VDIMMO e.V. - Gründung eines starken Interessensverbands für Immobilienmakler

Veröffentlicht von: Verband Deutscher Immobilienmakler e.V.
Veröffentlicht am: 06.11.2015 18:32
Rubrik: Vereine & Verbände


(Presseportal openBroadcast) -

Hannover, 06.11.2015 - Die Gründung des Verbandes Deutscher Immobilienmakler e.V. (VDIMMO e.V.) ist für alle Immobilienmakler in Deutschland von großer Bedeutung.
Kollegen und Kolleginnen der Branche brachten innovative Ideen, persönliche Erfahrungswerte, fachliche Kenntnisse und Kreativität ein, um den Verband Deutscher Immobilienmakler e. V. offiziell ins Leben zu rufen.

Doch nicht nur die Mitglieder des Verbandes sind erfahrene Immobilienmakler, sondern auch der Vorstand, zu welchem namhafte und erfahrene Immobilienmakler, wie Sebastian Fesser, Walburga Budde und Thomas Hänel, zählen.
Auf dieser Struktur aufbauend, wird die Unterstützung der Immobilienmakler in ihrer täglichen Arbeit im Fokus der Verbandsaufgaben stehen. Der dadurch entstehende wirtschaftliche Mehrwert wird durch die Schaffung von neuen gemeinschaftlichen Qualitätsstandards und die Förderung von Gemeinschaftsgeschäften weiter verstärkt.

Als künftiges Arbeitsinstrument kann dabei ein eigenständiges Immobilienportal dienen, welches bereits in Vorbereitung ist und sowohl die Objektverwaltung als auch die Kommunikation und Zusammenarbeit der Immobilienmakler vereinfachen wird.

Der Verband setzt aber auch einen gesellschaftlichen Schwerpunkt für seine Arbeit: "Das erklärte Ziel des VDIMMO e.V. liegt auch darin, das negativ konnotierte Bild des Immobilienmaklers in der Öffentlichkeit nachhaltig zu verändern und eine positive Wahrnehmung der Branche auf politischer Ebene hervorzurufen. Die Qualitätsmaßstäbe des Verbandes sind darauf ausgelegt, sich als eine kooperative Plattform für die enge Zusammenarbeit unter Immobilienmaklern von den bestehenden Verbänden abzuheben."

Neben dieser fokussierten Ausrichtung des VDIMMO e.V. setzt der Verband auch durch einen vergleichsweise geringen Mitgliedsbeitrag von nur 10,- EUR pro Monat ein Zeichen. Dieser Gegensatz zur herkömmlichen Preispolitik der Immobilienverbände begründet sich daran, dass der Verband Deutscher Immobilienmakler e.V. keinen ergiebigen Ertrag durch die Mitgliedsbeiträge beabsichtigt. Es wird bewusst auf kostspielige Sektempfänge oder das Angebot von kostenpflichtigen Seminaren verzichtet. Vielmehr soll die Arbeit des Verbandes auf dem ehrenamtlichen Einsatz des Teams basieren, so dass der Mitgliedsbeitrag vorwiegend zur Deckung der Verbandsausgaben dient. Damit ist auch die Beteiligung und Schulung kleiner Unternehmen möglich und die Mitgliedschaft des Verbandes wird nicht zu einer oft befürchteten Kostenbelastung für die Immobilienmakler.

Die Beitrittsunterlagen und weiterführende Informationen zum VDIMMO e.V. sind online auf der Webseite www.vdimmo.de zu finden. Die Facebook Seite des Verbandes enthält außerdem Artikel zu aktuellen Entwicklungen in der Branche.

Pressekontakt:

Verband Deutscher Immobilienmakler
Ralf Benz
Georgswall 3 30159 Hannover
086569898258
info@vdimmo.de
http://www.vdimmo.de

Firmenportrait:

Der VDIMMO ist ein moderner Interessenvertreter und kompetenter Dienstleister für seine Mitglieder. Unsere Arbeit ist geprägt von Kompetenz und Glaubwürdigkeit.

Aufgabe und Zielsetzung des VDIMMO ist die bundeseinheitliche Interessenwahrnehmung der deutschen Immobilienmakler.
Als neutrale Interessenvertretung achtet er die wirtschaftlichen und geschäftlichen Aktivitäten seiner Mitglieder und betreibt daher keine Konkurrenzunternehmen.

Als Branchenvertreter widmet er sich der Markt- und Problemanalyse, Bündelung und Durchsetzung aller branchenpolitischen Themen und Interessen. Er initiiert und unterstützt Maßnahmen zur Imageverbesserung und Qualitätssicherung und betreibt in diesem Sinne Lobbyarbeit im Interesse der gesamten Immobilienmaklerbranche.

Unsere Ziele im Überblick:

Interessenvertretung der deutschen Immobilienmakler gegenüber politischen, staatlichen und halbstaatlichen Institutionen und Entscheidungsträgern

Öffentlichkeitsarbeit über die Leistungen von Immobilienmaklern

Bekämpfen unlauteren Wettbewerbes

Einflussnahme auf wohnungswirtschaftliche Entwicklungen und Mitwirkung bei rechtlichen und politischen Entscheidungsprozessen

Erfahrungsaustausch und Zusammenwirken mit wohnungswirtschaftlichen Verbänden und Institutionen

Weiterbildung der Mitglieder durch Fachseminare, Herausgabe von Dokumentationen über aktuelle Themen, Sammlungen und Praktikerunterlagen zu Schwerpunkten

Förderung des Informations- und Erfahrungsaustausches unter den regional organisierten Mitgliedern durch Veranstaltungen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.