Nia - der Trend aus den USA

Veröffentlicht von: anniann
Veröffentlicht am: 10.11.2015 10:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Eine Sportart, die fit, vor allem aber jede Menge Spaß macht!

Nia ist die Abkürzung für "Neuromuscular Integrative Action", ubersetzt: "neuromuskulare integrative Aktion". Diese abstrakte Bezeichnung klingt zunächst einmal vielleicht weniger attraktiv. Dies ändert sich jedoch, nimmt man an einer Stunde Nia-Unterricht bei Ann Christiansen teil. Denn Nia ist ein toller Weg fit und gesund zu bleiben und macht gleichzeitig auch noch jede Menge Spaß. Das Konzept "Nia" passt hervorragend in den gesellschaftlichen Zeitgeist und dessen gesundheitlichem Bewusstsein, denn anders als bei anderen Fusion-Fitness-Konzepten geht es im Nia darum, dem Körper langfristig eine gute Balance, Stärke und Schönheit zu geben.

Nia ist ein ganzheitliches Bewegungskonzept, das mit Elementen aus Kampfsport (Tai Chi, Tae Kwon Do, Aikido), Tanz (Jazz Dance, Modern Dance, Duncan Dance), Korpertherapieformen (Feldenkrais, Alexander Technique) und Yoga arbeitet. Die Kicks und Punches aus dem Kampfsport helfen Aggressionen abzubauen und den Körper zu stärken, der Tanz weckt das Gefühl von Freiheit und Lebenslust und die Übungen aus dem Yoga fördern Konzentration, Dehnung und Entspannung. Grundsätzlich geht es im Nia nicht darum, in einer kurzen Zeit möglichst viel Workout zu absolvieren, sondern um das Wohlbefinden und die Freude an der Bewegung. Es steht im Vordergrund, möglichst viele unterschiedliche Bewegungsarten umfassend - im Muskel, in den Nerven und den Sinnen - spürbar und erlebbar zu machen und zu stärken. In einem Wechsel von festen Choreographien und kurzen Freedance-Einheiten achtet jeder Teilnehmer auf das eigene Wohlbefinden und führt die Vielfalt an Bewegungen so aus, dass sie heilsam sind und dem eigenen Körper gut tun. Aus diesem Grund ist der Sport für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Jeder kann seine eigenen Bewegungsmöglichkeiten mit Nia voll entfalten, ganz unabhängig davon, wie erfahren, sportlich oder welchen Alters der Teilnehmer ist. Besonders Nia-Anfängern gibt das erste Nia-Training einen Energieschub. Gleichzeitig gibt es in jeder Stunde aber auch Anregungen, sich in Bereiche, Haltungen und Bewegungsarten vorzuwagen, die man von selbst nicht probiert hätte. So verlässt man jede Stunde Nia mit einem höheren Gleichgewichtsgefühl und Harmonie in Geist, Körper und Seele.

Wer Nia ausprobiert oder über längere Zeit praktiziert, lässt sich auf eine intensive Erfahrung ein, denn Nia ist ein ganzheitliches Erlebnis: Als Teilnehmer trainiert man nicht nur den eigenen Körper, sondern erforscht ihn gleichermaßen, gibt sich selbst Raum für kreativen Ausdruck, Emotion und Lebensfreude und gleichzeitig für Athletik, Präzision und Power. Dabei hat Nia schon nach kurzer Zeit Einfluss auf verschiedene Bereiche des Körpers und des Lebens. Im Alltag kann von den inneren Qualitäten profitiert werden, die im Nia ganz nebenbei gefördert werden: Konzentration, emotionale Energie und die Fähigkeit, auch in Stresssituationen körperlich locker und entspannt zu bleiben. Langfristig ist der ganzheitliche Ansatz von Nia erkennbar, der gleichermaßen auch auf physische, mentale und emotionale Fähigkeiten abzielt, um ein inneres Gleichgewicht herzustellen.

Mehr Informationen über Nia und Ann Christiansen unter: www.anniann.com

Pressekontakt:

anniann
Sören Petersen
Kleiner Schäferkamp 50 22761 Hamburg
01726848055
soeren.petersen@anniann.com
http://www.anniann.com

Firmenportrait:

Seit den 90er-Jahren bietet Ann Christiansen regelmäßig die "Nia Intensive Trainings" weltweit an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.