devolo WLAN App ab sofort für Android verfügbar - ganz einfach und kostenfrei besseres WLAN erhalten

Veröffentlicht von: devolo AG
Veröffentlicht am: 20.10.2015 19:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Die devolo WLAN App ist ab sofort zum kostenfreien Download im Google Playstore verfügbar. Die praktische Software für Android Smartphones und Tablets zeigt ihren Nutzern übersichtlich die jeweilige WLAN-Signalstärke im eigenen Zuhause.

Was ist einer der größten Vorteile eines WLAN-Netzes? Es ist unsichtbar. Es erfüllt alle Anforderungen eines kabelgebundenen Datennetzes, beeinträchtigt den Wohnraum aber nicht durch unschönes Kabel-Wirrwarr oder gefährliche Stolperfallen. Diese große Stärke wird allerdings in einer Situation zum Problem: Da das WLAN unsichtbar ist, lässt sich seine exakte Signalstärke nicht ohne weiteres an jedem beliebigen Punkt des Zuhauses bestimmen. Soll dann ein WLAN-Repeater zur Signalverbesserung eingesetzt werden, ist es oft schwer, den optimalen Ort dafür zu ermitteln. Hier schafft ab sofort die kostenlose devolo WLAN App Abhilfe. Sie ermittelt im Handumdrehen per Smartphone oder Tablet den perfekten Einsatzort für einen Repeater und optimiert so jedes WLAN.

Analyse der individuellen WLAN-Situation
Mit seiner kostenfreien WLAN App bietet devolo ab sofort die Möglichkeit, den akuten "Gesundheitsstatus" des heimischen WLANs zu ermitteln. Per übersichtlicher grafischer Darstellung zeigt die App die jeweilige WLAN-Signalstärke am aktuellen Ort. Wird ein Raum mit schlechter WLAN-Performance identifiziert, macht die App Verbesserungsvorschläge und empfiehlt passende Hardware zur Beseitigung der WLAN-Schwäche - beispielsweise den devolo WLAN Repeater.

Sofortige Verbesserung der WLAN-Abdeckung
Wird ein solcher Repeater angeschafft oder ist bereits einer vorhanden, hilft die App bei der Wahl des optimalen Einsatzortes und führt den Nutzer dabei Schritt für Schritt durch den einfachen Prozess: Zunächst nimmt die WLAN App Verbindung mit dem Router auf. Dann wird das entsprechende Smartphone immer weiter vom Router entfernt, während eine digitale Anzeige über die jeweilige WLAN-Stärke informiert. Hat die App den optimalen Einsatzort für einen WLAN-Repeater ermittelt, vibriert das Smartphone oder Tablet. Der Nutzer kann nun die nächstgelegene Steckdose identifizieren und dort einen vorhandenen oder neuen WLAN-Repeater in Betrieb nehmen. So können Nutzer ihr WLAN-Netz im Handumdrehen und ohne IT-Fachkenntnisse schnell und einfach verbessern.

Die devolo WLAN App steht ab sofort zum kostenfreien Download für Android Smartphones und Tablets im Google Playstore zur Verfügung. Weitere Informationen zum Thema WLAN-Hilfe finden Sie auch unter http://www.devolo.de/wlanhilfe/wlan-hilfe/

Pressekontakt:

rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustr. 90 90763 Fürth
+49(0)911-979220-80
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Firmenportrait:

Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. dLAN® ist eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung und Home Automation. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 25 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg.

Mit Home Control bietet devolo das einfache Smart Home zum Selbermachen. Die neue Produktwelt auf Basis des weltweiten Funkstandards Z-Wave® macht aus jedem Zuhause im Handumdrehen ein Smart Home und sorgt so für mehr Komfort, mehr Sicherheit und einfaches Energiesparen.

devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in eigene, patentierte Lösungen. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.