Neue Broschüre der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: Demenz. Das Wichtigste

Veröffentlicht von: Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Veröffentlicht am: 02.11.2015 20:16
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) Berlin, 02. November 2015. Der neue Ratgeber ?Demenz. Das Wichtigste? der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) vermittelt in kompakter Form Informationen, die erklären, was ?Demenz? und ?Alzheimer? bedeuten und was getan werden kann, um Betroffenen und ihren Familien das Leben zu erleichtern.

Die Broschüre erklärt auf verständliche Weise, was bei Demenzerkrankungen im Gehirn geschieht, welche Ursachen, Symptome und Verläufe Demenzen haben. Sie beschreibt, welche Schritte für die Diagnose notwendig sind, und welche medikamentösen und nicht-medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Angehörige erfahren wie sie das Leben mit einer Demenzerkrankung möglichst positiv gestalten können und wo sie Unterstützung finden. Darüber hinaus enthält der Ratgeber kompakte Informationen zu rechtlichen Fragen (z.B. Versicherungen, Vorsorgevollmacht, Autofahren bei Demenz) und zu finanziellen Hilfen, z.B. durch die Pflegeversicherung.

Prof. Dr. Alexander Kurz, Vorstandsmitglied der DAlzG und Mitautor der Broschüre sagte: ?Betroffene und Angehörige, die mit einer Demenz konfrontiert werden, haben eine Vielzahl von Fragen und brauchen fundierte Informationen. Wir haben die häufigsten Fragen, die uns am Alzheimer-Telefon und in der persönlichen Beratung immer wieder gestellt werden, aufgegriffen und sie in dieser Broschüre auf dem Stand des aktuellen wissenschaftlichen Wissens beantwortet. Informationen über die Ursachen der Demenz sind wichtig, um die Verhaltensweisen der Betroffenen besser zu verstehen und damit umzugehen. Ebenso wichtig ist die Ermutigung der Angehörigen, Unterstützung und Entlastungsangebote in Anspruch zu nehmen, um das gemeinsame Leben mit der Demenz so gut wie möglich zu gestalten.?

Die Broschüre ?Demenz. Das Wichtigste? wendet sich an Angehörige, die Menschen mit Demenz zu Hause betreuen und pflegen, an Freunde und Ehrenamtliche. Auch Profis in Betreuung, Pflege und Therapie können davon profitieren. Sie ist die Neufassung des Ratgebers ?Das Wichtigste über die Alzheimer-Krankheit und andere Demenzformen?, der in 25 Auflagen mit mehr als 600.000 Exemplaren erschienen ist und jetzt von einem Autorenteam der Deutschen Alzheimer Gesellschaft grundlegend überarbeitet und neu gestaltet wurde.

Die Broschüre Deutsche Alzheimer Gesellschaft (Hrsg.): Demenz. Das Wichtigste. Ein kompakter Ratgeber, 1. Auflage 2015, 64 Seiten, kostenlos. Bestellungen: siehe Kontaktdaten. Als Download: https://www.deutsche-alzheimer.de/fileadmin/alz/broschueren/das_wichtigste_ueber_alzheimer_und_demenzen.pdf (https://www.deutsche-alzheimer.de/fileadmin/alz/broschueren/das_wichtigste_ueber_alzheimer_und_demenzen.pdf)

BildmaterialienCover der Broschüre
Foto Prof. Dr. Alexander Kurz

InterviewProf. Dr. Alexander Kurz (TU München und Vorstandsmitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft), der Verfasser des medizinischen Teils der Broschüre, steht auf Anfrage für Interviews zur Verfügung. 


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/deutsche-alzheimer-gesellschaft/pressreleases/neue-broschure-der-deutschen-alzheimer-gesellschaft-demenz-das-wichtigste-1245140) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz (http://www.mynewsdesk.com/de/deutsche-alzheimer-gesellschaft) .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/f58uj5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/neue-broschuere-der-deutschen-alzheimer-gesellschaft-demenz-das-wichtigste-77782

Pressekontakt:

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236 10969 Berlin
030259379512
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://shortpr.com/f58uj5

Firmenportrait:

Heute leben in Deutschland etwa 1,5 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr zwei Drittel davon leiden an der Alzheimer-Demenz. Ihre Zahl wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist der Bundesverband von derzeit 137 regionalen Alzheimer-Gesellschaften, Angehörigengruppen und Landesverbänden. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Service-Nummer 01803 171017 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) oder 030 / 259 37 95-14 (Festnetztarif).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.