Dorotheum Galerie und Gottfried Kumpf machen das Dutzend voll: Präsentation der neuen Bronzefiguren

Veröffentlicht von: comunicative PR
Veröffentlicht am: 09.11.2015 09:24
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


Fotocredit: Dorotheum Juwelier / Philipp Hutter (Abdruck honorarfrei)
(Presseportal openBroadcast) - Was haben ein kleiner Faun, ein Löwe, ein Nasenbär und ein betagtes, immer noch verliebtes Ehepaar gemeinsam? Sie alle sind kreativer Teil der zwölften Edition der unverkennbaren Bronzefiguren von Gottfried Kumpf, die traditionell für Dorotheum Galerie geschaffen und Jahr für Jahr mit Spannung erwartet werden. Inspiration für seine tierischen Kunstwerke schöpft der östererreichische Maler und Bildhauer vorrangig aus der Tierwelt in Schönbrunn. Die aktuelle Auflage der Kleinskulpturen wurde am Donnerstag, den 5. November, im Palais Dorotheum präsentiert – unter anderem mit begleitenden Worten vom bekannten Autor und Moderator Thomas Brezina.

Hohe Kunst und hoher Besuch
Im Rahmen einer Vernissage ausgewählter Werke von Gottfried Kumpf machten sich Maria Lahr, Arik Brauer, Friedrich Schiller sowie Helene von Damm und weitere prominente Vertreter aus Wirtschaft, Kunst und aus der Medienszene selbst ein Bild der aktuellen Kleinskulpturen-Edition. Seit 2004 entwarf Gottfried Kumpf für Dorotheum Galerie über 40 verschiedene Motive, wobei jede einzelne Skulptur ein handgefertigtes Unikat darstellt. Bei der Herstellung werden die persönlich kreierten Wachsmodelle zerstört, um die Skulptur entfernen zu können. Die unverwechselbaren Werke sind nicht nur bei Sammlern begehrt, auch als stilvolle Geschenke und künstlerische Wertobjekte erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Die Ausstellung, die neben den vier neuen Skulpturen auch ausgewählte Ölbilder, Gouachen und Zeichnungen des Künstlers Gottfried Kumpf zeigt, kann bis 31. Dezember 2015 besucht werden.

Pressekontakt:

Dr. Sabine Unterweger
Pressebetreuung Dorotheum Juwelier und Dorotheum Galerie
c/o comunicative public relations
Tel: + 43 1 319 14 44
E-Mail: s.unterweger@comunicative.net

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.