Volvo CE gewinnt Marktanteile trotz Nachfragerückgang im dritten Quartal

Veröffentlicht von: Swecon Baumaschinen GmbH
Veröffentlicht am: 05.11.2015 18:48
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) Angesichts des starken Gegenwinds an den Märkten, der weiterhin für einen Nachfragerückgang sorgt ? besonders in China und Südamerika ? verzeichneten die Geschäftsergebnisse von Volvo CE im dritten Quartal 2015 trotz eines Rückgangs des Gesamtumsatzes stabile Gewinnspannen und Marktanteilsgewinne im Bereich der größeren Maschinen.

Der Nettoumsatz sank im dritten Quartal um sechs Prozent auf 11,884 Mrd. SEK (zu vergleichsweise 12,582 Mrd. SEK im dritten Quartal 2014). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit, Restrukturierungsaufwendungen ausgenommen, verringerte sich von 648 Mio. SEK im entsprechenden Zeitraum des Jahres 2014 auf 576 Mio. SEK. Trotz der geringeren Nachfrage blieb die Umsatzrendite von 4,8 Prozent im Vergleich zu den 5,1 Prozent des entsprechenden Vorjahreszeitraums weitgehend stabil. Unterstützt wurde dieses Ergebnis durch günstige Wechselkursbewegungen und eine Steigerung der Bruttogewinnmarge infolge eines verbesserten Produktmixes und einer Senkung der Betriebskosten.

Marktrückgang

Im bisherigen Jahresverlauf ist auf dem europäischen Markt ein Rückgang von sieben Prozent zu verzeichnen, der hauptsächlich auf einen starken Abfall in Russland und eine Abschwächung in Frankreich zurückzuführen ist. Der europäische Markt ohne Russland ist um drei Prozent angestiegen. Auch in Nordamerika war ein Wachstum zu verzeichnen, und zwar in Höhe von vier Prozent. Die Wachstumsrate zeigt jedoch Anzeichen einer Verlangsamung. Der Rückgang in Südamerika (- 36 Prozent) ist weiterhin hauptsächlich auf Brasilien zurückzuführen (- 45 Prozent), das von einem langsamen Wirtschaftswachstum und schlechten Geschäftsklima gezeichnet ist. Der chinesische Markt hat sich weiterhin deutlich verschlechtert und ist im bisherigen Jahresverlauf um 50 Prozent zurückgegangen.

?Obwohl das Marktvolumen während des Berichtszeitraums um 25 Prozent zurückgegangen ist, konnten wir durch unsere gezielten Vertriebsaktivitäten und anhaltenden Effizienzprogramme ein positives Betriebsergebnis und Marktanteilsgewinne in den Bereichen größerer Maschinen erzielen?, erklärt Martin Weissburg, Präsident von Volvo Construction Equipment.


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/swecon-baumaschinen/pressreleases/volvo-ce-gewinnt-marktanteile-trotz-nachfrageruckgang-im-dritten-quartal-1248780) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Swecon Baumaschinen GmbH (http://www.mynewsdesk.com/de/swecon-baumaschinen) .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/b14yed

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/volvo-ce-gewinnt-marktanteile-trotz-nachfragerueckgang-im-dritten-quartal-43202

Pressekontakt:

Swecon Baumaschinen GmbH
Sandra Jansen
Europaring 60 40878 Ratingen
089-80074460
sandra.jansen@volvo.com
http://shortpr.com/b14yed

Firmenportrait:

Die Swecon Baumaschinen GmbH mit Sitz in Ratingen ist seit 2003 das führende Handelshaus und Importeur für Premium-Bau- und Industriemaschinen der Marke VOLVO in Deutschland. Das Marktgebiet umfasst etwa 70 Prozent der Bundesrepublik im Norden und der Mitte Deutschlands.

Seit dem 1. August 2014 ist die Swecon Baumaschinen GmbH Vertragspartner für Materialumschlagmaschinen der Produktreihe Green Line aus dem Hause SENNEBOGEN. Das Vertriebsgebiet für Neumaschinen umfasst die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und die nördlichen Teile von Sachsen-Anhalt.

Neben dem Handel mit diesen Investitionsgütern und den dazugehörenden Ersatzteilen werden Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten durch den eigenen Kundendienst erbracht. Darüber hinaus verfügt die Gesellschaft über einen hochwertigen Baumaschinenpark mit einer breit gefächerten Auswahl, der für die Vermietung genutzt wird. Die Gesellschaft ist ein Unternehmen des schwedischen Lantmännen-Konzerns, der mit über 8.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern vertreten ist.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.