Integralhelme von AGV – Darauf kommt es an

Veröffentlicht von: Schendera
Veröffentlicht am: 20.10.2015 19:31
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Der italienische Helm-Hersteller AGV hat eine neue Produktlinie im Programm, die dem Träger maximalen Tragekomfort und Sicherheit bietet: Die AGV K-3 SV Motorradhelme. Sie bestehen aus widerstandsfähigem Thermoplastik und kommen in vier unterschiedlichen Schalengrößen.

In der Schale dieses Integralhelmes befinden sich vier vordere Lufteinlässe und zwei hintere Auslässe. Das Lüftungssystem wurde eigens im Windkanal getestet und hält den Träger auch an heißen Sommertagen wunderbar kühl.

Das SV im Namen steht für Sun Visor (Sonnenblende). Die integrierte Sonnenblende ist kratzfest und kann 100 % der UV-Strahlung blockieren; das Tragen einer Sonnenbrille unter dem Helm gehört damit endgültig der Vergangenheit an.

Flexibilität durch austauschbare Visiere

Außerdem ist das Visier aus Polykarbonat gegen Anlaufen geschützt. Wichtig: AGV Helme werden immer mit klaren Visieren geliefert, schwarz getönte Visiere kann man dazu kaufen und dank eines speziellen Verschlusses schnell austauschen.

Wenn es um den Tragekomfort geht, ist die Marke AGV beinahe konkurrenzlos, die K-3-Helme bilden da keine Ausnahme. Die Innenseite ist beispielsweise komplett abnehmbar, herausnehmbar und waschbar – auch die Wangenpolster und Atemabweiser.

Damit dem Fahrer dieses Meisterwerk während der Fahrt nicht versehentlich vom Kopf fliegt, besitzt es einen Doppel-D-Ring als Helmverschluss. Insgesamt ein Helm für fortgeschrittene Fahrer, die Komfort und Leistung wünschen.

Pressekontakt:

Harald Schendera
Leipziger Straße 37
99085 Erfurt

Tel.: 0361-75236728
http://www.schendera.de/company.html

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.