SIEVERS-GROUP implementiert CRM-System bei der Rickmers-Linie

Veröffentlicht von: SIEVERS-GROUP
Veröffentlicht am: 09.11.2015 18:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Mit ihren Mehrzweck-Schwergutfrachtern, die Zielhäfen in Europa, dem Mittleren Osten, Indien, Asien sowie Nord- und Südamerika anlaufen, ist die Rickmers-Linie auf den Weltmeeren zu Hause. Um die Daten aller Kunden weltweit zu bündeln, hat das Unternehmen in Kooperation mit der SIEVERS-GROUP ein Customer-Relationship-Management-System (CRM) eingeführt. Mit der Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics CRM schaffte die Reederei in vier Monaten den Sprung von einer dezentralen Datenhaltung zu einem zeitgemäßen digitalen Kontaktmanagement. Bei dem Projekt waren neben der Hamburger Zentrale auch die weltweiten Niederlassungen beteiligt. Ziel ist, weltweit alle 15 Büros der Rickmers-Linie an das System anzubinden.

Mobilkrane, Windräder oder Eisenbahnwagen: Wenn es groß und schwer wird, ist die Rickmers-Linie zur Stelle. Das Unternehmen hat sich auf Liniendienste für Schwergut und Projektladungen spezialisiert, die im regelmäßigen Verkehr zu Zielhäfen auf der ganzen Welt verbracht werden. Grundlage des Geschäftsmodells sind langjährige vertrauensvolle Kundenbeziehungen. "Wir wissen lange im Voraus, wann und wo auf der Welt Großprojekte umgesetzt werden. Das ist wichtig für die Abstimmung unserer Fahrpläne", erklärt Gerhard Janssen, Director Global Sales and Marketing bei der Rickmers-Linie. "Solche Planungen ohne eine strukturierte Informationsbasis anzugehen, wäre etwa so, wie sich ohne Kompass auf hohe See zu begeben." Vor der Zusammenarbeit mit der SIEVERS-GROUP gab es nur dezentrale Verwaltungssysteme für die Geschäftskontakte. Die verschiedenen Standorte und Abteilungen pflegten jeweils eigene Kontaktdateien - von Exceltabellen und Visitenkartenkästen bis hin zu Outlookverzeichnissen. Um das Kundenbeziehungsmanagement weltweit zu standardisieren und einheitliche Abläufe in Vertrieb und Marketing zu ermöglichen, entschied sich die Rickmers-Linie für die Implementierung von Microsoft Dynamics CRM.

Verwalten, planen, auswerten auf einer Plattform
Mit der neuen Lösung hat das Unternehmen auf einer Plattform einen Überblick über alle Interaktionen mit den Kunden. Das System zentralisiert neben Stammdaten und Adressen auch getätigte Kundenbesuche. Das "Visit Planning" und das "Visit Reporting" geben dem Vertrieb Aufschluss über anstehende und wahrgenommene Termine. Durch das Kampagnenmanagement sind gezielte Marketingmaßnahmen mit einer individuellen Kundenansprache möglich, etwa die zielgruppengerechte Einladung zu Workshops, Events oder Cargoseminaren. Die Mailings können anschließend über das durch die SIEVERS-GROUP integrierte Newslettertool Inxmail versandt werden. Marketing und Vertrieb profitieren von einem geringeren Zeitaufwand für die Kontaktpflege bei verbesserter Datenqualität. Für transparente Abläufe bei Planung und Controlling ermöglicht das System außerdem, über Auswertungen, Scorings und Sales Reportings zusätzliche Kennzahlen zu generieren.

Extras für die Schifffahrtsbranche
Über den Umfang eines klassischen CRM-Systems hinaus richtete die SIEVERS-GROUP weitere Funktionen für die speziellen Anforderungen des Schifffahrtsbetriebs ein. Dazu gehört zum einen eine Hafendatenbank, die wichtige Informationen zu den angesteuerten Häfen, wie Tiefgang, Breite des Liegeplatzes, Anlegegebühren oder auch Angaben zu lokalen Feiertagen, enthält. Zum anderen sorgt das Claims-Management dafür, dass Vertriebsmitarbeiter vor einem Kundenbesuch über etwaige Versicherungsfälle informiert sind.

Pressekontakt:

additiv pr GmbH & Co. KG
Stefanie Schoebel
Herzog-Adolf-Straße 3 56410 Montabaur
02602-950 99 20
sts@additiv-pr.de
http://www.additiv-pr.de

Firmenportrait:

Die SIEVERS-GROUP bietet seit 25 Jahren Unternehmen und Konzernen ganzheitliche IT-Architekturen zur strategischen Unternehmensführung. Das Unternehmen beschäftigt rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sechs Standorten - die meisten davon am Hauptsitz in Osnabrück. Jährlich erarbeiten die IT-Berater und -Systemingenieure für über 1.000 Kunden exakt auf deren Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen. Dabei greifen sie auf einzeln skalierbare Bausteine aus einem breiten Portfolio zurück. Dieses reicht von betriebswirtschaftlichen Softwarelösungen, wie beispielsweise ERP-, CRM- oder Business-Intelligence-Lösungen, über Infrastrukturangebote, wie Server und Storage, bis hin zu soft- und hardwaregestützten Kommunikationssystemen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.