EnSync und Holu Energy starten Solarenergie- und Speicherprojekt zur Reduzierung der Stromkosten der University of the Nations und Verbesserung der Netzstabilität

Veröffentlicht von: Marketwire
Veröffentlicht am: 22.10.2015 10:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Intelligente verteilte Stromerzeugung, Stromspeicherung und Energiemanagementsystem sollen der Universität Einsparungen von 2,4 Mio. Dollar ermöglichen

(Mynewsdesk) MILWAUKEE, WI -- (Marketwired) -- 10/21/15 -- EnSync, Inc. (NYSE MKT: ESNC), DBA EnSync Energy Systems, ein führender Anbieter innovativer Energiemanagementsysteme für gewerbliche, industrielle und Multi-Tenant-Objekte und die Versorgungsbranche, und Holu Energy, der Projektentwickler von EnSync für die Pazifikregion, gaben heute den Start eines Projekts an der University of the Nations (Hawaii) bekannt, das eine dezentralisierte Solarstromerzeugung mit einem modernen Energiemanagementsystem kombiniert. Das gesamte System umfasst eine photovoltaische Solarstromanlage mit 412 Kilowatt, die intelligente Energiemanagementplattform von EnSync und eine hybride Energiespeichertechnologie zur Senkung der Stromkosten der Universität im Rahmen eines auf 20 Jahre befristeten PPA-Abnahmevertrags (Power Purchase Agreement), der bereits am 7. Juli 2015 bekanntgegeben wurde. Die innovative Technologie wird die Universität gegen Stromausfälle schützen und zugleich die Belastung des Stromnetzes senken.

"Holu und EnSync zogen erst einmal den Energiebedarf der Universität und das Stromnetz auf der Insel in Betracht, bevor sie ein System konzipierten, das die Universität dabei unterstützen wird, die Stromkosten zu senken, die Stromversorgung auch während Stromausfällen zu gewährleisten und die allgemeine Netzstabilität zu verbessern", erklärte Ted Peck, CEO von Holu Energy. "Wir freuen uns sehr, der Universität Technologie bereitstellen zu können, die ihren wichtigsten Anforderungen gerecht wird, ohne das Stromnetz in der Region weiter zu belasten."

Auf Hawaii gibt es einen wachsenden Markt für Programme, die mithilfe eines flexiblen Energiemanagements auf der Verbraucherseite der Stromzähler die Belastbarkeit verbessern und die mit dem sich wandelnden Technologiemarkt wie auch neuen Energiepolitiken und Vorschriften Schritt halten können -- sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft. Geschäftsinitiativen wie etwa die Vereinbarung zwischen EnSync Energy Systems und der University of the Nations bieten Beispiele für langfristige Strategien, die es den Stromverbrauchern ermöglichen, ihre Stromkosten angesichts zunehmender Regulierungen deutlich zu senken und Strukturen für den ganzen Lebenszyklus eines Energieprojekts zu bewerten. Die Integration der Energiemanagementplattform für dezentralisierte Stromerzeugung und die Speichertechnologien von EnSync gestatten es den Verbrauchern, ihre Stromkosteneinsparungen unabhängig von Einschränkungen des Versorgungsnetzes und rechtlichen Auflagen zu maximieren. Auf Hawaii gehört hierzu die Fähigkeit, eine nahtlose Koppelung mit dem Netz im Rahmen der neuen Verbindungsoptionen "Netzversorgung" und "Selbstversorgung" herzustellen, die vor kurzem von der Hawaii Public Utility Commission angekündigt wurden und das bisherige staatliche Programm für Nettomessungen ersetzen.

"Nach der Überprüfung von mehreren Vorschlägen entschieden wir uns für Holu Energy und die Technologie von EnSync, weil sie gut zu unserer Vision der Universität passten", sagte Pieter Heres, Leiter des Bereichs Campus-Entwicklung der University of the Nations. "Der beratende Ansatz von Holu hat uns sehr geholfen, eine Lösung zu verwirklichen, die nicht nur Kosten senken wird, sondern auch unsere CO2-Bilanz senkt und uns das sichere Gefühl gibt, dass wir auf eine energiepolitische Zukunft mit vielen Variablen vorbereitet sind."

Das neue EnSync-System bietet zudem ökologische Vorteile, da es den Bedarf an Dieselgeneratoren reduziert, die normalerweise zur Erzeugung des Notstroms für die Aufzüge auf dem Campus erforderlich wären. Rechtsvorschriften im US-Bundesstaat Hawaii sehen vor, dass jedes Gebäude mit über sieben Stockwerken ein Notstromaggregat haben muss. Die dezentralisierte photovoltaische Stromerzeugung erfüllt in Kombination mit dem verteilten Stromspeichersystem von EnSync problemlos diese Anforderungen, ohne auf den Einsatz von umweltbelastendem Dieselkraftstoff angewiesen zu sein. Wie in diesem Projekt bietet die Kombination von Photovoltaik und Stromspeicherung zunehmend Vorteile für Erzeuger und Verbraucher, wenn man sie mit Lösungen vergleicht, die nur auf Photovoltaik setzen.

Auf einem Hochschulgelände ist es normal, dass die Mensa eine größere Energielast verursacht. Die University of the Nations nutzt diesen Bereich auch als Schutzraum für Studenten und Universitätspersonal in Notfällen. Dieses Programm ist so strukturiert, dass die installierte Technologie für erneuerbare Energien und Energiemanagement bei einem Stromausfall einen langfristigen Betrieb der Mensa und des Schutzraumes gestattet.

"Wir sind von einer Gesamtansicht des Energie-Ökosystems der Universität ausgegangen, um ein System zu entwickeln, das den heutigen Anforderungen gerecht wird und zugleich sicherstellt, dass unsere Technologie auch den Prognosen für die künftigen Jahre entspricht", sagte Dan Nordloh, Executive Vice President von EnSync Energy Systems. "Ein zentraler Faktor für EnSync ist die Matrix Energy Management-Plattform, die besonders intuitiv gestaltet ist für das Echtzeit-Management von Elektronen, um stets die niedrigsten Kosten und effizienteste Leistung zu garantieren. Daneben kann die Plattform aber auch eine fast unbegrenzte Anzahl an Elektro-Applikationen und Szenarien handhaben, die im Verlauf der kommenden 10 Jahre auf den Markt kommen werden."

Kamaaina Solar Solutions, ein auf Hawaii ansässiges Unternehmen, übernimmt für dieses Projekt die Ingenieurs-, Entwicklungs- und Montagearbeiten und kooperiert mit Holu Energy und EnSync Energy Systems.

Über EnSync Energy Systems

EnSync, Inc. (NYSE MKT: ESNC), DBA EnSync Energy Systems, gestaltet die Zukunft der Elektrizität mit intelligenten Energiemanagementsystemen, die zunehmende Bedeutung für eine globale Wirtschaft haben, die immer mehr auf die Expansion regenerativer Energien angewiesen ist. Technologien von EnSync finden sich als Bestandteil von Übertragungs- und Verteilernetzen oder als Systeme hinter dem Stromzähler in gewerblichen, industriellen und Multi-Tenant-Gebäuden und bieten differenzierte Lösungen für Leistungsregelung und Energiespeicherung in Umgebungen mit hohen Anforderungen an die Elektrizität. Unsere Technologien dienen auch als Systemintelligenz in Mikronetzanwendungen, indem sie mehrere Stromerzeugungs- und Speicheranlagen nahtlos integrieren, um Strom in entlegenen Regionen bereitzustellen, die vom Stromversorgungsnetz nicht bedient werden, oder in Gebieten, in denen primär das Mikronetz und nur sekundär das Stromversorgungsnetz genutzt werden. EnSync nahm 2015 auch PPA-Abnahmeverträge (Power Purchase Agreements) in sein Portfolio auf und ermöglicht den Kunden damit Stromeinsparungen und gewährleistet den Investoren einen stabilen Finanzertrag. EnSync ist ein international engagiertes Unternehmen, das im chinesischen AnHui ein Gemeinschaftsunternehmen mit Meineng Energy sowie eine strategische Partnerschaft mit Lotte Chemical in Südkorea unterhält. Weiterführende Information finden Sie unter: www.ensync.com.

Über Holu Energy

Holu Energy LLC ist ein in Honolulu ansässiges Unternehmen für Projektentwicklung im Bereich der Energiesysteme und stellt Hawaii und den pazifischen Inseln zuverlässige und nachhaltige Energielösungen bereit. Holu Energy wurde 2015 gegründet und bietet integrierte, kosteneffiziente und belastbare Energieoptionen für gewerbliche, industrielle und gemeinnützige Einrichtungen und Versorgungsunternehmen. Holu ist ein Partner von EnSync Energy Systems (NYSE MKT: ESNC), einem Unternehmen für erweiterte Energiemanagementsysteme.

Safe Harbor-Erklärung

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsorientierte Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 in geänderter Fassung und von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in geänderter Fassung, welche durch die in diesen Abschnitten definierten "Safe Habor"-Bestimmungen gedeckt sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf bestimmten Annahmen und beschreiben unsere künftigen Vorhaben, Strategien und Erwartungen. Sie können durch die Verwendung einer zukunftsgerichteten Terminologie identifiziert werden, die Ausdrücke und Wörter wie "glauben", "erwarten", "könnten", "werden", "sollten", "beabsichtigen", "planen", "zum Ziel haben", "schätzen", "voraussagen" oder ähnliche Ausdrücke und Wörter umfasst. Die zukunftsorientierten Aussagen in dieser Pressemitteilung können sich u.a. auf die folgenden Aspekte beziehen: Aussagen hinsichtlich ausreichender Kapitalressourcen, des erwarteten operativen Verlusts, des erwarteten Umsatzes, der erwarteten Ausgaben und unserer Erwartungen bezüglich unserer Geschäftsstrategie. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Risiken und Unabwägbarkeiten, die bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen genannt werden, infolge verschiedener Faktoren, einschließlich jener Risiken und Unabwägbarkeiten, die in den Abschnitten "Risk Factors" und "Managements Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations" erwähnt und in unserem jüngsten Jahresbericht auf Formblatt 10-K und unseren darauffolgenden vierteljährlichen Berichten auf Formblatt 10-Q beschrieben werden. Wir bitten die Leser dieser Pressemitteilung, diese Risiken und Unabwägbarkeiten angemessen bei der Bewertung unserer zukunftsgerichteten Aussagen zu berücksichtigen. Wir empfehlen den Lesern zudem, diese zukunftsgerichteten Aussagen mit der notwendigen Vorsicht zu bewerten, da diese lediglich unseren Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Erklärung widerspiegeln. Sofern nicht in den Bundeswertpapiergesetzen vorgeschrieben, sind wir nicht verpflichtet, Aktualisierungen oder Änderungen der hier oder an anderer Stelle enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um eine Änderung unserer diesbezüglichen Erwartungen oder Änderungen hinsichtlich Ereignissen, Bedingungen oder Umständen bekanntzugeben, auf denen diese Aussagen basieren.

Bild verfügbar: http://www2.marketwire.com/mw/frame_mw?attachid=2907514 Bild verfügbar: http://www2.marketwire.com/mw/frame_mw?attachid=2907517

Kontaktinformation von EnSync:
Michelle Montague @ 262.735.5676
Kontaktinformation für Investoren:
Jeff Elliott @ 972.423.7070
Matt Selinger @ 817.310.8776
Phillip Kupper @ 817.778.8339

=== EnSync und Holu Energy starten Solarenergie- und Speicherprojekt zur Reduzierung der Stromkosten der University of the Nations und Verbesserung der Netzstabilität (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/hmxidh

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/ensync-und-holu-energy-starten-solarenergie-und-speicherprojekt-zur-reduzierung-der-stromkosten-der-university-of-the-nations-und-verbesserung-der-netzstabilitaet

Pressekontakt:

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325 90245 El Segundo
-
intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Firmenportrait:

-

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.