ROEMHELD stellt neues Schnellwechsel- und Kupplungssystem für Drehmodule vor

Veröffentlicht von: auchkomm Unternehmenskommunikation
Veröffentlicht am: 22.10.2015 11:46
Rubrik: Industrie & Handwerk


Das neue Schnellwechsel- und Kupplungssystem für 2 Größenvarianten des Drehmoduls (Foto: ROEMHELD).
(Presseportal openBroadcast) - • Sicher, flexibel und mit RFID-Werkstückerkennung

Laubach, den 22. Oktober 2015. Ein neues Schnellwechsel- und Kupplungssystem für Drehmodule der modulog-Reihe von ROEMHELD erleichtert die Gestaltung von sicheren, flexiblen und effizienten Montagearbeitsplätzen. Die auf der letzten Motek vorgestellte Innovation ist in der Lage, Werkstücke über RFID-Chips zu erkennen, sie schnell und automatisiert zu spannen und sie ermöglicht die Überwachung der Spannkraft sowie weiterer Funktionen. Bauteile können so einfach mit der richtigen Kraft gespannt werden, die Kontrollmöglichkeit sorgt unabhängig vom Bediener für jederzeit wiederholbare Ergebnisse. Daher ist die Neuheit besonders geeignet, wenn Werkstücke oder Teilefamilien häufig und rasch an einem Arbeitsplatz gewechselt oder über mehrere Stationen geleitet werden müssen.

Die Schnittstelle ist mit Mediendurchführungen für Luft, Öl und elektrische Signale ausgestattet, weshalb eine aufwändige externe Verrohrung oder eine störende Verschlauchung entfällt. Das Drehmodul kann so stufenlos und unendlich in beide Richtungen bewegt werden, dank eines selbsthemmenden Schneckengetriebes ist der Rasterwinkel zudem beliebig wählbar.

Vielfältige Funktionalitäten, Überwachung, Abfragen und RFID-Chip

Entsprechend den Anforderungen lässt sich das System mit verschiedenen Leitungsoptionen ausrüsten. Signale können über 18 Adern mit Strömen bis zu je 2 A geleitet werden. Zwei hydraulische Adern mit zulässigen Drücken von jeweils bis zu 250 bar sorgen für ausreichend Energie am Arbeitspunkt. Eine dritte, pneumatische Leitung kann für Sperrluft, Schutzgas, Auflagekontrolle, Kühlung oder weitere Funktionen genutzt werden.

Die integrierten Durchführungen durch die rotierende Achse des Moduls gestatten bei unbegrenztem Drehwinkel nahezu alle Funktionalitäten an der Vorrichtung und dem Werkstück. Dazu gehört das automatisierte Spannen, die Überwachung der Spannkraft und Abfragen an der Vorrichtung, beispielsweise zur Qualitätsdokumentation oder aus Gründen der Arbeitssicherheit. Wenn werkstückseitig ein RFID-Chip eingesetzt wird, kann das System diesen erkennen, die Informationen auslesen und bei einem Vorrichtungs- oder Bauteilwechsel eigenständig die neuen Parameter einstellen.

Kopplung in Sekunden

Die Kopplung des Werkstücks mit dem Drehmodul erfolgt in wenigen Sekunden mechanisch mit Hilfe des Nullpunktspannsystems Metec von STARK. Hierzu muss es auf einer Grundplatte oder Vorrichtung montiert sein, die mit einem enstprechenden Einzugsnippel versehen ist. Ein Näherungsschalter sorgt dafür, dass das Modul erst bewegt werden kann, wenn das Werkstück sicher gespannt ist. Ausgelöst wird das Drehen entweder über einen Motor oder manuell durch den Bediener.

Für Werkstücke bis 400 kg geeignet

Erhältlich ist das neue Schnellwechsel- und Kupplungssystem für zwei Varianten des Drehmoduls aus der modulog-Baureihe von ROEMHELD. Die kleinere Ausführung ist für Lasten bis 100 kg ausgelegt und bietet ein Drehmoment von 120 Nm, das größere Modell ist für Werkstücke bis zu 400 kg geeignet, hier liegt das Drehmoment bei 500 Nm. Beide Module sind für die manuelle wie auch für die teil- oder vollautomatisierte Montage einsetzbar und lassen sich auch bei bereits bestehenden Systemen problemlos nachrüsten. Die Bedienung ist einfach, denn die meisten Steuerungs- und Einrichtfunktionen werden an einem Touch Panel visualisiert und eingegeben.

Über ROEMHELD:

ROEMHELD zählt weltweit zu den Markt- und Qualitätsführern für produktive Lösungen in der industriellen Fertigungs-, Montage-, Spann- und Antriebstechnik. Elemente zur Herstellung, Prüfung und Wartung von Großbauteilen für Windenergieanlagen, Komponenten für die Automation von Rüstvorgängen und für die Maschinenkommunikation im Rahmen von Industrie 4.0 ergänzen das Portfolio. Das umfassende Sortiment aus mehr als 25.000 Komponenten, Modulen und Systemen bietet für nahezu jede Aufgabenstellung das richtige Produkt und wird durch kundenspezifische Lösungen permanent erweitert. ROEMHELD ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit Service- und Vertriebsgesellschaften vertreten und beliefert insbesondere den internationalen Maschinenbau, die Automobil-, Luftfahrt- und Agrarindustrie sowie die Medizintechnik. An den drei Standorten Laubach, Hilchenbach und Götzis / Österreich erzielten 500 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 93 Mio. Euro.

Pressekontakt:

Ansprechpartner:

Alexander Schul
Produktbereichsleiter Montage- und Antriebstechnik
Römheld GmbH
Friedrichshütte
Römheldstraße 1-5
35321 Laubach
Tel.: +49 (0) 6405 / 89-269
Fax: +49 (0) 6405 / 9106-269
E-Mail: a.schul@roemheld.de
www.roemheld-gruppe.de

Firmenportrait:

auchkomm ist eine Nürnberger PR-Agentur, die mittelständische Unternehmen bei der Planung, Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit betreut.

Die Klienten von auchkomm sind im gesamten Bundesgebiet ansässig. Sie stammen überwiegend aus dem Maschinenbau, der Kunststoffverarbeitung und Logistik, den Finanzdienstleistungen, dem Bau, der Biobranche und der Sozialen Arbeit. auchkomm wurde 2001 von F. Stephan Auch gegründet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.