Die neue mediengetrennte Magnetventil-Baureihe von Kendrion

Veröffentlicht von: Kendrion Kuhnke Automation GmbH
Veröffentlicht am: 30.10.2015 14:16
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Kompakte Bauweise, große Nennweite und geringe Leistungsaufnahme

Das neue mediengetrennte Magnetventil (http://kuhnke.kendrion.com/industrial/ics/de/kuhnke-pneumatik-fluidtechnik/ventile/mediengetrennte-magnetventile.html) von Kendrion ermöglicht es, hohe Durchflussraten von Fluiden (Luft, Gase, Dampf, Flüssigkeiten) ohne großen Energieaufwand zu steuern. Insbesondere hochviskose und/oder hochhaftfähige Medien werden einfach verteilt oder dosiert.

Neben dem Vorteil, dass alle mechanischen Bauteile außerhalb des medienberührten Bereiches liegen, ist das direktgesteuerte Membranventil auch für die einfache pneumatische Betätigung mit schnellem Schaltwechsel geeignet. Überall dort, wo ein pneumatisch vorgesteuertes Ventil zu langsam ist und Energie- sowie Platzeinsparung großgeschrieben wird, ist dieses direktgesteuerte Magnetventil die richtige Wahl.

Um bei großen Durchflüssen den Energieverbrauch so gering wie möglich zu halten, hat Kendrion das mediengetrennte Magnetventil mit einem druckausgeglichenen Design entwickelt. Mit der Nennweite von 3,5 mm können die 3/2- und 2/2-Wegeventile von Kendrion für Drücke bis 8 bar und Durchflussraten von bis zu 350 l/min eingesetzt werden. Wie bei Kendrion üblich, kann das Ventil kundenspezifisch angepasst werden. Optional können zu dem Ventil zum Beispiel Handbetätigung und Schaltstellungsabfrage angeboten werden.

Die Anwendungsbereiche reichen von einfachen, schnellen pneumatischen Steueraufgaben bis hin zur Steuerung und Dosierung von hochreinen bis stark verschmutzten flüssigen, gasförmigen sowie neutralen und aggressiven Medien. Für den Einsatz in medizintechnischen Bereichen oder industriellen Anwendungen mit Medien wie Säuren, Laugen, Kleber oder zum Beispiel speziellen Tinten in der Druckindustrie ist das Ventil aufgrund angepasster Materialien hervorragend geeignet. Im Gegensatz zu anderen Membranventilen ist durch die Trennung des Mediums vom Ventilantrieb mittels Membrane die Beeinflussung der Medientemperatur äußerst gering.

Pressekontakt:

Kendrion Kuhnke Automation GmbH
Marie Cavalieri-Westphal
Lütjenburger Straße 101 23714 Malente
+49 4523 402 0
marie.cavalieri@kendrion.com
http://www.kuhnke.kendrion.com

Firmenportrait:

Kendrion Kuhnke Automation firmiert als Business Unit Industrial Control Systems und gehört zur Industrial Division der Kendrion N.V.

Die Business Unit entwickelt, fertigt und vertreibt Steuergeräte, Aktuatoren und Funktionsbaugruppen, die mit Fluid-, Magnet- und Steuerungstechnologie arbeiten. Die wichtigsten Märkte der Business Unit sind die Branchen Maschinen- und Apparatebau, Medizin- und Analysetechnik, Flugzeug-Innenausstattung sowie Energieerzeugung und -Transport. Kendrion Kuhnke Automation richtet sich auf die Entwicklung und Lieferung hochinnovativer und technologisch anspruchsvoller Produkte für diese spezialisierten Märkte.

Kendrion Kuhnke Automation entwickelt kundenspezifische Produkte zu Richtkosten, die den Kunden der Business Unit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Der Kernbereich der technischen Spezialisierung von Kendrion Kuhnke Automation umfasst die Kombination verschiedener Technologien bei der Entwicklung mechatronischer Module sowie die Beratung der Kunden zu alternativen Lösungen.

Der Hauptsitz von Kendrion Kuhnke Automation befindet sich in Malente (Deutschland), die Produktionsstandorte der Business Unit sind Malente und Sibiu (Rumänien).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.