Neues Neo4j 2.3 Release setzt neue Maßstäbe für intelligente, skalierbare Anwendungen

Veröffentlicht von: Neo Technology
Veröffentlicht am: 22.10.2015 10:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Extrem schnelle und hochskalierbare native Graphdatenbank mit neuen Features zur besseren Unterstützung von Entwicklern und DevOps

München, 22. Oktober 2015 - Neo Technology, Entwickler von Neo4j (http://www.neo4j.com) , der weltweit führenden Graphdatenbank, kündigt die sofortige Verfügbarkeit von Neo4j 2.3 (http://neo4j.com/download/) an. Das neue Release bietet umfangreiche Updates, mit denen Unternehmen aus ihren vernetzten Informationen maximalen Nutzen ziehen können. Neo4j 2.3 ermöglicht die Entwicklung intelligenter Anwendungen auf hohem Niveau. Entwickler und DevOps profitieren zudem von der offiziellen Unterstützung von Docker.

"Neo4j 2.3 ist unser neuestes und bislang schnellstes und skalierbarstes Release von Neo4j", erklärt Philip Rathle, Vice President of Products bei Neo Technology. "Nach einer Entwicklungszeit von zwei Jahren können wir jetzt neue, noch leistungsstärkere Features anbieten, die sowohl die Bedürfnisse von Großunternehmen erfüllen als auch das Feedback aus der Community widerspiegeln. Wir sind gespannt, wie unsere neue Version graphbasierte Anwendungen weltweit verändern und verbessern wird."

Neo4j 2.3 ermöglicht ein besseres und einfacheres Entwicklungsvorgehen. Die wachsende Anzahl an produktiven Projekten basierend auf Neo4j zeigt die Notwendigkeit einer neuen einfachen Schemadefinition, die über das Grundprinzip "die Daten sind das Schema" hinausgeht und höheren Informationsaustausch, Produktivität und Governance bietet.

Zu den Schlüsselfunktionen von Neo4j 2.3 zählen:

Intelligente, skalierbare Anwendungen
Um analytische Transaktionen in Echtzeit ausführen zu können, sind immer intelligentere und schnellere Lösungen gefragt. Intelligente Anwendungen übernehmen und folgen Geschäftsregeln innerhalb eines vernetzten Kontexts und nutzen Datenbeziehungen, um neue, wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen, die vorher undenkbar waren.

Neo4j 2.3 bietet hierzu signifikante Verbesserungen bei der Performance und Skalierbarkeit. Neben höherer Scale-up-Fähigkeit für extrem große, über JVM-Beschränkungen hinausgehende Graphen, verfügt es über schnellere Funktionen zur Text- und Wertebereichssuche. Zudem liefert es eine verbesserte Performance der Abfragesprache Cypher durch intelligentere Abfrageplanung.

Höhere Entwicklerproduktivität und Governance
Die wachsende Anzahl an produktiven Projekten basierend auf Neo4j zeigt die Notwendigkeit einer erweiteren Schemadefinition, die über das Grundprinzip "die Daten sind das Schema" hinausgeht und höheren Informationsaustausch, Produktivität und Governance bietet. Neo4j 2.3 baut dabei auf dem existierende Schema-/Metamodell von benannten Beziehungen zwischen Knoten ( Neo4j version 1.x (http://neo4j.com/blog/neo4j-1-0-released/) ), Labels für die Abbildung von Rollen für Entitäten und Eindeutigkeitsgarantien ( Neo4j version 2.0 (http://neo4j.com/blog/neo4j-2-0-ga-graphs-for-everyone/) ) auf.

Einzelne Entwicklungsteams, besonders in größeren Projekten profitieren so von einer höheren Datenqualität, Regulierung und Datenintegration sowie besseren Möglichkeiten zur Zusammenarbeit über Anwendungsgrenzen hinweg.

Neo4j 2.3 bietet Entwicklern eine Reihe von neuen Tools:
- Neue Treiber und Integration - insbesondere Spring Data Neo4j 4.0 (http://neo4j.com/news/spring-data-neo4j-pr-final-for-wire/) und Neo4j Object Graph Mapper (http://neo4j.com/blog/neo4j-java-object-graph-mapper-released/)
- Vielfältige Verbesserungen der Abfragesprache Cypher
- Neue Optionen im Neo4j Browser für einfachere Entwicklung

DevOps Unterstützung für intern betriebene und Cloud-Anwendungen
Der Trend zu polyglotter Persistenz in IT-Umgebungen führt zu einem Wachstum der Anzahl und Komplexität von zu verwaltenden Datenbankensystemen.

Neo4j 2.3 erleichtert es IT-Veranwortlichen Neo4j sowohl On-Premise als auch in der Cloud zu nutzen. DevOps Teams können so nach einer kurzen Lernphase Projekte schneller durchführen und diese einfach in bestehende Architekturen integrieren. Zu den neuen Features zählen die offizielle Unterstützung von Docker, ein vereinfachtes Windows Management durch Unterstützung von Windows PowerShell, verbesserte Monitoring Integration durch Neo4j Metriken sowie schnellere Backups, Updates und Massenimport von Daten.

Graphdatenbanken auf dem Vormarsch
Die Nachfrage nach Graphdatenbanken steigt weiter an. Laut einer aktuellen Forrester Studie (https://www.forrester.com/TechRadar+Enterprise+DBMS+Q1+2014/fulltext/-/E-res106801) wird die Technologie bis 2017 in mehr als 25% der Unternehmen zum Einsatz kommen. Bereits heute nutzt eine wachsende Zahl an Global-2000-Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen Neo4j - darunter die adidas Gruppe, Walmart und eBay Inc. (Retail), Telenor Group und Centurylink (Telekommunikation), Scripps und Earthlink (Medien und Broadcasting), Cisco Systems, Inc. (Software) und UBS Financial Services, Inc. und Die Bayerische (Finanzdienstleistungen und Versicherungen).

Mehr Informationen zu Neo4j 2.3:
http://neo4j.com/whats-new-in-neo4j-2-3/
Download von Neo4j 2.3:
http://neo4j.com/download/

Pressekontakt:

Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79 81675 München
089 41 77 61 13
neotechnology@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Firmenportrait:

Über Neo Technology
Neo Technology entwickelt die weltweit führende Graphdatenbank Neo4j, mit der sich Nutzen aus Datenverbindungen ziehen lässt. Dazu zählen unter anderem Anwendungen wie das Angebot von personalisierten Empfehlungen für Produkte und Services, zusätzliche Social-Funktionalität für Webseiten, Analyse von Telekommunikationsnetzwerken oder die Neuorganisation von Master Data, Identity und Access Management. Unternehmen nutzen Graphdatenbanken, um Datenvernetzungen und -zusammenhänge schnell abbilden, abspeichern und abfragen zu können. Das Team von Neo Technology hat eine Pionierrolle bei der Entwicklung von modernen Graphdatenbanken inne und hat bereits Unternehmen weltweit mit der Leistungsstärke der Graphen-Technologie bereichert. Großunternehmen wie Walmart, eBay, UBS, Nomura, Cisco, CenturyLink, HP, Pitney Powes, Telenor, TomTom, Lufthansa und The National Geographic Society ebenso wie Startups wie Medium, Polyvore, Zephyr Health und Elementum verwenden Neo4j, um erfolgsentscheidenden Nutzen aus Datenverbindungen zu ziehen.

Neo Technology ist ein privat geführtes Unternehmen, das von Fidelity Growth Partners Europe, Sunstone Capital, Conor Venture Partners, Creandum und Dawn Capital finanziert wird. Neo Technology hat seinen Firmensitz in San Mateo, Kalifornien, und führt darüber hinaus Standorte in Deutschland, Frankreich, UK, Schweden und Malaysia. Weitere Informationen unter www.neo4j.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.