Blackfin-Prozessoren von Analog Devices kommen in Smart Metern von Siemens zum Einsatz

Veröffentlicht von: Analog Devices GmbH
Veröffentlicht am: 03.11.2015 19:16
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) -

München, 03. November 2015 - Analog Devices, Inc. zeigt auf der European Utility Week das Automated Metering and Information System (AMIS) von Siemens mit CX1 Powerline-Kommunikation. Ausgestattet mit Prozessoren der Blackfin®-Reihe, erzielen die sehr gut für kostensensible Anwendungen geeigneten Smart Meter eine optimale Kombination aus Performance, Peripherie-Integration und Preis.

Die Siemens-Zähler sind für die speziellen Anforderungen intelligenter Stromversorgungs-Netzwerke konzipiert und gewährleisten eine qualitativ hochwertige Datenübertragung von den digitalen Stromzählern zum Energieversorgungsunternehmen. Der DLC-Standard (Distribution Line Carrier) CX1 ist ein von Siemens entwickeltes Kommunikationsprotokoll auf Basis der Spread-Spectrum-Modulation. Da zur Übertragung eines Signals gleichzeitig mehrere Frequenzen innerhalb eines Frequenzbands benutzt werden, haben die häufig bei bestimmten Frequenzen auftretenden Störer nur einen vernachlässigbar geringen Einfluss auf die Signalübertragung. Durch automatisches Routen der Kommunikationsverbindungen kommt das Kommunikationsprotokoll mit jeglichen Änderungen der physischen Kommunikationsparameter eines Niederspannungs-Versorgungsnetzes zurecht.

Wichtige Eigenschaften des Blackfin-Prozessors:

Blackfin-Prozessoren sind so entwickelt, dass Sie den Bedarf an Rechenleistung mit niedriger Verlustleistung kombinieren, wie es von heutigen Systemen verlangt wird. Systemdesignern bieten sie unter anderem folgenden Vorteile:

- Leistungsfähige Signalverarbeitungs- und Steuerungsfunktionen eröffnen eine Vielzahl neuer Märkte und Anwendungen.
- Die DPM-Technik (Dynamic Power Management) gibt Systemdesignern die Möglichkeit, das Stromverbrauchs-Profil des Bausteins genau auf die Anforderungen des finalen Systems abzustimmen.
- Die einfach anzuwendende gemischte 16/32bit-Befehlssatzarchitektur und die angebotene Palette an Entwicklungs-Tools sorgen für eine Minimierung der Produktentwicklungszeit.

Pressekontakt:

F&H Public Relations GmbH
Kristina Fornell
Brabanterstraße 4 80805 München
+49 (89) 12175-117
adi@porternovelli.de
http://www.fundh.de

Firmenportrait:

Über Analog Devices
Analog Devices entwickelt und produziert Halbleiterprodukte und -lösungen. Wir ermöglichen es unseren Kunden, die Welt um uns herum zu interpretieren, indem wir auf intelligente Weise eine Brücke zwischen dem Physischen und dem Digitalen schlagen. Wir tun dies mit Hilfe von unübertroffenen Technologien, die wahrnehmen, messen und verbinden. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.analog.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.