Extreme Networks erweitert Partnerprogramm passend zur neuen lösungsbasierten Go-to-Market Strategie

Veröffentlicht von: Extreme Networks
Veröffentlicht am: 29.10.2015 12:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Aktualisiertes Programm ermöglicht und belohnt Wachstum sowie Geschäftsentwicklung der Partner

München, 28. Oktober 2015 - Extreme Networks, Inc. (NASDAQ: EXTR) erweitert seine neue lösungsbasierte Strategie auf das internationale Partnerprogramm. Auf Basis der Programmerweiterungen können die Partner ihren Kunden eine umfassende Netzwerk-Lösung bieten - einschließlich Extreme Networks Switching-, WLAN-, Software-, Cloud- und Managed Services-Lösungen. Die Partner sind dadurch in der Lage, ihr Leistungsangebot für Endanwender auszubauen und mit diesem Rundum-Programm die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Das erweiterte Extreme Partnernetzwerk (EPN) wurde speziell entworfen, um die Partner zu unterstützen und zu belohnen. Dazu bietet es erweiterte Trainingsmöglichkeiten sowie lösungsbasierte Bonusprogramme, wodurch sich die Partner von anderen Marktteilnehmern abheben können. Die Erweiterungen werden durch die wachsende Nachfrage rund um WLAN-, Cloud- und Managed Services-Lösungen vorangetrieben - und sie basieren auf dem bereits bestehenden ganzheitlichen Partnerprogramm, das bereits im Juli 2014 eingeführt wurde.

Dazu Bob Gault, Executive Vice President Worldwide Sales, Services and Channels bei Extreme Networks: "Ich freue mich sehr darauf, unserer internationalen Partner Community Extreme"s Vision und Strategie hinsichtlich Software- und Cloud-Lösungen näher zu bringen. Die Anerkennung als "Visionär" im Gartner Magic Quadrant 2015 für LAN- und WLAN-Infrastrukturen bestätigt uns in unserer Strategie und in deren Umsetzung. Wir haben das Unternehmen und unsere Lösungen dementsprechend ausgerichtet und können unsere Partner Community nun mit neuen Programmen, Prämien, Lösungen und Managed Services-Angeboten ausstatten. Dies sind wichtige Schritte, um unseren Partnern genau die Unterstützung und Werkzeuge bieten zu können, die sie heutzutage benötigen, um Marktchancen für sich nutzen zu können. Gleichzeitig ermöglichen diese Schritte es ihnen jedoch auch, ihre Geschäftsmodelle umzustellen, um so in Zukunft ihre eigenen Managed Services anbieten zu können."

Fakten zur Erweiterung des Extreme Partnernetzwerk

- Das aktualisierte Programm steigert die Rentabilität und Planbarkeit für Partner mit neuen Rabattprogrammen, die bereits ab dem ersten mit Extreme Networks Lösungen umgesetzten Dollar greifen, nun über die reinen Produktverkäufe hinausreichen und auch auf den Bereich der lösungsbasierten Verkäufe und Serviceverlängerungen ausgeweitet werden.
- Die erweiterten Angebote beinhalten einen Ablaufplan zur Unternehmensumstellung ("Business Transformation Playbook"), der zusammengestellt wurde, um die Partner bei ihren Vorbereitungen auf Marktveränderungen zu unterstützen und die Geschäftschancen in den Bereichen Cloud- und Managed Services bestmöglich zu nutzen.
- Ein neues, verbessertes Programm zur Registrierung von Verkäufen belohnt das "Value Selling" und wird Geschäftsabschlüsse mit Extreme vereinfachen
- Das Programm bietet Partnern ein umfangreicheres Training für den Vertrieb von WLAN- und Software-Lösungen, bei dem sie sich als Experten für den Bereich WLAN spezialisieren, ihre Kompetenz steigern und damit ihren Kunden besonderen Nutzen bieten können.
- Ein neues "Not for Resale" -Programm bietet Partnern einen attraktiven Rabatt auf Extreme-Lösungen, die sie für Demonstrationszwecke einsetzen wollen.

Extreme stellt außerdem zwei neue Managed Service-Angebote für seine ExtremeWorks Lösungen vor, die es den Partnern ermöglichen sollen, Vorteile aus den neuen Verbrauchermodellen zu ziehen, während sie ihr Geschäft weiterentwickeln, um für zukünftige Marktchancen besser positioniert zu sein.

Diese neuen Managed Services umfassen:

- MonitoringPLUS Managed Services: Management der Netzwerk Performance, Status, Sicherheit und Expansion.
- ResponsePLUS Managed Services: Engere Kooperation mit Extreme, proaktiver Support, halbjährliche Reviews und alle MonitoringPLUS-Funktionen.

Thomas Herrmann, CEO des Extreme Networks Partners Entiretec, kommentiert die Erweiterungen: "Aufgrund der Entwicklung von Big Data, dem Internet der Dinge (IoT), Bring your own device (BYOD) und der Cloud, steigt heutzutage der Druck auf das Netzwerkmanagement immer weiter an. Mittels der erweiterten Managed Services- und Cloud-Angebote von Extreme Networks haben wir eine bessere Kontrolle, sind flexibler und können unsere Kunden allgemein besser mit einbinden. Unsere Partnerschaft mit Extreme bedeutet für uns, dass wir eine deutlich proaktivere Rolle dabei einnehmen können, unsere Kunden bei der Bewältigung der Vielfalt und der Belastungen aktueller Netzwerksysteme zu unterstützen. Wir freuen uns darauf, auch weiterhin erfolgreich innovative Software und serviceorientierte Lösungen anbieten zu können."

Auch Stefan Riek, CEO des Extreme Networks Partners Systema, sieht das ähnlich: "Die Zusammenarbeit mit Extreme Networks war entscheidend, um unseren Kunden die besten WLAN-Lösungen anbieten zu können, und wir freuen uns sehr über die heute angekündigten Erweiterungen des Partnerprogramms. Die Verbesserungen bauen auf dem soliden Fundament des im letzten Jahr ins Leben gerufenen Partnerprogramms auf und ermöglichen es uns, die Kundenzufriedenheit durch software- und serviceorientierte Lösungen noch weiter zu steigern."

Extreme Networks wird die Erweiterungen seines Partner-Programms offiziell auf seiner globalen Partner Konferenz vorstellen, die vom 28.-30. Oktober 2015 in Las Vegas, USA, stattfinden wird. Mehr als 400 strategische Lösungsanbieter aus insgesamt 49 Ländern werden an der Veranstaltung teilnehmen, um mehr über die Strategie und das neue Partner-Programm von Extreme zu erfahren.

Zusätzliche Informationsquellen:

- Extreme Networks lösungsbasierte Strategie Pressemeldung
- 2015 Gartner Magic Quadrant Presse Meldung
- Extreme Networks Partner Programm Homepage
- ExtremeWorks Managed Services Homepage

Gartner "Magic Quadrant for the Wired & Wireless LAN Access Infrastructure" von Tim Zimmerman, Bill Menezes, Andrew Lerner, 1. September 2015.

Hinweis: Gartner spricht keine Empfehlungen für die Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus, die in seinen Berichten abgebildet werden und rät Technologiebenutzern nicht, nur die Hersteller mit den besten Platzierungen auszuwählen. Die Berichte von Gartner stellen lediglich ein Marktforschungsinstrument dar und sind nicht als Handlungsempfehlung zu verstehen. Gartner, Inc. übernimmt keine Gewährleistungen im Hinblick auf diese Untersuchungen - seien sie ausdrücklich oder stillschweigend - einschließlich Gewährleistung der Marktfähigkeit oder Eignung eines Produkts für einen bestimmten Zweck.

Pressekontakt:

GlobalCom PR-Network GmbH
Herr Martin Uffmann / Frau Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14 85748 Garching
+49 89 360363-41/ -40
ExtremeNetworks@gcpr.de
http://www.gcpr.net

Firmenportrait:

Über Extreme Networks
Extreme Networks ist ein Anbieter von Netzwerklösungen, die durch fortschrittliche Software und Services IT-Abteilungen dabei helfen, auch die schwierigsten und geschäftskritischsten Herausforderungen im Unternehmensnetzwerk zu meistern. Das Unternehmen mit Firmenzentrale in San Jose, Kalifornien, wurde 1996 gegründet und hat mehr als 20.000 Kunden in über 80 Ländern, darunter sowohl kleine als auch große Organisationen, einschließlich weltweit führender Unternehmen in Branchen wie dem Gesundheits- oder Bildungswesen, der Industrie, dem öffentlichen Bereich oder anderen Märkten. Weitere Informationen finden Sie unter www.extremenetworks.com.

Sie können Extreme Networks auch auf Twitter (@EXTR_DE), YouTube, LinkedIn und Google+ folgen.

Extreme Networks and the Extreme Networks logo, MonitoringPLUS Managed Services, and ResponsePLUS Managed Services are either trademarks or registered trademarks of Extreme Networks,Inc. in the United States and/or other countries. All other names are the property of their respective owners.

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen historischen Informationen sind die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Aussagen einschließlich, aber nicht begrenzt auf Aussagen über Features, Leistungen und Gewinne von Extreme Networks, als zukunftsorientierte Aussagen im Sinne der "Safe Harbor"-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Acts aus dem Jahre 1995 zu verstehen. Diese zukunftsorientierten Aussagen beziehen sich lediglich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung der Pressemitteilung. Da sich die Aussagen auf zukünftige Ereignisse beziehen, unterliegen sie Risiken und Ungewissheiten. Dies gilt auch für Netzwerkdesign und die tatsächlichen Ergebnisse vom Produktgebrauch in verschiedenen Umgebungen. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für die Aktualisierung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsorientierten Aussagen. Andere wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse in wesentlichen Dingen abweichen, sind in den 10-Qs und 10-Ks des Unternehmens enthalten und bei der Securities and Exchange Commission registriert. http://www.sec.gov

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.