TV im Kinderzimmer verschlechtert Schlafqualität

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 09.11.2015 12:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Albträume, Reden im Schlaf, müdes Erwachen

sup.- Die Ausstattung des Kinderzimmers mit einem Fernseher sollten Eltern möglichst vermeiden, denn darunter leidet die Schlafqualität erheblich. Das berichtet das lifestyle-telegramm (www.lifestyle-telegramm.de) unter Berufung auf eine aktuelle Studie aus Chile, bei der Eltern von 100 gesunden Kleinkindern (mittleres Alter von 2,7 plusminus 1,5 Jahren) gefragt worden waren. Bei 51 Prozent der Kinder befand sich ein TV-Gerät im Schlafzimmer. Deren gesamte Schlaf- und Fernsehdauer unterschied sich zwar nicht von den Kids ohne eigenen Fernseher. Die Schlafqualität, gemessen an einer Skala in Bezug auf "Schlaf-Terror", "Albträumen", "Sprechen im Schlaf" sowie "Müde beim Aufwachen" war jedoch signifikant schlechter.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.