studie kann kostenlos unter www.arval.de bezogen werden.

Doch nicht nur die großen Unternehmen befürworten die Nutzung von Apps. Auch die kleinen Firmen erkennen die Zeichen der Zeit und sehen die Vorteile des Einsatzes von mobilen Anwendungen im Fuhrparkmanagement - so etwa jedes dritte (33 Prozent) Unternehmen mit 10 bis 99 Mitarbeitern.

Ein tiefergehender Blick auf die Apps zeigt, dass Anwendungen für Fahrer generell etwas mehr Zuspruch erfahren als solche für Fuhrparkmanager. So sehen über alle Unternehmensgrößen hinweg die meisten Befragten eine Service-Ortungs-App für Fahrer als nützlich an, dicht gefolgt von einer Anwendung, über die Dienstwagennutzer eine Serviceleistung direkt buchen können. Einen mobilen Zugriff auf die Dienstwagenrichtlinie erachtet ein Viertel der großen Unternehmen (25 Prozent) als sinnvoll, dagegen nur 6 Prozent der ganz kleinen Firmen mit weniger als 10 Mitarbeitern.

Anwendungen, die Flottenverantwortlichen Aufschluss über das Fahrverhalten der Firmenwagennutzer geben, werden von den Umfrageteilnehmern unter den Apps für Fuhrparkmanager am meisten geschätzt - unabhängig von der Unternehmensgröße. Auch eine Anwendung für Fernzugriff auf Fahrzeugdaten wird von den Befragten als sinnvoll eingestuft. Mit etwas niedrigeren Werten bei den kleineren Firmen folgt eine App, mit der alle auf den ersten Blick relevanten Daten zur Steuerung des Fuhrparks auf einem Dashboard eingesehen werden können; ihr Nutzen wird nur von 6 Prozent der Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern gesehen.

Auffallend ist, dass die deutschen Unternehmen im europäischen Vergleich die Sinnhaftigkeit der einzelnen Apps fast durchweg verhaltener beurteilt haben - egal, ob es sich um Anwendungen für Fahrer oder Fuhrparkmanager handelte. Daraus lässt sich schließen, dass Deutschland generell beim Thema "Digitales Fuhrparkmanagement" noch etwas zurückhaltender ist. Sebastian Fruth, Commercial Director von Arval Deutschland und Sprecher für den CVO in Deutschland, kann dies bestätigen: "In vielen Firmen gibt es Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Privatsphäre. Dies schließt oftmals eine Nutzung von Apps in der Praxis aus."

"Dennoch steht fest: Die Digitalisierung ist nun auch im Fuhrparkmanagement angekommen. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass Serviceangebote für die Dienstwagennutzer online bereitgestellt werden müssen - und wünschen gleichzeitig selbst von den Leasinggebern, deren Leistungen einfach und schnell über das Internet in Anspruch nehmen zu können", so Fruth weiter.

Pressekontakt:

Maisberger, Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Susanne Biechl
Claudius-Keller-Str. 3c 81669 München
+49 (0)89 41 95 99-18
arval@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Firmenportrait:

Zum Corporate Vehicle Observatory (CVO)
Der CVO ist eine unabhängige Expertenplattform für Fachleute im Bereich Flottenmanagement, die 2002 von Arval und der Muttergesellschaft BNP Paribas initiiert wurde. Im Rahmen des europaweit ausgelegten CVO werden Expertenrunden veranstaltet und Fachpublikationen herausgegeben.
Das jährlich erscheinende CVO Fuhrpark-Barometer enthält 2014 die Ergebnisse der Befragung von mehr als 3.634 Flottenentscheidern in 12 EU-Ländern. In Deutschland wurden im Auftrag von Arval durch das Meinungsforschungsinstitut csa 301 Fuhrparkentscheider telefonisch interviewt. Je nach Unternehmensgröße handelte es sich dabei um Firmeninhaber, Fuhrpark- oder Einkaufsleiter aus Handels-, Dienstleistungs-, Industrie- und Baubetrieben mit unterschiedlich großen Flotten.

Über Arval Deutschland
Arval ist ein 100%iges Unternehmen der BNP Paribas SA, einem der weltweit führenden europäischen Bank- und Finanzdienstleister. In Deutschland hat Arval eine Flotte von ca. 27.000 Fahrzeugen unter Vertrag (Dezember 2014) und ist einer der leistungsstärksten herstellerunabhängigen Anbieter für Full-Service-Leasing. Die Arval-Mobilitätsdienstleistungen werden Geschäftskunden mit Pkw und Nutzfahrzeugen angeboten. www.arval.de

Über Arval
Arval wurde 1989 als 100%ige Tochter der BNP Paribas Gruppe gegründet und hat sich auf Full-Service-Leasing spezialisiert. Arval bietet seinen Kunden - Firmenkunden, KMUs sowie großen internationalen Gesellschaften - maßgeschneiderte Lösungen, die die Mobilität der Fahrer optimieren und den Unternehmen die mit dem Flottenmanagement verbundenen Risiken abnehmen. Arval hat sich im Dienste seiner Kunden der fachkundigen Beratung und Service-Qualität verschrieben. Das Unternehmen ist derzeit in 25 Ländern mit mehr als 4.000 Mitarbeitern und einem Partner-Netzwerk in 14 Ländern vertreten. Die Leasingflotte umfasst mehr als 725.000 Fahrzeuge weltweit (Dezember 2014). Innerhalb der BNP Paribas Gruppe gehört Arval zum Kerngeschäftsfeld des Retail Banking. www.arval.com

Über BNP Paribas
BNP Paribas ist mit mehr als 185.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten, davon über 145.000 in Europa. Die Gruppe belegt Schlüsselpositionen in den beiden Geschäftsfeldern Retail Banking & Services (inkl. Domestic Markets und International Financial Services) sowie Corporate & Institutional Banking. In Europa hat die Gruppe vier Heimatmärkte (Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg) und BNP Paribas Personal Finance ist Marktführer bei Konsumentenkrediten. BNP Paribas baut derzeit ihr Geschäftsmodell einer integrierten Privatkundenbank in den Mittelmeerländern, in der Türkei und in Osteuropa aus und verfügt zudem über ein umfangreiches Netzwerk im Westen der USA. Im Corporate & Institutional Banking sowie der Sparte International Financial Services ist BNP Paribas führend in Europa, hat eine starke Präsenz in Nord- und Südamerika und verzeichnet starkes und nachhaltiges Wachstum im Asien-Pazifik-Raum. www.bnpparibas.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.