Produktrückruf: AL-KO Akku-Rasenmäher Comfort 38.4 Li

Veröffentlicht von: AL-KO Geräte GmbH
Veröffentlicht am: 26.10.2015 12:32
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - AL-KO ruft Akku-Rasenmäher Comfort 38.4 Li aufgrund defekter Steuerplatine zurück

Die Qualitätskontrolleure von AL-KO sind bei einer Charge des Akku-Rasenmähers "Comfort 38.4 Li" auf einen möglichen Defekt bei der Steuerplatine gestoßen: Beim Anschalten des Elektromotors können Überspannungen auftreten, die wiederum ein Platinen-Bauteil beschädigen können.

Die Beschädigung kann drei Auswirkungen nach sich ziehen:
1.Der Motor springt nicht mehr an. Das Gerät kann nicht weiter betrieben werden.
2.Der Motor läuft trotz Loslassen des Sicherheitsbügels weiter und kann erst durch den Sicherheitsschlüssel oder durch das Entfernen des Akkus zum Stillstand gebracht werden.
3.Der Motor springt bereits beim Einsetzen des Akkus bzw. bei Drehung des Sicherheitsschlüssels an, ohne dass wie üblich der Sicherheitsbügel betätigt werden muss.

In den beiden zuletzt genannten Fällen werden die Schnittmesser nicht wie gewohnt über die Funktion des Sicherheitsbügels gestoppt. Dies könnte bei Unachtsamkeit zu Unfällen führen. Das Familienunternehmen empfiehlt daher, die Geräte nicht mehr zu benutzen. Wolfgang Hergeth, Geschäftsführer für den Bereich Garten und Hobby bei AL-KO: "Mit Geräten von AL-KO bieten wir unseren Kunden höchsten Komfort und größtmögliche Sicherheit bei bester Qualität. Obwohl wir nur bei wenigen Platinen einen Defekt entdeckt haben, werden wir gemäß unserem Leitsatz "Quality for Life" vorsorglich alle Platinen des betreffenden Produktionszeitraumes kostenfrei austauschen." Zugleich ist in der neuen Platine ein Softwareupdate integriert, dass die Funktionsfähigkeit des Gerätes weiter verbessert. Der Platinentausch ist selbst dann vorzunehmen, wenn es noch zu keinem Defekt gekommen ist, da die Beschädigung der Platine auch erst nach mehrmaligem Gebrauch eintreten kann.

Alle Kunden, die einen Rasenmäher der Serie AL-KO Comfort 38.4 Li mit den Artikelnummern 113124 oder 113125 (siehe hierzu Abbildung Typenschild am Gerät) gekauft haben, wenden sich bitte unverzüglich an folgende Infoline: +49 8221 203203 oder informieren sich unter Internetadresse http://www.al-ko.com/ shop/de/recall. Hier wird den Kunden erklärt, wie der Austausch der Platine von statten geht. Für die Unannehmlichkeiten entschuldigt sich AL-KO bei ihrer Kundschaft.

Pressekontakt:

kiecom GmbH
Michael Scheider
Rosental 10 80331 München
+49 89 23 23 62 0
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Firmenportrait:

Die AL-KO KOBER SE
Das 1931 gegründete Familienunternehmen, die heutige AL-KO KOBER GROUP, ist führender Anbieter in den Bereichen Fahrzeugtechnik, Garten + Hobby und Lufttechnik. An weltweit mehr als 45 Standorten in Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien sind rund 4.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahr 2014 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von rund 630 Millionen Euro.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.