Commvault veröffentlicht sein Portfolio der nächsten Generation und definiert den Markt für den Schutz von Daten neu

Veröffentlicht von: HBI PR&MarCom GmbH
Veröffentlicht am: 26.10.2015 18:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - - Commvault hilft seinen Kunden den Wandel im Markt und bei der Technologie zu bewältigen
- Neues Geschäftsmodell bietet Innovationen mit Software-Applikationen und einer offenen Datenplattform, die von Kunden und Drittanbieter erweitert werden kann

Oberhausen, 22. Oktober 2015 - Commvault, ein führendes Unternehmen im Bereich Information Management und für den Schutz von Unternehmensdaten stellt heute die nächste Generation seines marktführenden Lösungsportfolios vor. Dieses bietet ein breites Spektrum an Innovationen, mit denen Kunden die immer größer werdenden Herausforderungen beim Management von Daten und Informationen in sich schnell wandelnden, weltweiten Geschäftsumgebungen angehen können.
Die Neuerungen von Commvault definieren den Markt für den Schutz von Daten, für die Archivierung sowie für Cloud-Daten neu, in denen alles anwendungsorientiert ist, Authentifizierung und Verschlüsselung essentiell sind, Backup-Fenster kürzer sind und schnelle Wiederherstellung Standard ist. Weitere aktuelle Anforderungen sind der native Datenzugriff auf alle live und versionierten Speicherorte, automatisierte Wiederherstellung und die Optimierung und Orchestrierung der Ressourcen (Speicher, Rechner und Netzwerk). Die Produktinnovationen der aktuellen Lösungen ermöglichen Commvault eine optimale Positionierung als Marktführer, um Kunden aller Größen dabei zu helfen, Umgebungen im eigenen Rechenzentrum (on-Premise) zu optimieren, die Umwandlung hin zu off-Premise Infrastrukturen zu erleichtern und neue Technologien zu nutzen. So hilft Commvault , Cloud-Investitionen für die wichtigen Workloads in Geschäftsumgebungen voll auszuschöpfen.
Die leistungsstarke Kombination aus der vollständig integrierten Software, der Commvault Data Platform und den Professional Services geben Unternehmen bisher ungekannte Offenheit. Dank ihr sind Kunden in der Lage, flexibel die Anbieter ihrer Wahl für Infrastruktur, Plattform, Rechner und Storage auszuwählen. Dies gibt ihnen die Flexibilität, um die mit veralteten Systemen verbundenen Kosten zu beseitigen, Anbieter frei zu wählen und modernere Umgebungen nutzen zu können. Zudem macht es die Kunden effizienter und beschleunigt deren IT-Abläufe, damit sie die Ressourcen wieder für Innovationen, Kreativität und geschäftlichen Mehrwert einsetzen können.
Das neue Lösungsportfolio von Commvault bietet eine breite Palette an Innovationen, welche Kunden in sechs entscheidenden Bereichen zusätzlichen Einblick und Mehrwert für das Unternehmen bieten und den Markt neu definieren:

-Ein offener, auf Standards basierender Ansatz: Läuft nativ in traditionellen on-Premise, konvergierten sowie hyper-konvergierten Umgebungen sowie in hybriden, privaten und öffentlichen Cloud-Infrastrukturen um Schutz, Aufbewahrung, Zugriff und Compliance zu ermöglichen.
-Ermöglicht Wandel: der zusammengefasste Ansatz für das Datenmanagement beseitigt Risiken, die mit dem Wechsel zu neuen Technologien verbunden sind und hilft Unternehmen bei den Unsicherheiten, die durch den Wandel im Markt auftreten.
-Schluss mit der Beschränkung auf bestimmte Anbieter - Gibt Kunden ungekannte Flexibilität bei der Auswahl der Hardware- und Softwareoptionen
-Umzug in die Cloud: Erleichtert den Wechsel von alten Systemen hin zu hybriden Clouds, egal ob als Übergangslösung oder dazu, öffentliche Clouds voll auszuschöpfen. Vereinfacht den nativen Umzug in die Cloud oder daraus zurück, um Disaster Recovery zu ermöglichen und wichtige geschäftliche Aufgaben (Compliance, Data Goveranance und Backup) in die Cloud zu migrieren. Zudem stellt es Datensicherheit in der Cloud, aus der Cloud und in die Cloud hinein sicher. Dies gelingt mit Hilfe fortschrittlicher Protokolle für Authentifizierung und Verschlüsselung.
-Bereit für konvergierte, hyper-konvergierte Infrastrukturen und solchen aus Hardware-Arrays: Branchenführend beim Management von Snapshots und Replizierung über Hardware Arrays und Infrastrukturen hinweg für ein Mehr an Flexibilität und Wahlmöglichkeiten.
-Governance über den gesamten Daten-Lifecycle hinweg: Governance die auf Inhalt und Kontext basiert, aktiv anwenden - vom Moment der Erstellung der Daten an. Nicht länger angewiesen sein auf Methodologien, die nur bei der Erstellung der Daten angewendet werden.
-Integrierte End-to-End Datensicherheit: Vollständig integrierte Sicherheit für Daten an sämtlichen Speicherorten. Inklusive durchgängigem Monitoring, Auditing sowie Monitoring und Reporting für Compliance.
-Traditionelle IT-Ausgaben dank smarter IT anderweitig einsetzen oder senken: schnellerer Time-to-Value, Einzellösungen konsolidieren, Wert der Ressourcen maximieren, Geschäftsabläufe dank einem Mehr an Automatisierung schneller ausführen.
-Vollständige Suche: Suche über alle Daten (live und versioniert) hinweg, an allen Speicherorten und über strukturierte wie unstrukturierte Daten hinweg.

Die aktuellen Innovationen von Commvault erleichtern es den Kunden, neue Technologien einzuführen, damit diese sich von alten Umgebungen lösen, Funktionalitätslücken schließen und Probleme bei der Integration von Einzellösungen beseitigen können. Zudem können sie so besser die aufkommenden Kundenansprüche an Daten angehen, egal ob es sich um kleine, gezielte Projekte oder umfassende, Web-basierte Infrastrukturen handelt. Die neuen Commvault-Lösungen helfen Kunden, den Wandel zu meistern und Bedenken auszuräumen, die durch die Marktkonsolidierung verursacht werden. Zudem erleichtern sie es ihnen, Datenschutz, Sicherheit und Compliance umzusetzen. Die neuen, integrierten Anwendungen und die neue Commvault Data Platform sind die elfte Version der Commvault-Lösungen.

"Die nächste Generation der Software und der Plattform von Commvault wurde entwickelt, um den Kunden dabei zu helfen, aus deren Daten einen Mehrwert zu gewinnen und so entscheidende geschäftliche Einblicke zu gewähren, damit sie den Wert ihrer Technologien besser ausschöpfen können", erklärt N. Robert Hammer, Chairman, President und CEO von Commvault. Die neue Lösung von Commvault überholt die Anbieter von Einzellösungen erneut - bei den gebotenen Möglichkeiten genauso wie bei den Funktionalitäten. Gleichzeitig bietet sie das Maß an Performance, Sicherheit, Compliance und wirtschaftlichen Vorteilen eines holistischen Datenmanagement-Ansatzes. Die neue Plattform erlaubt es den Kunden, die Herausforderungen des Wandels besser zu meistern. Dabei ist es ganz egal, ob Daten in der Cloud entstehen, ob sie Daten in die Cloud verschieben, in der Cloud verwalten, sicheren Zugriff auf Daten bieten möchten oder ihre alten Systeme durch neue Technologien ersetzen möchten. Es spielt ebenso keine Rolle, ob sie sich von einem abgeschotteten und proprietären System trennen, hin zu einer offenen Lösung wechseln möchten oder in Zeiten bisher ungekannten Wandels und ungekannter Konsolidierung eine verlässliche Strategie für das Datenmanagement suchen. Unternehmen erkennen nun mehr denn je, dass sie verlässliche Partner benötigen, um über eine solide Basis für das Datenmanagement zu verfügen. Diese Basis ist Commvault."

Offenheit als Fundament des Softwaredesigns. Commvault gibt sein neues Plattform-basiertes Geschäftsmodell bekannt.

Commvault hat seine neuen Lösungen und seine Plattform von Grund auf transformiert. Der Fokus lag dabei genauso auf Offenheit wie darauf, eine leistungsstarke Plattform für das IT-Management bereitzustellen, welche eine umfassende Reihe an Werkzeugen und Technologien bereitstellt, um damit die Abläufe des Datenmanagements zu rationalisieren. Die neue Software wird allen bestehenden Commvault Kunden bereitstehen, die von älteren Versionen upgraden. Neukunden steht die neue Software für eine breite Palette an Einsatzbereichen zur Verfügung. Dafür können sie eine große Auswahl an geeigneten Hardware- und Cloud-Plattformen nutzen.
Das Unternehmen setzt mit dem neuen Konzept zahlreiche Anfragen um, die Vorteile der leistungsstarken Commvault Plattform noch umfangreicher nutzen zu können. Aus diesem Grund wechselt Commvault sein Geschäftsmodell hin zur Commvault Data Platform, die ein vielfältiges Ökosystem zur Entwicklung von Innovation bietet. Commvault hat erkannt, dass die IT-Abteilungen seiner Kunden, Partner und auch der Drittanbieter großartige Ideen und technologische Innovationen entwickeln. Die Möglichkeit, diese Plattform zu öffnen wird neue Märkte für Commvault und seine wichtigsten Partner erschließen. Das Unternehmen erwartet, dadurch Anfang kommenden Jahres ein innovatives Ökosystem rund um die Plattform aufbauen und fördern zu können.

"Wenn die Produktion modernisiert wird, muss auch der Schutz modernisiert werden. Das ist nirgendwo wichtiger als bei Unternehmen, die aufkommende und revolutionäre, neue Modelle zur Bereitstellung von IT einsetzen, wie hyperkonvergierte Infrastrukturen und Public Clouds. Bei den immer höheren Anforderungen an die Verfügbarkeit und neuen Anforderungen der Compliance und der Data Governance benötigen Unternehmen smartere und umfassendere Lösungen für den Schutz und das Management der Daten", so Jason Buffington, Data Protection Analyst der Enterprise Strategy Group. "Echter, nachhaltiger Mehrwert für Business und IT sowie Einblicke, aus denen sich Handlungsanforderungen entwickeln lassen - dies bietet nur ein holistischer Ansatz für das Datenmanagement. Nur er bietet die Flexibilität, Agilität und die nötige Data Governance - über den gesamten Lebenszyklus der Daten hinweg, egal wo diese gespeichert, genutzt oder geteilt werden. Die Vision von Commvault macht für alle Kunden besonders Sinn, die vielfältige Anforderungen umsetzen müssen, welche heute und künftig an Daten gestellt werden."

Commvault enthüllt zentrale Innovationen der nächsten Generation seiner Software.

Die nächste Generation der Commvault Software wurde entwickelt, um vielfältigste Einsatzgebiete der Kunden für das Datenmanagement umzusetzen. Gleichzeitig soll sie den Kunden helfen, neue und aufkommende Technologien einzuführen. Nun gibt Commvault die zentralen Innovationen der Lösung bekannt. Sie geben eine Antwort auf die steigenden Anforderungen der Kunden, die mehr Auswahlmöglichkeiten und Flexibilität bei der Entwicklung, Implementierung und der Installation ihrer IT-Landschaften benötigen. Zudem müssen sie sich vom damit verbundenen Druck befreien, auf bestimmte Anbieter beschränkt zu sein. Darum gibt Commvault bekannt, dass seine integrierte Datenplattform verschiedenste Möglichkeiten zum sicheren Zugriff und Teilen von Daten ermöglicht:

-Offene API-Architektur - bietet universellen Zugriff auf die verwalteten Daten im Originalformat, in der diese ursprünglich erfasst wurden - Schluss mit der Bindung an bestimmte Anbieter
-Ermöglicht aktivere Archivierung dank der Möglichkeit nativ auf Sekundärkopien (REST/FS/APIs) zuzugreifen - für Bereiche, in denen Backups aus Gründen der Wirtschaftlichkeit, Leistung oder des Zugriffs keinen Sinn machen, z.B. Rich Media, Bilder, Genomik, Videos, etc.
-Leistungsstarke Orchestrierung ermöglicht die Automatisierung von Workflows nicht nur für vorkonfigurierte, allgemeine Aufgaben und Anwendungen, sondern ermöglicht damit Kunden und Partnern eigene Workflows zu entwickeln und einspielen zu können und so Abläufe effizienter zu machen.
-Mit der ungekannten Offenheit der Plattform ermöglicht Commvault seinen Kunden und Drittanbietern von Software, ihre Applikationen direkt für die Commvault Data Platform zu entwickeln. Dies ermöglicht es, gezielte Aufgaben und Richtlinien für die Verwaltung der Daten vom Zeitpunkt der Entstehung durch den gesamten Lebenszyklus zu definieren. Kunden können so von den Vorzügen der gemeinsamen Services der Plattform für das Datenmanagement profitieren, und dies über alle Datenquellen hinweg (egal ob diese aus Commvault oder den Lösungen und Applikationen von Drittanbietern stammen).
Commvault gibt darüber hinaus bekannt, dass es seine Position als Branchenführer für Snapshot-Management und Recovery ausbaut:

-Erweiterte Unterstützung zur Snapshot-Orchestrierung, welche nun auch Pure Storage und Nutanix umfasst
-Erweiterte Abdeckung für Applikations-Workloads durch IntelliSnap, darunter SAP HANA, Sybase und Postgres
-Die IntelliSnap Orchestrierung umfasst nun ebenso eine Erweiterung in das Management von Replizierung und Disaster Recovery, mit neuen Optionen für das Management der Replizierung von EMC- und HDS-Konfigurationen. Dies ergänzt die bisherige Abdeckung für die NetApp Replizierung.
Commvault hat die Anforderungen seiner Kunden, die häufigere Wiederherstellungs-Punktebenötigen und deren Auswirkung auf Produktionssysteme minimieren müssen, erkannt. Deshalb stellt Commvault eine Funktion zum universellen Change Block Tracking vor. Diese deckt nun auch kritische Applikationen, virtuelle Server und File-Systeme ab.

-Backup-Zeiten werden durch das intelligente, inkrementelle Erfass von Dateien und Applikationen kürzer. Dies ermöglicht es, die Auswirkungen von Arbeitslasten während der Vorgänge rund um den Datenschutz dramatisch zu reduzieren. Gleichzeitig macht es den Transport von Daten beim Einsatz von Netzwerken und Storage effizienter, da es nur nötig ist, die Deltablocks zu lesen und zu verschieben und die geänderten Blocks zu speichern. Dies senkt die benötigte Bandbreite und die Anforderungen an den Speicher für fortlaufende Recovery-Vorgänge. Zusätzlich verbessert es die Geschwindikeiten von RPO und RTO.

Commvault definiert auch die Recovery Service Levels neu. Dies gelingt dank eines vollständigen Spektrums an Recovery-Optionen über die verwalteten Daten hinweg - Snapshots, Clones, Datenverwaltung und Backups. Dies alles ist über verschiedenste, native Zugriffsmethoden möglich:

-Unverzügliche Recovery, um Ausfallzeiten zu vermeiden. Dies gelingt dank des direkten, nativen Zugangs von der offenen Plattform auf die Point-in-Time Datenkopien.
-Die Software ist anwendungsorientiert, um sicherzustellen, dass Daten immer im benötigten Format bereit stehen und nicht erneut auf proprietärem Speicher oder in indexierten Protokollen abgelegt werden müssen.
-Erweiterte native oder on-demand Services zur Datenlieferung, beinahe sofortigen, interaktiven Zugriff (Recovery Punkte) vom Commvault Virtual Repository aus - im Format, das die Anwendung verlangt. Dies senkt den operativen Aufwand, die dafür benötigte Zeit und die damit verbundenen Risiken.
-Optimierte User Interfaces (UI), angepasst an das erweiterte Reporting für mehr Effizienz der Anwender und einfachere Abläufe. Anpassbare UI-Consolen sowohl nach Benutzer-Rollen und nach Einsatzbereich.

Die Zahl der Virtualisierungsplattformen wächst kontinuierlich. Darum deckt Commvault nun auch weitere Hypervisor-Systeme ab und bietet für diese Lösungen vielfältigere Optionen:

-Ausbau der branchenführenden Abdeckung von Virtualisierungsplattformen, die bereits VMware, Microsoft HyperV und Citrix XenApp abdeckte und nun auf Red Hat Enterprise Virtualization erweitert wurde.
-Branchenführende Provisionierung für Virtuelle Maschinen (VM) mit einfacher Portabilität der Workloads über Umgebungen wie VMware, Hyper-V, Azure und Amazon Web Services (AWS). Dies anzuwenden wird effizienter, ermöglicht den Einsatz von automatisierten Disaster-Recovery-Lösungen und optimiert cloudbasierte Vorgänge für Tests und Entwicklung

Technologien zur Orchestrierung von Disaster Recovery beschleunigen die Planung und Ausführung von Disaster Recovery sowohl on- als auch off-premise und in der Cloud. Diese Erweiterungen vereinfachen die Implementierung, das Testen, den Wechsel und das Aufsetzen von DR-Vorgängen. Dabei ist es egal, welche Infrastrukturen und welche Cloud-Technologien eingesetzt werden.

"Wir sind begeistert, dass Commvault Lösungen entwickelt, die Business- und Technologie-Trends antizipieren, denen wir höchstwahrscheinlich selbst in kürzester Zeit ausgesetzt sein werden. Wir freuen uns auf die Erweiterungen des neuen Release. Sie werden meinem Team erneut helfen, Mehrwert für das Unternehmen zu generieren", kommentiert Craig Fletcher, CTO bei CH2M Hill. "Commvault wird uns die gewohnte Reihe an führenden Innovationen bieten, Dies gibt uns Vertrauen in unsere Partnerschaft und die Sicherheit, dass wir die richtige Technologieplattform nutzen, um unsere geschäftlichen Anforderungen auch künftig umsetzen zu können."

Commvault bietet mit seinem neuen Lösungs-Portfolio in einem ersten Schritt über 100 Innovationen. Eine vollständige Liste der Innovationen steht hier (http://documentation.commvault.com/commvault/v11/article) zur Verfügung.

"CDW schätzt als ein führender Anbieter integrierter IT-Lösungen die einheitliche Commvault Plattform. Dank ihr bieten wir unseren Kunden über alle Segmente und Branchen hinweg eine zentrale Lösung für das Rechenzentrum", sagt Shea Hart, Director of Product & Partner Management, Data Center Solutions, CDW. "Wir sind in Anbetracht des bisherigen Erfolgs unserer Partnerschaft sehr gespannt darauf, wie wir von der nächsten Generation der Commvault-Lösungen profitieren werden."

Die nächste Generation der Commvault Software und Services waren bisher bereits für die Early Adopter unter den Kunden verfügbar. Die allgemeine Veröffentlichung folgt im Dezember. Commvault führt mit seiner neuen Softwareversion eine kontinuierliche Innovations-Pipeline ein. Neue Features, Funktionalitäten und Möglichkeiten werden in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Das Unternehmen kommt damit den Ansprüchen und der Dynamik des Marktes entgegen. Zudem bezieht Commvault so mit ein, dass mehr als die Hälfte der Kunden die Commvault Software über das weltweite Partnernetzwerk als Software-as-a-Service und nicht on-premise einsetzt.

Über die Commvault-Data-Platform und das Lösungsportfolio

Die elfte Version des Commvault Lösungs-Portfolios ist einzigartig positioniert. Commvault setzt darauf, die Umwandlung von Legacy-Data-Management zu einer modernen Daten-Umgebung zu beschleunigen damit Kunden den Wert ihrer Daten ausschöpfen können. Die neue Lösung ermöglicht damit neue, relevante Geschäftseinblicke und somit die Möglichkeit, einen Mehrwert aus Technologie-Investitionen zu generieren. Die Commvault Software umfasst das breiteste Produktportfolio in den Bereichen Schutz und die Wiederherstellung von Daten, Cloud, Virtualisierung, Archivierung, File-Synchronisierung und dem Teilen von Daten. Das Portfolio zielt auf kommende Markttrends, Wachstumsgebiete und Anwendungsfälle der Kunden. Die offene und standardisierte Data Platform von Commvault hilft den Kunden, sich ihre Daten zu Nutze zu machen, ihre IT-Abläufe zu verbessern und Innovationen durch Dritte zu ermöglichen.

Ressourcen

- Mehr zu Commvault Software (http://www.commvault.com/)

Interaktiv

- Commvault Blogs (http://www.commvault.com/blogs)
- Neuigkeiten von Commvault (http://www.commvault.com/news)
- CommVault auf Twitter (http://twitter.com/CommVault)
- CommVault auf Facebook (http://www.facebook.com/CommVault)
- CommVault auf Youtube (http://www.youtube.com/commvault)
- CommVault RSS Feeds abonnieren (http://news.commvault.com/rss-feeds.asp)

Pressekontakt:

HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2 81929 München
+49 (0)89 99 38 87 34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Firmenportrait:

Commvault ist ein führender Anbieter im Bereich Datenschutz und Information-Management-Lösungen. Der Anbieter unterstützt Unternehmen weltweit dabei, ihre Daten so einzusetzen, dass sie einen Mehrwert aus ihnen generieren, einen tieferen Einblick erhalten und moderne Datenumgebungen zu transformieren. Die Lösungen und Services von Commvault werden direkt sowie durch ein weltweites Partnernetzwerk vertrieben und umfassen eines der führenden Branchen-Portfolios in den Bereichen Schutz und Wiederherstellung von Daten, Cloud, Virtualisierung, Archivierung, File-Synchronisierung und Zugriff. Commvault erhielt für seine Technologie-Vision, Innovationen und Umsetzung als unabhängiger und vertrauensvoller Partner bereits in der Vergangenheit Anerkennung von Kunden und Influencern. Commvault konzentriert sich ausschließlich auf Datenmanagement und wird nicht durch Hardwaregeschäft oder andere Businessziele abgelenkt. Dies überzeugt Kunden aller Größen und Branchen, mit Lösungen on-premise, in der Cloud, auf mobilen Plattformen und im as-a-Service-Modell. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 2000 hochqualifizierte Mitarbeiter weltweit, wird an der NASDAQ (CVLT) gehandelt und hat seinen Konzernsitz in Tinton Falls, New Jersey. Mehr Informationen darüber, wie Commvault Ihre Daten für Sie arbeiten lässt unter: www.commvault.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.