Deutsche Bahn: 250.000 Quadratmeter Fläche für den Naturschutz

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am: 05.11.2015 13:40
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

Berlin (pressrelations) - Deutsche Bahn: 250.000 Quadratmeter Fläche für den Naturschutz


Rund 25 Hektar Land in der Pilotregion Bayern für Naturschutz identifiziert - Programm soll bundesweit ausgerollt werden - DB erfüllt Zusage aus letztjährigem Spitzentreffen mit Umweltverbänden

Die Deutsche Bahn stellt erstmals 250.000 Quadratmeter Fläche für den Naturschutz zur Verfügung. In der Pilotregion Bayern haben DB und Umweltverbände insgesamt 25 Hektar ausgewählt, die einer Größe von 35 Fußballfeldern entsprechen. "Mit diesem Projekt stärken wir den Naturschutz und schützen wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Dies ist ein wichtiger Bestandteil unserer DB2020-Strategie auf dem Weg zum Umwelt-Vorreiter", erklärte Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn und Chief Sustainability Officer. "Die 250.000 Quadratmeter sind nur der erste Schritt. Wir werden das Programm in den kommenden Jahren deutschlandweit ausrollen. Hierbei arbeiten wir eng mit den Umweltverbänden, aber auch mit weiteren Akteuren, beispielsweise den Landschaftspflegeverbänden, zusammen", ergänzt Ronald Pofalla, als Konzernvorstand für den Umweltschutz bei der DB verantwortlich.

Über den Start des Projektes in den Landkreisen Augsburg, Amberg-Sulzbach und Weilheim-Schongau informierte die DB beim diesjährigen Spitzentreffen mit den Umweltverbänden Naturschutzbund Deutschland (NABU), Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Verkehrsclub Deutschland (VCD) und Deutsche Umwelthilfe (DUH).

Christian Unselt, der von Seiten der NABU Stiftung die Verbändeaktivitäten koordiniert, ergänzt: "Die gemeinsame Arbeit verläuft in konstruktiver Atmosphäre. Der wichtigste Schritt war die Festlegung auf gemeinsame Kriterien für die Flächenauswahl, die zu einem gut funktionierenden Prozess beigetragen haben. Jetzt können wir uns daran machen, die Aktivitäten auf ganz Deutschland auszuweiten."

Das Projekt haben die Spitzenvertreter von DB und Umweltverbänden vor einem Jahr ins Leben gerufen. Für die Auswahl der Flächen wurden ökologische Wertigkeit, Nähe zu Naturschutzgebieten oder der Beitrag zum Biotopverbund herangezogen. Im Ergebnis gelangten neun von insgesamt 90 in Frage kommenden Flächen in die finale Auswahl. Derzeit werden für diese Flächen Pflegekonzepte von den Verbänden entwickelt, Bedingungen zur Übergabe geklärt und die vertraglichen Regelungen vorbereitet.

Mehr Informationen über die DB auf dem Weg zum Umwelt-Vorreiter unter: www.deutschebahn.com/gruen.


Deutsche Bahn AG

Potsdamer Platz 2

10785 Berlin

Deutschland


Telefon: 030/297-61030


Mail: presse@deutschebahn.com

URL: http://www.bahn.de

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de/standard/result_main.cfm?r=597637&aktion=jour_pm

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.