PACE Award nominiert zwei GKN Technologieneuerungen

Veröffentlicht von: GKN Driveline
Veröffentlicht am: 22.10.2015 21:56
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - GKN Driveline wurde als Finalist im Automotive News PACE Award 2016 nominiert

Auburn Hills, Michigan/USA, 22. Oktober 2015

GKN Driveline wurde als Finalist im Automotive News PACE Award 2016 für herausragende Antriebsstrang-Technologien nominiert:: Zum einen für das Twinster Torque Vectoring Allradsystem für den Ford Focus RS, zum anderen für das neueste Gleichlaufgelenk-Seitenwellen-System, das über vier Kilogramm Gewicht einsparen kann gegenüber einem Fahrzeug ohne die verbesserte Torquenutzung.

Der Ford Focus RS Twinster nutzt eine verbesserte Kombination von neuen Übersetzungsverhältnissen und Steuerungsalgorythmen, um das Drehmoment dynamisch an die Hinterräder zu verteilen. Das ermöglicht es Ford, ein Fahrzeug mit ungeahnter Dynamik, Fahrgefühl und Handling anzubieten.

Die Drehmomentverteilung wird durch das selektive, unabhängige Überdrehen der Hinterräder erreicht, wodurch sich das Fahrgefühl und Handling fundamental ändern. Durch Twinster durchfährt das Fahrzeug Kurven schärfer und reagiert schneller auf die Steuerung des Fahrers. In Fords "Drift Mode" verteilt das Allradsystem mehr Drehmoment an die Hinterachse, was es den Hinterrädern ermöglicht, ein kontrolliertes "Driften" durch Kurven zu erreichen.

GKNs neues VL3 Gleichlaufgelenk-Seitenwellensystem nutzt die dritte Generation der Verschiebegelenk-Technologie, die es Fahrzeugplattformen mit Heckantrieb ermöglicht, bis zu vier Kilogramm einzusparen. Dabei vermittelt es durch die unübertroffene Balance und verringertem Verdrehspiel ein Fahrgefühl wie in einem Premiumfahrzeug. Trotz nicht vergrössertem Bauraum ermöglicht das System eine Drehmomentsteigerung von bis zu 27 Prozent, verglichen mit bisheriger Technologie.

Die Nominierung folgt auf GKNs erfolgreiches PACE-Programm des Jahres 2015. Das Unternehmen gewann im April dieses Jahres den PACE-Award für seine Zwei-Gang- eAxle, verbaut im BMW i8. Es war auch für sein Allrad-Abschaltsystem nominiert, verbaut im Jeep Renegade und Fiat 500X.

Peter Moellg, GKN Automotive President of Engineering, sagte: "Es ist eine fantastische Leistung, zwei PACE-Award-Finalisten im zweiten Jahr in Folge zu haben. Wir hoffen, den Erfolg wiederholen zu können, den wir mit dem Zwei-Gang-eAxle im BMW i8 hatten.

Der Twinster im Ford Focus RS und das VL3 Gleichlaufgelenk-Seitenwellensystem sind zwei völlig unterschiedliche Technologien. Sie verdeutlichen unsere Fähigkeit, jeden Aspekt unserer Systeme zu verbessern. Dadurch stellen wir sicher, unseren Kunden absolut optimierte und integrierte Fahrstranglösungen bieten zu können."

Die Gewinner des Automotive news PACE Awards des Jahres 2016 werden im April des kommenden Jahres bekannt gegeben.

Pressekontakt:

AutoCom Deutschland e.K. Public Relations
Peter Richter
Kirchplatz 3 53619 Rheinbreitbach
02224 - 91 98 091
peter.richter@atocom-deutschland.de
www.autocom-deutschland.de

Firmenportrait:

GKN Automotive ist der weltweit führende Entwickler von Antriebstechnologie und ein Experte bei konventionellen, Hybrid- und Elektroantrieben. GKN Automotive umfasst die Geschäftsbereiche GKN Driveline und GKN Powder Metallurgy und ist ein echter Integrationspartner der weltweiten Automobilindustrie. GKN Automotive bietet markenspezifische Fahrerlebnisse, von Stadt- bis hin zu Sportautos und von fortschrittlichen Allradantrieben bis hin zu intelligenten Hybridsystemen. An 46 Produktionsstandorten in 22 Ländern beschäftigt GKN Driveline über 26.500 Mitarbeiter. GKN Powder Metallurgy, der weltgrößte Hersteller von Präzisionsbauteilen aus Pulvermetall, verfügt über ein erfahrenes Team aus 6.500 Mitarbeitern und beliefert Kunden durch ein Netz von über 30 Standorten auf allen fünf Kontinenten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.