Augenarzt in Mainz: Premium Linsentyp Amo Symfony

Veröffentlicht von: Augenärzte Mainz
Veröffentlicht am: 10.11.2015 08:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Intraokularlinse (IOL) Tecnis Symfony von Amo ermöglicht scharfes Sehen in verschiedene Distanzen

Premiumlinsen haben nach Auffassung von Dr. med. Thomas Kauffmann, niedergelassener Augenarzt in Mainz, (http://www.augenaerzte-mainz.de/allgemein/augenarzt-in-mainz-premium-linsentyp-amo-symfony/) mittlerweile einen sehr hohen technischen und qualitativen Stand erreicht. "Immer mehr Menschen lassen sich Kunstlinsen mit Zusatznutzen implantieren. Alterserscheinungen wie Grauer Star und Alterssichtigkeit lassen sich damit dauerhaft korrigieren. Der Nutzen für den betroffenenen Menschen geht aber weit darüber hinaus. Die sogenannten Premiumlinsen können ein wesentlicher Baustein für ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben sein. Moderne Linsentypen ermöglichen scharfes Sehen in verschiedene Distanzen ohne dass man auf eine Sehhilfe angewiesen ist", so Dr. Thomas Kauffmann.

Augenarzt Dr. Kauffmann aus Mainz setzt beim Grauen Star (http://www.augenaerzte-mainz.de/category/infos/sonderlinsen/) auf Premiumlinsen

Ganz neu auf dem Markt der Kunstlinsen mit Zusatznutzen ist die Intraokularlinse Tecnis Symfony von Amo. Sie ermöglicht scharfes Sehen in die Nähe und Ferne durch eine Erweiterung der Tiefenschärfe. Möglich wird dies durch ein neu entwickeltes Optikdesign. "Unterschiede gibt es bei den sogenannten Multifokallinsen im Blick auf die Distanzen, die durch unterschiedliche Optikprinzipien erzielt werden. Das einfallende Licht wird bei den multifokalen Linsen auf verschiedene Brennpunkte aufgeteilt. Das Gehirn spielt dabei eine wesentliche Rolle, da es sich den jeweiligen Brennpunkt aussucht, um ein bestimmtes Projekt scharf sehen zu können.

Premiumlinse Symfony besitzt einen Brennpunkt, der eine erweiterte Tiefenschärfe ermöglicht

Die neue Premiumlinse (http://www.augenaerzte-mainz.de) Symfony: Sie besitzt einen Brennpunkt, der eine erweiterte Tiefenschärfe ermöglicht. Das Besondere ist zudem, dass sie in sich zwei Technologien vereint: Zum einen ermöglicht das Optikdesign mit diffraktiv wirkenden Stufen die gewünschte erweiterte Tiefenschäfe. Zum anderen verfügt die "Symfonie" eine spezielle achromatische Technologie, die dazu geeignet ist, chromatische Aberrationen zu korrigieren. Das Kontrastsehen konnte dadurch erheblich verbessert werden.

Pressekontakt:

Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a 55130 Mainz
06131 5 78 400
mail@webseite.de
http://www.augenaerzte-mainz.de

Firmenportrait:

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.