Journalismus der Generation Y: ResponseSource.de launcht Newsletter

Veröffentlicht von: Daryl Willcox Publishing Ltd - ResponseSource
Veröffentlicht am: 04.11.2015 13:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

ResponseSource veröffentlicht ab sofort einen monatlichen Branchen-Newsletter für Journalisten und Kommunikationsverantwortliche. "ResponseSource News" enthält Interviews, Unternehmensprofile sowie News aus der Medienbranche und Gastartikel von Machern und Experten aus der Medien- und PR-Industrie. Der Newsletter richtet sich an Nutzer der Recherche-Plattform sowie an Medienschaffende, Nachwuchsjournalisten und Kommunikationsverantwortliche. Die Erstausgabe erscheint am 4. November 2015.

ResponseSource.de (http://www.responsesource.de/) vermittelt Recherche-Anfragen von Journalisten, Bloggern und Medienmachern an Kommunikationsverantwortliche aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ziel ist es, Medienmacher so bei der Recherche für ihre journalistische Arbeit zu unterstützen und einen direkten Zugang zu neuen Quellen zu verschaffen. Kommunikationsverantwortliche, die sich für die jeweiligen Themen angemeldet haben, können Journalisten mit dem benötigten Input versorgen und gleichzeitig ihre mediale Präsenz erweitern.

Mit dem Newsletter möchte ResponseSource zusätzlich zur Onlineplattform ein Forum bereitstellen, auf dem sich Medienmacher, Kommunikationsverantwortliche und Unternehmer kennenlernen und vernetzen können. Im Newsletter stellen Journalisten und Unternehmen, die ResponseSource nutzen, in Interviews und Unternehmensprofilen ihre Erfahrungen und Fachwissen vor. Journalisten können so einen Einblick in die Expertise der registrierten Antwortgeber erhalten. Unternehmen erfahren mehr über die Journalisten, die ResponseSource in ihrer Recherche einsetzen. Zudem kommen in Gastbeiträgen zu aktuellen Themen regelmäßig Experten aus den Medien- und Kommunikationsbranchen zu Wort.

In der ersten Ausgabe beschäftigt sich ResponseSource News mit dem Thema "Journalisten und Unternehmer der Generation Y" und enthält ein Interview mit der britischen Journalistin Donna Ferguson (http://blog.responsesource.de/donna-ferguson/) , die unter anderem für den Guardian schreibt, ein Profil des Münchner Social Start-Ups Campus Compass (http://blog.responsesource.de/unternehmensprofil-campus-compass/) sowie einen Gastartikel der Schweizer Journalisten Angelo Zehr und Luca Ghiselli vom Podcast "Journalismus Y" (http://blog.responsesource.de/spotlight-journalismus-y/) . ResponseSource News erscheint ab 4. November immer am ersten Mittwoch des Monats. Für den Newsletter kann man sich über die ResponseSource-Webseite (https://form.jotformeu.com/52997913815369) oder über dach@responsesource.de anmelden.

Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie im Pressebereich (http://www.responsesource.de/presse/) .

Pressekontakt:
Christiane Gross, christiane.gross@responsesource.de, Tel: +44 20 825 371 95

Pressekontakt:

Daryl Willcox Publishing Ltd - ResponseSource
Christiane Gross
Melrose House, 42 Dingwall Road CR9 2DX Croydon
+44 20 825 371 95
christiane.gross@responsesource.de
http://responsesource.de

Firmenportrait:

ResponseSource ist ein Angebot des internationalen Unternehmens DWPub mit Sitz in London. Mit jährlich rund 24.000 Anfragen und rund 6.000 registrierten Kommunikationsverantwortlichen ist der vor über 15 Jahren von Firmengründer Daryl Willcox entwickelte Recherchedienst Marktführer in Großbritannien. Mit über 900 registrierten Kommunikationsverantwortlichen aus Unternehmen, Agenturen, Forschungseinrichtungen und Non-Profit-Organisationen ist die Plattform auch im deutschsprachigen Raum etabliert. Journalisten von Verbraucher- und Fachmedien, regionalen und überregionalen Tageszeitungen recherchieren über ResponseSource für namhafte Medien wie zum Beispiel die Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Galileo TV, PC-Welt oder National Geographic Online.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.