Brauquartier Puntigam: Die C&P Immobilien AG baut in Graz einen neuen Stadtteil

Veröffentlicht von: comunicative PR
Veröffentlicht am: 21.10.2015 10:55
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Fotocredit: C&P Immobilien AG / Betti Plach (Abdruck honorarfrei)
(Presseportal openBroadcast) - Das Brauquartier Puntigam, ein neuer Grazer Stadtteil und gleichzeitig das bisher größte Projekt der C&P Immobilien AG, wird 65.000 m² umfassen und neben insgesamt rund 800 Wohnungen auch Büro- und Gewerbeflächen bieten. Der Baustart der ersten 60 Einheiten erfolgt im Frühjahr 2016.

Nach einer Planungszeit von etwas mehr als einem Jahr stehen die ersten Wohnungen im Brauquartier Puntigam, dem neuen Stadtteil von Graz, ab sofort zum Kauf bereit. Die C&P Immobilien AG errichtet in einem sechsstöckigen Haus im östlichen Teil des Areals mit Ausrichtung auf den angrenzenden Baumbestand 60 Wohnungen. Die Einheiten in den Größen von 35 bis 113 m² kann man als Eigentumswohnung selbst nutzen oder vermieten. Der Baustart erfolgt im Frühjahr 2016. Die Gesamtfläche des neuen Grazer Stadtteils umfasst 65.000 m² und soll in mehreren Bauabschnitten umgesetzt werden. Insgesamt sind 800 Wohnungen, Büro- und Gewerbeflächen samt Infrastruktur in Planung. C&P Vorstandsvorsitzender Markus Ritter zu den Dimensionen des Projekts: „2.000 Menschen sollen in Zukunft im Brauquartier Puntigam leben, arbeiten und vor allem verweilen. Unter dem Motto ‚Leben und Wohnen im Netzwerk‘ wird ein Stadtteil nach den modernsten Kriterien des Zusammenlebens entstehen.“

Miteinander statt nebeneinander
Das Konzept für das Brauquartier Puntigam ist in Graz bislang einzigartig und wurde von den Planern der C&P Immobilien AG in enger Zusammenarbeit mit dem StadtLABOR Graz entwickelt. Dem 17. und jüngsten Grazer Stadtbezirk wird in den nächsten zwanzig Jahren ein Bevölkerungszuwachs von 25 Prozent vorhergesagt – der steigende Bedarf an Wohn- und Arbeitsraum geht damit einher. Das Brauquartier Puntigam ist als Stadtteil geplant, in dem Tür an Tür wohnende Menschen sehr gut zusammen leben. Die nachbarschaftliche Atmosphäre soll durch innen- und außenliegende Gemeinschaftsflächen, Angebote für Sport, Entertainment und Kulinarik sowie durch alltägliches Zusammenhelfen gefördert werden. Neben der Kinderbetreuung wird auch die gemeinsame Nutzung von E-Cars und E-Bikes forciert. Die Rahmenbedingungen sollen von einem Quartiermanagement gesteuert und organisiert werden.

Immobilien als Anlageform
Einer aktuellen Umfrage der GfK-Marktforschung zufolge halten 33 Prozent der Österreicher eine Eigentumswohnung oder ein Haus für eine interessante Anlageform. Die Verkaufszahlen der C&P Immobilien AG bestätigen diesen Trend. In den ersten drei Quartalen des heurigen Geschäftsjahres wurde bereits ein Verkaufsvolumen von 52 Millionen Euro erzielt – das bedeutet schon jetzt ein Rekordergebnis. Ein im September in Graz auf den Markt gebrachtes Projekt mit 39 Anlegerwohnungen in der Theodor-Körner-Straße war zwei Wochen nach Vertriebsstart ausverkauft.

Pressekontakt:

Dr. Sabine Unterweger comunicative public relations GmbH
1090 Wien, Alserbachstraße 35/2
+43 1 319 14 44
s.unterweger@comunicative.net

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.