Aus sauer mach salzig!

Veröffentlicht von: Südsalz GmbH
Veröffentlicht am: 29.10.2015 22:48
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Salzzitronen - ein orientalischer Klassiker für die eigene Küche neu entdeckt

Schon seit Jahrhunderten sind in Salz eingelegte Zitronen eine beliebte Zutat in der orientalischen Küche. Die Spezialität wird dort vor allem in den traditionellen Schmorgerichten verwendet, den sogenannten Tajines. Dabei sind Salzzitronen vielseitig einsetzbar und mit ihrem pikanten Aroma eine Bereicherung für jede Länderküche: Für Marian Schneider, Küchendirektor des Sterne-Lokals LAGO in Ulm, ist die vorzugsweise mit feinem Meersalz zubereitete Spezialität ein schmackhafter Alleskönner.

Ein Hauch von Orient liegt in der Luft und auf den Tellern: Eingelegte Salzzitronen sorgen nicht nur farbige Akzente, sondern auch für ein wunderbares und völlig neues Aroma. Die sonnengelben Früchte sind intensiv im Geschmack und verleihen Gerichten eine leicht scharfe und würzige Note. Dabei werden nur die Schalen der Zitronen verwendet und in feine Streifen oder Würfel geschnitten zu den Speisen gegeben.

Vielseitige Früchtchen
Hierzulande sind Salzzitronen vor allem als marokkanische Zutat von Lamm- und Geflügeleintöpfen oder auch Reis- und Couscousgerichten bekannt. Geht es nach Marian Schneider, der als Küchendirektor in seinem Restaurant großen Wert auf selbstgemachte und außergewöhnliche Zutaten legt, sind den Einsatzmöglichkeiten dieser Spezialität aber kaum Grenzen gesetzt. Eingelegt in Meersalz passen Salzzitronen beispielsweise ganz hervorragend in die mediterrane Küche. Fisch und Meeresfrüchte lassen sich damit ausgezeichnet aromatisieren - die fein gehackte Zitronenschale sorgt auf einer frisch gegrillten Rotbarbe oder gebratenen Jakobsmuscheln für eine raffinierte Würze. Mit ihrem unvergleichlich pikanten Geschmack sind Salzzitronen eine köstliche Ergänzung für Salate jeder Art. Perfekt kombinieren lassen sie sich aber auch mit Fleisch, wie beispielsweise Kalb oder Hähnchen. Sie bringen neben einer angenehmen Schärfe einen exotischen Touch in die Gerichte. Und selbst für Süßspeisen können sie verwendet werden: In einem salzigen Karamell-Eis oder in Crumbles kommen sie geschmacklich besonders toll zur Geltung.

Natürlich selbst gemacht
Salzzitronen können fertig eingelegt gekauft werden. Doch die Zubereitung der Zitronen ist so leicht, dass es sich wirklich lohnt, diese Spezialität selbst herzustellen. Einzig die lange Wartezeit kann für spontane Köche zu einer Geduldsprobe werden: Denn frisch eingelegte Zitronen müssen vor ihrem ersten Einsatz mindestens drei Wochen ziehen. Erst dann hat das Salz der Schale die Bitterstoffe entzogen, die Schale ist schön weich geworden und kann ihr volles Aroma entfalten. Weil die Früchte durch die hohe Salzkonzentration konserviert werden, sind sie extrem lange haltbar und können daher auf Vorrat eingelegt werden. In ungeöffneten Gläsern halten sich die Salzzitronen etwa ein Jahr, geöffnet im Kühlschrank circa zwei Monate.

Pressekontakt:

Ansel & Möllers GmbH
Tanja Rupp
König-Karl-Str. 10 70372 Stuttgart
0711-9254514
t.rupp@anselmoellers.de
www.anselmoellers.de/

Firmenportrait:

Aquasale ist in Deutschland seit vielen Jahren Marktführer im Meersalzsegment. Die Marke der Südsalz GmbH steht für Vielfalt aus dem Meer. Seinen ursprünglichen Geschmack verdankt das Meersalz seiner besonderen Gewinnung durch natürliche Verdunstung in den Salzgärten des Südens. Das erste Aquasale Produkt wurde bereits 1985 angeboten, heute umfasst das breite Sortiment insgesamt acht Meersalzvariationen in verschiedenen Körnungen (Fleur de Sel, feines und grobes Meersalz), mit und ohne Ergänzung z. B. von Jod oder Bio-Kräutern (geprüft durch die Kontrollstelle DE-ÖKO-006 ABCERT AG). Mehr Informationen: www.aquasale-meersalz.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.