Trauer - Wie ist der Verlust eines geliebten Menschen nur zu verkraften?

Veröffentlicht von: Solutions! München
Veröffentlicht am: 28.10.2015 20:32
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Wir sind da wenn Sie uns brauchen...

Verliert man einen geliebten Menschen gibt es wohl zunächst kaum etwas, das über den Verlust hinweg zu trösten scheint.

Aber Trauer ist unzeitgemäß geworden (http://solutions-psychologische-beratung.de/category/trauer) . So etwas kennt der aktive, dynamische, erfolgreiche Mensch einfach nicht mehr.

Es passt nicht in ein Leben das von gesellschaftlichen Ansprüchen geprägt ist. Allerdings kann genau diese Einstellung schwere Folgen nach sich ziehen.

Keiner von uns bleibt vom Verlust eines geliebten Menschen und der damit verbundenen Trauer verschont. Wer jedoch die Gefühle von Hilflosigkeit, Sehnsucht, immense Traurigkeit aber auch Wut und Verzweiflung als natürliche und damit sinnvolle Reaktion der Seele unterdrückt, ist eventuell gefährdet an langwierigen seelischen, psychosozialen und sogar psychosomatischen Störungen zu erkranken.

Die Trauer um den Verlust eines geliebten Menschen ist zweifelsfrei eine der intensivsten und schmerzhaftesten emotionalen Belastungen, die jedoch durch entsprechende Trauerarbeit überwunden werden kann. Eine Erkrankung ist jedoch die Trauer nicht, obgleich es sich sicher zunächst so anfühlt. Bedauerlicherweise dauert die Trauerbewältigung (http://solutions-psychologische-beratung.de/category/trauer) jedoch oft viel länger, als das Umfeld des Trauernden verstehen kann und vielleicht auch hinzunehmen gewillt ist.

Die Dauer des Trauerprozesses ist jedoch individuell und nicht einfach feststellbar. Das früher übliche "Trauerjahr" erscheint dem Einen oder Anderen sogar häufig zu kurz. Auch ist der emotionale Schmerz nicht am Anfang, sondern Monate nach dem Verlust häufig am intensivsten. Allerdings nimmt oft genau in dieser Zeit die Anteilnahme des Umfeldes deutlich ab - das Leben muss weitergehen, Tagesordnung zurückzukehren. Aber die einzelnen Trauerphasen können immer wieder aufbrechen, wenngleich kürzer...

Auch Sie haben gerade einen lieben Menschen verloren?

Auch wenn wir es uns im Moment der tiefsten Trauer nicht vorstellen können, das Leben geht weiter - auch irgendwann für Sie! Der Prozess des Trauerns ist dabei der Weg, sich auf das "Leben danach" vorzubereiten. Sie müssen den Verlust langsam, im wahrsten Sinne des Wortes, "verschmerzen", müssen ihn bewältigen, um im weiteren Leben bestehen zu können. Denn nur dann können Sie irgendwann wieder Hoffnung schöpfen, uns eine Perspektive schaffen, um irgendwann wieder freudig in eine neue Zukunft schauen zu können.

Die Berater des Verbandes psychologischer Berater VpsyB (http://vpsyb.org/) begleiten Sie einfühlsam und kompetent auf dem Weg hinaus aus dem Schmerz über Ihren schlimmen Verlust.

Damit auch Sie bald wieder den Silberstreif am Horizont Ihrer Zukunft sehen können stehen Ihnen unsere psychologischen Berater im gesamten November 2015 zu kostenfreien Beratungsgesprächen (http://solutions-psychologische-beratung.de/ueber-uns) nach einer kurzen vorherigen Anmeldung telefonisch und auch persönlich hilfreich bei der Bewältigung Ihres schweren Verlustes zur Seite.

Pressekontakt:

Solutions! Paarberatung München
Sandra Neumayr
Petuelring 92 80807 München
089-260 19 383
solutions-muenchen@outlook.de
http://www.paarberatung-eheberatung-muenchen.com

Firmenportrait:

Jeder von uns verliert irgendwann einmal einen geliebten Menschen. Und jeder von uns empfindet den Schmerz über diesen Verlust völlig anders. Auch wenn wir es uns im Moment der tiefsten Trauer nicht vorstellen können, das Leben geht weiter - auch für uns! Der Prozess des Trauerns ist dabei unser Weg, uns auf das "Leben danach" vorzubereiten. Wir müssen den Verlust...

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.