Gegen digitalen Analphabetismus und Fachkräftemangel

Veröffentlicht von: kehren+partner
Veröffentlicht am: 29.10.2015 19:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Die School of International Business and Entrepreneurship (kurz: SIBE) der Steinbeis Hochschule Berlin will mit kehren+partner das Studienangebot um den Schwerpunkt Digitales Management ausbauen.

Als Antwort auf den Fachkräftemangel im digitalen Bereich kooperieren die SIBE und kehren+partner, einem Beratungs- und Ausbildungsspezialisten im digitalen Bereich.
Arbeitgeber mit Interesse oder der Notwendigkeit, professionelle Anwender und Führungskräftenachwuchs mit Digital Business Wissen zu beschäftigen, finden durch die Erweiterung des Masterstudiengangs MSc der SIBE um das Wahlpflichtfach Digitales Management die Möglichkeit, Digitalkompetenz ins Unternehmen zu holen.
Hochmotivierte Jungakademiker durchlaufen ein berufsintegriertes Projekt-Kompetenz-Studium, in dessen Zentrum die Erarbeitung und erfolgreiche Umsetzung eines Projektes im Rahmen der digitalen Transformation in einem Unternehmen steht. Im Ergebnis werden Handlungs- und Management-Kompetenzen mit Vorbereitung auf die Herausforderungen und Chancen der Digitalen Transformation aufgebaut. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, unternehmensspezifische Digitalstrategien zu entwickeln.
Mit der Ausbildung und dem projektspezifischen Einsatz von Jungakademikern bauen sich die beteiligten Unternehmen die notwendige Digitalkompetenz schrittweise auf.

Wenn Digitalisierung mehr als nur ein Schlagwort bleiben soll!

Pressekontakt:

HK GmbH
Sabrina Brummert
Lange-Hop-Str. 15 30559 Hannover
0511/76 856 188
presse@kehren-partner.com
http://www.kehren-partner.com

Firmenportrait:

kehren+partner ist eine auf das digitale Business spezialisierte Strategieberatung. Das innovative Expertenteam zeigt Unternehmen Chancen und Risiken in Zeiten disruptiver Geschäftsmodelle auf, entwickelt Strategien und begleitet sie bei deren Umsetzung. Dabei steht im Vordergrund gutes zu bewahren, zu transformieren und zu ergänzen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.