Blechexpo 2015: Prozesse optimieren mit REA JET

Veröffentlicht von: REA Elektronik GmbH
Veröffentlicht am: 28.10.2015 19:16
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) -

Mühltal, 28. Oktober 2015 - Bei der Umsetzung von Industrie 4.0 stehen blechbearbeitende Unternehmen und ihre Zulieferer vor großen Herausforderungen: Für die vernetzte Fertigung müssen Maschinen und Software exakt aufeinander abgestimmt und in die Prozesskette eingegliedert werden, nur so ist eine flexible, effiziente Produktion gewährleistet. Zukunftsfähige Kennzeichnungssysteme von REA JET berücksichtigen diese Vorgaben und können daher problemlos integriert werden. Sie markieren Metalle mit Grafik, Schrift sowie maschinenlesbaren Codes und schaffen so die Basis für die Automatisierung und Rückverfolgbarkeit der Fabrikation.

Für die industrielle, berührungsfreie Kennzeichnung in rauer Umgebung hat REA JET robuste Module im Portfolio, die mit Zuverlässigkeit und minimaler Wartung überzeugen. Der Großschrift Tintenstrahldrucker DOD etwa toleriert Vibrationen und Temperaturschwankungen von minus 5 bis plus 45 Grad Celsius. Sein Gehäuse erfüllt die Vorgaben der Schutzart IP65 und schützt den Drucker vor Wasser und Schmutz. Für extreme Bedingungen gibt es den DOD auch mit verstärktem Gehäuse, beheiztem Schreibkopf, komprimiertem Design und als Sonderausführung für explosionsgefährdete Bereiche. Spezialtinten komplettieren das Angebot, darunter schnell trocknende, hervorragend haftende, farbige MEK-Tinten sowie Substanzen, die einen Ölfilm unterwandern können.

Zur unverlierbaren und fälschungssicheren Markierung von Metall hat REA JET den Faserlaser FL im Sortiment. Seine hohe Strahlqualität und Energiedichte garantieren die hervorragende Lesbarkeit kleinster Zeichen und ermöglichen so das Direct Part Marking (DPM) von Komponenten. Der CO2-Laser REA JET CL wiederum erzeugt durch Lackabtrag eines mit REA JET Signiertechnik aufgebrachten Farbspiegels eine unverlierbare, kantenscharfe Kennzeichnung. Für diese Systeme offeriert REA JET auch einen Handarbeitsplatz mit Laserkabine gemäß Laserschutzklasse 1, der unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorschriften in die Produktion integrierbar ist. Es können sogar beide Technologien gleichzeitig installiert und in einer Kabine genutzt werden.

Auf der Messe live demonstriert wird die Beschriftung von Blechdosen mit Ink Jet und Laser. Die Steuerung erfolgt per W-LAN und Tablet. Ebenfalls gezeigt wird ein Signiertechnik System für die Qualitäts- und Schweißnahtmarkierung sowie das Aufbringen von Schneidlinien. Darüber hinaus werden vor Ort metallische Gegenstände wie Einkaufs-Chips, Schlüsselanhänger und Pinzetten personalisiert und codiert.

REA JET auf der Blechexpo Halle 7 Stand 7301

Pressekontakt:

KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 69126 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 - 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Firmenportrait:

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA VERIFIER ist Hersteller von Prüfgeräten zur Qualitätskontrolle von Strich- und Matrixcodes. Ziel ist die Prozessoptimierung durch hohe Erstleseraten bei automatischer Identifikation.

REA JET und REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter (2014). Alle REA JET und VERIFIER Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.