Winterzeit in Hessen: Übernachtung im Tipi, Tierweihnacht und Pistengaudi

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 08.11.2015 18:55
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Hessens Regionen bieten auch in der kalten Jahreszeit zahlreiche Möglichkeiten, die verschneite Natur während eines Kurztrips oder Winterurlaubs zu entdecken. Ab etwa 400 Meter Höhe kommen bei entsprechender Schneelage auch Wintersportler auf ihre Kosten. Doch auch geführte Wanderungen, spannende Veranstaltungen und außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten sorgen für jede Menge Spaß und Abwechslung. Zudem bieten zahlreiche Thermen, insbesondere in den Kurorten, die Möglichkeit sich vom Alltagsstress zu erholen. Unter www.hessen-tourismus.de stellt die HA Hessen Agentur GmbH einige Aktivitäten für die Wintermonate in Hessen vor.
++ FIS Skisprung-Weltcup in Willingen 2016 ++
Der nordhessische Weltcup-Ort Willingen ist auch 2016 wieder Schauplatz des FIS-Weltcups im Skispringen. Tausende Zuschauer werden vom 8. bis zum 10. Januar 2016 in der Arena am Mühlenkopf live dabei sein, wenn die internationale Skisprungelite an den Start geht. Auf der größten Großschanze der Welt findet am Freitag die Qualifikation mit traditioneller Eröffnungszeremonie statt, während am Samstag der Team-Wettbewerb auf dem Programm steht. Am 10. Januar steigt der Einzel-Weltcup am Mühlenkopf, bei dem Vorjahressieger Severin Freund als Weltcup-Gesamtsieger, Doppel-Weltmeister und erfolgreichster deutscher „Adler“ erneut um den Sieg mitspringen will. An allen drei Tagen wird außerdem im Festzelt ausgelassen gefeiert.
++ Vollmondführungen und Tierweihnacht: Winterzeit im ältesten Tierpark Europas ++
Der Tierpark Sababurg im Reinhardswald im nordhessischen Landkreis Kassel ist der älteste sowie einer der größten Tierparks in Europa und ist auch im Winter einen Besuch wert. Zum Beispiel in einer Vollmondnacht: Wenn das fahle Mondlicht durch die alten Bäume fällt, ist der Tierpark wie verzaubert. Die Vollmondführungen am 27. und 28. November 2015 starten um 19 Uhr und klingen bei einem romantischen Lagerfeuer aus. Der Preis pro Person (ab 16 Jahren) für Eintritt, Führung und Gulaschsuppe beträgt 15 Euro, Kinder und Jugendliche zahlen 10,50 Euro. Am 24. Dezember 2015 macht der Weihnachtsmann im Tierpark einen Zwischenstopp. Bei der Tierweihnacht an Heiligabend können Kinder ab 10.30 Uhr dabei mithelfen, den Tieren ein leckeres Weihnachtsgeschenk zu bringen.
++ Winterwelt im Taunus vor den Toren Frankfurts ++
Zahlreiche Loipen und verschiedene Abfahrtspisten locken Wintersportfreunde aller Altersklassen in den Taunus. Vor allem rund um den 880 Meter hohen Großen Feldberg versprechen die winterlichen Aktivitäten jede Menge Spaß. Ski- und Snowboardfans finden in Schmitten-Oberreifenberg und Schmitten-Treisberg beste Abfahrten, die durch drei Schlepplifte erschlossen sind. Landschaftlich besonders attraktiv ist das Langlaufrevier im Naturpark Taunus vor allem in den Gemeinden Schmitten und Weilrod. Auf neun Loipen mit insgesamt rund 100 Loipenkilometern und einem Niveau von einfach bis anspruchsvoll kommen sportlich Aktive auf ihre Kosten. Zahlreiche Rodelhänge am Großen Feldberg sowie mehrere Eisbahnen runden das Wintersport-Angebot ab. Ein besonderes Erlebnis ist die geführte Fackelwanderung vom Naturparkhotel Weilquelle zum römischen Limeskastell. Die rund einstündige Tour ist von November bis März buchbar und kostet 25 Euro pro Person.
++ Winterlicher Hit: Eislaufen in Bad Schwalbach ++
Ab dem 27. November 2015 lädt im hessischen Bad Schwalbach die ICE4MOOR-Eisbahn sechs Wochen lang zum winterlichen Vergnügen im Kurpark ein. Nahe dem Stahlbrunnen am Kurhaus können große und kleine Eisprinzessinnen und -prinzen auf der überdachten Eisfläche bei schwungvoller Musik gemächlich laufen, flitzen, sich drehen oder elegant und lässig gleiten. Für eine Pause bietet sich die beheizte Kufenstubb an – hier können Besucher den kleinen Hunger stillen und einen Glühwein genießen.
++ Eislaufen vor historischer Kulisse ++
Vom 18. November 2015 bis zum 10. Januar 2016 heißt es am Warmen Damm in Wiesbaden hinter dem Hessischen Staatstheater „Schlittschuhe angeschnallt und los!“. Zum nunmehr 13. Mal kommen Eislauffreunde mitten in der Wiesbadener Innenstadt voll auf ihre Kosten. Die öffentliche Eisbahn „ESWE-Eiszeit“ ist täglich von 11 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. Neben der zirka 800 Quadratmeter großen Eislauffläche stehen außerdem Eisstockbahnen zur Verfügung.
++ Winterstimmung in der Region Vogelsberg ++
In den Wintermonaten lockt die Region Vogelsberg samt ihrer einmaligen Vulkanlandschaft zu verschiedenen Wintersportmöglichkeiten nach draußen. Die Umgebung des 775 Meter hohen Hoherodskopf bietet Wintersportlern drei Liftanlagen – darunter den längste Skilift Hessens. Mehr oder weniger rasante Abfahrten sind dank der Flutlichtanlage auch in den Abendstunden ein großer Spaß. Und das mehr als 50 Kilometer lange Loipennetz im Naturpark „Hoher Vogelsberg“ sorgt dafür, dass auch Langlauffans und Skiwanderer nicht zu kurz kommen. Am Fuße des Taufsteins, der höchsten Erhebung des Vogelsbergs, befindet sich außerdem eine 5,4 Kilometer lange Wettkampfloipe für Skating und Diagonal. Rodelfreunde sausen die langen Hänge auf dem Hoherodskopf und der Herchenhainer Höhe hinab, die durch ihre landschaftliche Schönheit bestechen. Wer es nicht ganz so schnell mag, kann die unberührte Winterlandschaft bei einer Schneeschuhwanderung oder einer Fahrt mit dem Pferdeschlitten erkunden.
++ Winter-Tipidorf im Lahntal ++
In einem Tipidorf der nordamerikanischen Ureinwohner können sich Abenteurer direkt an der Lahn von einer einmaligen Atmosphäre verzaubern lassen: in flauschige Decken gehüllt im Tipi am Lagerfeuer entspannen, mit einem Glühwein an der großen Feuerstelle den Sternenhimmel genießen oder im Fackelschein dem Flussgeplätscher der Lahn lauschen. Die Übernachtung im Tipidorf ist ab 1. November 2015 für 75 Euro pro Person zu festen Terminen einzeln buchbar oder individuell für Gruppen ab zehn Personen. Die Fackeln und Feuer brennen schon, wenn die Gäste gegen 20 Uhr eintreffen und gehen erst wieder aus wenn der letzte Gast um Mitternacht das Dorf verlassen hat. Zur Rundumbetreuung gehören herzhaftes Essen und heißer Glühwein.
++ Weihnachtliche Winterwanderungen im Naturpark Lahn-Dill-Bergland++
Mit seinen 19 zertifizierten Rundwanderwegen und dem Lahn-Dill-Berglandpfad gilt der Naturpark Lahn-Dill-Bergland in Mittelhessen als Premium-Wanderziel für jede Jahreszeit. In den kalten Monaten laden zertifizierte Naturparkführer zu ausgiebigen Winter- und Adventswanderungen mit kulinarischer Verköstigung ein und führen Gäste an die schönsten Orte des Naturparks. So erfahren beispielsweise aktive Besucher bei einer geführten Wanderung am 8. November wie die Hauberge das Dorfleben noch heute prägen und warum dieses Kulturgut sogar auf Europaebene gefördert wird. Die adventlichen Lixfelder Fackel- und Siegbacher Lichterwanderungen erhellen die winterliche Dunkelheit bei weihnachtlichen Geschichten entlang der Wegstrecke am 4. und 6. Dezember 2015.
++ Winterwandern und Saunagang in Schlangenbad ++
Malerisch liegt der kleine Kurort Schlangenbad zwischen Taunusgebirge und Rheingau, direkt am Rheinsteig. Der Premiumwanderweg steht für „Wandern auf hohem Niveau“ und für faszinierende Naturlandschaft. In Schlangenbad verläuft er mitten durch den Kurpark, was den Ort zum idealen Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Ein- oder Mehrtagestouren macht. Gerade dann wenn der Winter ins Land einzieht und sich das Kleid der Bäume weiß färbt, zeigt sich der Rheinsteig in ganz besonderer Stimmung: Die Wintersonne und die verschneiten Wege sorgen für ein unvergessliches Winterflair. Nach Aktivitäten an der frischen Luft oder einem Spaziergang durch den winterlichen Kurpark, können sportlich Aktive in der Kelosauna des Staatsbades Schlangenbad der Kälte entfliehen und wunderbar entspannen. Das großzügige Holzblockgebäude von rund 200 Quadratmeter Nutzfläche aus original finnischem Keloholz bietet eine finnische Sauna, eine Biosauna sowie ein Dampfbad.
++ Vital-Highlight im Winter: 2. Deutscher Winterwandertag in Willingen ++
Das nordhessische Willingen ist Gastgeber des 2. Deutschen Winterwandertags, der vom Deutsche Wanderverband alle zwei Jahre veranstaltet wird. Das Wanderereignis findet vom 20. bis zum 24. Januar 2016 statt, Ausrichter sind die Gemeinde Willingen und der Upländer Gebirgsverein. Besucher erwarten geführte Wanderungen durch die herrliche Natur, zertifizierte Gesundheitswanderungen, eine romantische Fackelwanderung, Schneeschuhwandern durch unberührten Schnee, Schlittenfahrten auf der Naturrodelbahn, Pferdeschlittenfahrten durch den Winterwald, Skilanglauf-Kurse, Eisstockschießen, die vielseitige Willinger Freizeitwelt und viele kurzweilige Programmpunkte wie eine Begrüßungsveranstaltung und ein Bunter Abend.
Alle Informationen und Tipps zu den Winterorten in Hessen finden Interessierte unter http://www.hessen-tourismus.de/staedteerlebnis/winternews/1446716964

Über Tourismus in Hessen:
Im Zentrum Deutschlands gelegen bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Kultur- und Naturliebhaber, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3.300 Kilometer Hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, 30 Kur- und Heilbäder, über 2.400 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, eine große Auswahl von UNESCO Welterbestätten, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste. Mehr Informationen unter: www.hessen-tourismus.de.
Die HA Hessen Agentur GmbH führt die Maßnahmen zum Tourismus- und Kongressmarketing im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung durch. Die Maßnahmen werden kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung „Investition in Ihre Zukunft“ der Europäischen Union.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Global Communication Experts GmbH
Doris Palito Schneider | Julia Koch
Hanauer Landstraße 184, 60314 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0)69 175371 -046/ -022
Fax: + 49 (0)69 175371 -047/ -023
presse.hessen-tourismus@gce-agency.com
www.gce-agency.com

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.