Vielflieger bei Air Astana: Upgrades online vornehmen

Veröffentlicht von: Air Astana
Veröffentlicht am: 29.10.2015 18:16
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Der "Nomad Club" von Kasachstans nationaler Fluggesellschaft jetzt mit 15 Partnern - Bewährte Zusammenarbeit Lufthansa Miles and More und Asiana Airlines

Air Astana bietet ab sofort allen Passagieren, die am eigenen Vielfliegerprogramm "Nomad Club" teilnehmen die Möglichkeit, Upgrades von Economy zu Economy Sleeper oder auch zu Business Class über den Einsatz von Meilen direkt online vorzunehmen. Die nationale Fluggesellschaft Kasachstans und führende Airline in Zentralasien hat dafür die notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Berechtigte Upgrades können über die Webseite www.airastana.com (http://www.airastana.com) im Bereich "Nomad Club/Verwalten Sie ihr Konto" getätigt werden, indem man die Buchungsnummer eingibt und die Verfügbarkeit der Sitzplätze prüft.

Der Nomad Club bietet grundsätzlich mehrere Vorteile: Er startet mit der blauen Karte, die Mitgliedschaft kann schrittweise auf Silber- und Gold-Status ausgebaut werden. Elite-Mitglieder kommen in den Genuss von bevorzugtem Check-in, mehr Freigepäck, weiterer Bonuspunkte und Lounge-Zugang auf vielen Flughäfen (für Gold-Mitglieder), unabhängig in welcher Klasse sie reisen.

Gleichzeitig hat der Nomad Club die Zahl seiner Partner deutlich erweitert, die sich nunmehr auf 15 Unternehmen erstreckt. Air Astana kooperiert intensiv mit Lufthansa Miles and More. Fluggäste können bei Miles and More als auch beim Nomad Club Meilen sammeln und diese bei beiden Fluggesellschaften für Flüge einlösen. Weiterer Flugpartner auf dem Gebiet der Vielfliegerprogramme ist die koreanische Asiana Airlines. Zu den Partnern gehören ferner die Autovermietung Avis und die Hotelgruppen Radisson, Park Inn, Rixos, Elite World und Dedeman sowie in Almaty die Häuser Ramada, Dostyk, Grand Tien-Shan, Saltanat und Samal Resort sowie das Line Brew Restaurant.

Neben den Vorteilen, die der Nomad Club Vielfliegern bietet, wird Air Astana auch in Zukunft eine "All-Inclusive-Airline" mit umfassendem Service bleiben. Die Flugtarife sind weiterhin als Endpreise ausgewiesen, sie enthalten alle Steuern und Gebühren, auch Sitzplatzreservierungen bleiben weiterhin genauso kostenlos wie auch die Verpflegung an Bord.

Air Astana verfügt gegenwärtig über ein Netzwerk von mehr als 60 internationalen und inländischen Destinationen. Die Fluggesellschaft betreibt eine moderne Flotte von derzeit 30 Jets, die komplett westlichen Standards entspricht und aus drei Boeing 767-300ER, fünf Boeing 757-200, 13 Maschinen der Airbus-Reihe A320 und neun Embraer 190 besteht. Air Astana wurde als erste Fluggesellschaft in den GUS-Staaten und Osteuropa mit 4 Sternen von Skytrax sowie nunmehr vier Jahre in Folge als "Best Airline in Central Asia and India" ausgezeichnet. Sie ist ferner Träger des Air Transport World Market Leader Awards.


Quelle: Claasen Communication (http://www.claasen.de)

Pressekontakt:

Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2 64664 Alsbach
06257 - 6 87 81
airastana@claasen.de
http://www.claasen.de

Firmenportrait:

Air Astana hat den regulären Flugbetrieb am 15. Mai 2002 aufgenommen und verfügt gegenwärtig über ein Netzwerk von mehr als 60 internationalen und inländischen Destinationen. Die Fluggesellschaft betreibt eine moderne Flotte von derzeit 30 Jets, die komplett westlichen Standards entspricht und aus drei Boeing 767-300ER, fünf Boeing 757-200, 13 Maschinen der Airbus-Reihe A320 und neun Embraer 190 besteht. Air Astana wurde als erste Fluggesellschaft in den GUS-Staaten und Osteuropa mit 4 Sternen von Skytrax sowie nunmehr vier Jahre in Folge als "Best Airline in Central Asia and India" ausgezeichnet. Sie ist ferner Träger des Air Transport World Market Leader Awards. Air Astana ist ein Joint Venture zwischen Kasachstans National Wealth Fund Samruk Kazyna und BAE Systems mit einem jeweiligen Aktienanteil von 51 und 49 Prozent.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.