„Mein Kind ist online“: AXA Assistance und JFF veröffentlichen Elternbroschüre zur Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen

Veröffentlicht von: AXA Assistance
Veröffentlicht am: 27.10.2015 12:13
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - AXA Assistance Deutschland hat in Zusammenarbeit mit JFF – Institut für Medienpädagogik eine Broschüre für Eltern entwickelt, um sie bei der Medienerziehung ihres Kindes zu unterstützen. Für Kinder und Jugendliche gehört das Internet zum Alltag. Laut einer Studie geht bereits jedes dritte Kind im Alter von drei bis acht Jahren regelmäßig ins Internet. Sie nutzen das Netz um zu spielen, Filme und Videos zu gucken oder um über Suchmaschinen nach Themen zu recherchieren. Der Ratgeber „Mein Kind ist online“ bietet Hintergrundwissen und zahlreiche Tipps für den bewussten Umgang mit Medien in der Familie. Ein besonderer Schwerpunkt der Broschüre liegt dabei auf dem Thema Mobbing im Netz.

Generell gilt, dass Eltern Medien als wichtigen Teil der Lebenswelt ihrer Kinder anerkennen sollten und sie auf ihrem Weg hin zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Medien begleiten. Dafür sind Regeln und klare Absprachen unabdingbar. „Medienerziehung ist heutzutage essenzieller Bestandteil des Elternseins. Unser Ratgeber hilft Familien, ihre Rolle im Umgang mit Medien im Alltag zu finden“, sagt Dr. Ferdinand Zahn, Experte für Cyberrisiken und -kriminalität bei AXA Assistance. „Eltern sollten sich die Lieblingsangebote ihres Kindes zeigen lassen und bei technischen Einstellungen wie Privatsphäre- und Kontoeinstellungen sowie Zugriffsrechten helfen. Sollte das Kind dann tatsächlich mit Konfliktsituationen im Netz konfrontiert werden, sollten Eltern und Kinder gemeinsam nach einer Lösung suchen.“

Die Broschüre ist in fünf Kapitel aufgeteilt: Im ersten Teil geht es um das Aufwachsen in der Medienwelt und die Rolle der Eltern als Erziehungsberechtigte. Anschließend liegt der Fokus auf dem Online-Medienhandeln von Kindern und gibt Anregungen, wie man sein Kind im Umgang mit Online-Medien unterstützen kann. Im dritten Teil dreht sich alles um Mobbing im Netz. Mit den „10 Tipps in Kürze“ finden Eltern dann eine Zusammenfassung der Ratschläge für die Medienerziehung von Kindern und Jugendlichen. Am Ende der Broschüre werden nochmals wichtige Begriffe gesammelt und erklärt.

Weitere Informationen zur Elternbroschüre „Mein Kind ist online“, die im Rahmen des Internetschutzbriefs (Privacy Assist) von AXA Assistance entwickelt wurde, lesen Sie unter https://www.axa-assistance.de/index.php/geschaeftskunden/produktwelt/wohnen-und-leben



ÜBER DIE AXA ASSISTANCE GRUPPE
AXA Assistance gehört mit einem Umsatz von knapp 1,3 Milliarden Euro in 2014 und rund 9,4 Millionen Schadensfällen zu den weltweit führenden Assistance-Dienstleistern. Als 100%-iges Unternehmen der AXA Gruppe ist AXA Assistance auf Service-Leistungen und Notfallmaßnahmen in den vier Geschäftsfeldern Auto, Reise, Gesundheit sowie Wohnen & Leben spezialisiert. Mit mehr als 7.500 Mitarbeitern an 33 internationalen Standorten erbringen wir die unterschiedlichsten Assistance-Services in mehr als 200 Ländern und stehen so unseren Kunden überall und jederzeit zur Seite.

Weitere Informationen unter www.axa-assistance.de oder unter Xing.

Pressekontakt:

PRESSEKONTAKT
AXA Assistance Deutschland GmbH
Sandra Haumann
Garmischer Straße 8-10
80339 München
Tel.: +49 (89) 500 70-568
Fax: +49 (89) 500 70-350
E-Mail: shaumann@axa-assistance.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.