Augenarzt (Worms): Wie verläuft eine Operation am Grauen Star?

Veröffentlicht von: Augenarzt Worms
Veröffentlicht am: 22.10.2015 20:16
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Ursachen, Chancen und Risiken: Katarakt Operation sollte frühzeitig durchgeführt werden

Der Graue Star (http://www.dr-hierschbiel.de/augenarzt-worms-wie-verlaeuft-eine-operation-des-grauen-stars/) , medizinisch "Katarakt", ist keine Krankheit im eigentlichen Sinne. In der Regel handelt es sich dabei um eine Alterserscheinung, den sogenannten "Altersstar", der verstärkt ab etwa dem 6. Lebensjahrzehnt auftritt. "Ursache ist ein verlangsamter Stoffwechsel. In seltenen Fällen kann der Graue Star angeboren sein. Auch können Stoffwechselerkrankungen (Diabetes mellitus), Verletzungen des Auges oder Medikamente eine Katarakt begünstigen", so Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel, niedergelassener Augenarzt in Worms (http://www.dr-hierschbiel.de) (Rhein-Neckar).
Mit zunehmender Eintrübung der Augenlinse nimmt das Sehvermögen immer mehr ab. Patienten vergleichen den Grauen Star mit einem Schleier oder Nebel, durch den man nur verschwommen sehen kann. Hinzu kommen eine erhöhte Blendempfindlichkeit, ein gestörtes Kontrastsehen. Auch lässt der Graue Star die Farben verblassen. Bleibt der Graue Star unbehandelt, kann er zum Erblinden führen.

Diagnose und Operation des Grauen Stars in Worms

"Die Diagnose des Grauen Stars verläuft schnell, unkompliziert und völlig schmerzfrei. Spaltlampe und Mikroskop sind gängige Methoden der Augenheilkunde, mit ihrer Hilfe kann der Graue Star festgestellt werden.
Die Behandlung des Grauen Stars erfolgt durch eine Operation. Rund 800.000 Mal im Jahr wird in Deutschland eine sogenannte "Katarakt OP" durchgeführt. Dabei wird die trübe natürliche Linse entfernt und durch eine klare Kunstlinse ersetzt.
Die Kunstlinse ist faltbar und kann durch einen sehr kleinen Schnitt in das Auge eingebracht werden. Zudem ist sie mit Haltebügeln versehen, die für die richtige Positionierung und Verankerung sorgen.
Augenarzt Dr. Gregor Vitus Hierschbiel rät seinen Patienten zu einer frühzeitigen Operation des Grauen Stars (http://www.dr-hierschbiel.de/kategorie/grauer-star-katarakt/) . "Spätestens dann, wenn die Sehkraft für die Dinge des täglichen Lebens (z.B. die Teilnahme im Straßenverkehr) nicht mehr ausreicht, sollte der Graue Star operativ behandelt werden. Gerne berät Augenarzt Dr. Hierschbiel in seinen Sprechzeiten in Worms über die Ursachen, Chancen und Risiken einer Katarakt Operation. Es gibt verschiedene Linsentypen (so zum Beispiel torische Intraokularlinsen, Multifokallinsen) für verschiedene Anforderungen. Patienten entscheiden gemeinsam mit dem behandelnden Augenarzt, welcher Linsentyp implantiert werden sollte.

Pressekontakt:

Augenarzt Worms
Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel
Kämmererstr. 53 67547 Worms
06241 2 44 88
mail@webseite.de
http://www.dr-hierschbiel.de

Firmenportrait:

Die Praxis von Augenarzt Dr. med. Gregor Hierschbiel in Worms hat sich auf Augenoperationen und Laserbehandlungen spezialisiert. Operationen am Grauen Star (Katarakt) sowie am Grünen Star (Glaukom) bietet die Praxis von Dr. Hierschbiel. Der Augenarzt aus Worms arbeitet mit modernster Lasertechnik bei Augenoperationen. Auch die Makuladegeneration (AMD) sowie Netzhauterkrankungen werden effektiv mit dem Laser behandelt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.