Das Wetter kann uns gar nichts: gut aussehen im Zwiebelprinzip

Veröffentlicht von: McKINLEY
Veröffentlicht am: 04.11.2015 12:16
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - McKINLEY präsentiert vielseitiges ZIP-IN-System für Jacken und Westen

Wetterwechsel gehören zu Outdoor-Touren einfach dazu. Um für jedes Wetter gewappnet zu sein, hat sich das Zwiebelprinzip bewährt. Dabei werden verschiedene Kleidungsstücke übereinander getragen, um bei Bedarf gut gewärmt und gegen Wind und Wetter geschützt zu sein. McKINLEY hat das Prinzip mit seinem ZIP-IN-System in Sachen Flexibilität, Passform und Look weiter optimiert. Mit der Vielfalt seiner Modelle deckt die Marke jede Wettersituation ab, die man in gemäßigten Breiten erleben kann.

Ein System für alle Jahreszeiten
2- oder sogar 3-in-1-Jacken kennt jeder. Die Nachteile: Richtig gut sehen die Unterziehjacken separat oft nicht aus, individuell gekaufte Fleece- oder Softshell-Jacken passen aber meist nicht ideal unter die Außenjacke. McKINLEY hat das leidige Schichtenproblem gelöst: Das ZIP-IN-System umfasst Strickfleece, Weste, Isolations-, Fleece- und Funktionsjacke und bietet damit Oberbekleidung für jedes Wetter. Alle Unterjacken lassen sich mit der Funktionsjacke Cordoba kombinieren, machen aber auch als Einzelstück eine gute Figur. Wenn es richtig kalt und ungemütlich wird, kann die Strickfleece-Jacke Kaila oder die Thermoweste Kapaa in die Funktionsjacke Cordoba gezippt werden. Mit einer Wassersäule von 5.000 Millimeter und der zusätzlichen AQUAPEL-DWR-Veredelung auf dem Außenmaterial trotzt die Funktionsjacke für Damen und Herren auch längeren Regengüssen. Die hohe Atmungsaktivität sorgt dafür, dass man selbst bei anstrengenden Aufstiegen nicht so leicht ins Schwitzen kommt. Auch die Tester des großen McKINLEY-Produkttests sind von der Cordoba Funktionsjacke überzeugt: "Man hat tatsächlich das Gefühl, dass die eigene Körperwärme durch die Jacke direkt am Körper bleibt und eingeschlossen wird und keine Kälte von Außen eindringt", sagt Carola Keßler. Katja Wegener macht den ultimativen Härtetest: Duschen mit dem Feuerwehrschlauch. "Zum Erstaunen aller, unter und in die Jacke ist nicht ein Tropfen Wasser eingedrungen. Ich bin komplett trocken", stellt sie nach ihrem Test fest. Alle Testberichte der McKINLEY Produkttester gibt es im Blog unter http://www.mckinley.de/marke/blog.

Zum ZIP-IN-System gehören außerdem die Fleece-Jacken Nelson-Lagoon II (Damen) und White Mountain II (Herren) sowie die Isolationsjacke Kapaa. Das ZIP-IN-System passt nicht nur am Reißverschluss gut zusammen, auch Schnitte und Farben sind optimal aufeinander abgestimmt. Tragekomfort, einfache Pflege und Atmungsaktivität zeichnen alle Modelle aus - genauso wie ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Außen Minusgrade, drunter kuschelig
Damit das Zwiebelprinzip richtig funktioniert, müssen alle Schichten atmungsaktiv sein. Die beste Jacke nützt nichts, wenn die darunterliegenden Schichten nicht funktional sind. Merino-Wolle ist als natürliches Funktionsmaterial in der ersten Schicht unschlagbar. Das langärmelige Unterhemd Rosalia (Damen) und Ramon (Herren) sowie die lange Unterhosen Rokia (Damen) und Rupert (Herren) von McKINLEY sind angenehm weich auf der Haut. Dank flacher Nähte scheuert die Wäsche auch bei langen Touren nicht. In Vergleich zu künstlichen Fasern lädt sie sich im Kontakt mit anderem Material nicht statisch auf. Die Wolle hält die Wärme am Körper, ist atmungsaktiv und geruchsneutral. Außerdem trocknet sie sehr schnell - ideal für einen Tag auf der Piste oder fürs Tourengehen im Schnee.


Diese Presseinformation im Word-Format sowie Bildmaterial finden Sie zum Download in unserer digitalen Pressemappe unter http://pressemappe.mckinley.panama-pr.de

Pressekontakt:

Panama PR GmbH
Tamara Stegmaier
Eugensplatz 1 70184 Stuttgart
0711 664 75 97 12
t.stegmaier@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Firmenportrait:

Über McKINLEY
McKINLEY ist die Outdoor-Marke von INTERSPORT, der größten mittelständischen Verbundgruppe im weltweiten Sportfachhandel. 1984 eingeführt, hat sich die Marke in über 30 Jahren im Outdoor-Markt fest etabliert. Das McKINLEY-Produktsortiment umfasst heute alle Bereiche: von der Bekleidung über Rucksäcke und Schuhe bis zu Zelten und Schlafsäcken. McKINLEY-Produkte werden exklusiv über den INTERSPORT-Fachhandel vertrieben. Der Einsatz innovativer Materialien und Technologien sowie ein hoher Anspruch an Funktionalität, Bequemlichkeit und Design der Produkte zeichnet die Marke aus. Namenspate für unsere Marke war der Mount McKinley in Alaska, mit 6.168 Meter der höchste Berg Nordamerikas und einer der Seven Summits. Seit dem 30. August 2015 heißt der Berg nun offiziell wieder Denali. Der amerikanische Präsident Barack Obama hat damit den ursprünglichen Namen des Berges auch als den offiziellen Namen anerkannt. Seine Besteigung stellt höchste Ansprüche an Mensch und Material - Ansprüche, die McKINLEY seit 1984 erfüllt. http://www.mckinley.de

Über INTERSPORT in Zentraleuropa
Seit 2013 sind die deutsche und österreichische INTERSPORT ein Verbund. Mit über 1.500 Verkaufsstellen, die einen Umsatz von 2,85 Milliarden Euro erzielen, ist INTERSPORT Deutschland weltweit die erfolgreichste mittelständische Verbundgruppe im Sportfachhandel. Sie besitzt zudem die INTERSPORT-Lizenz in Polen und ist an der INTERSPORT Polska S.A. beteiligt. INTERSPORT Österreich ist mit mehr als 250 Geschäften die bekannteste Sportfachhandels-Marke in Österreich. Sie lizenziert zudem die Märkte in Ungarn, Tschechien und der Slowakei. Innerhalb der INTERSPORT-Gruppe setzen über 1.800 Geschäfte in sechs Ländern in Zentraleuropa knapp 3,4 Milliarden Euro um.
http://www.intersport.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.