Gold Standard durchteuft weitere 157 Meter mit 1,51 g/t Au nördlich der Goldlagerstätte Dark Star im Carlin-Trend (Nevada/USA)

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am: 10.11.2015 17:24
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

(pressrelations) - Gold Standard durchteuft weitere 157 Meter mit 1,51 g/t Au nördlich der Goldlagerstätte Dark Star im Carlin-Trend (Nevada/USA)

DS15-11 bestätigt die in DS15-10 entdeckte neue hochgradige Oxid-Goldzone - Telefonkonferenz zur Erörterung der heutigen News für heute um 10:30 Uhr PST angesetzt

Gold Standard Ventures Corp. (TSXV: GSV; NYSE MKT:GSV) (Gold Standard oder das Unternehmen) gab heute die Untersuchungsergebnisse von Bohrung DS15-11 bekannt. Diese bestätigen die Entdeckung einer neuen bedeutenden hochgradigeren Oxid-Goldzone nördlich der Lagerstätte Dark Star im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Projekt Railroad-Pinion im Carlin-Trend im US-Bundesstaat Nevada. DS15-11 wurde als Bohrung mit Umkehrspülung (Reverse Circulation; RC) 515 Meter nördlich der Ressource bei Dark Star niedergebracht und durchteufte neben mehreren beachtlichen Abschnitten mit Goldgehalten über dem Cutoff-Wert von 0,14 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au), der von APEX Geoscience Ltd. aus Edmonton (Kanada) in der am 3. März 2015 gemeldeten Ressourcenschätzung gemäß NI 43-101 für Dark Star (siehe Pressemitteilung) festgelegt worden war, eine oxidierte Zone mit 1,51 g/t Au auf 157,0 Metern.

Die neue Goldzone ist hinsichtlich ihrer Größenordnung hochgradiger und mächtiger als alle anderen Zonen, die bisher bei Dark Star durchteuft wurden. Die Zone wurde in Bohrung DS15-10 entdeckt (siehe Pressemeldung vom 4. November 2015) und von DS15-11 nun um 60 Meter nach Osten und 10 Meter nach Norden erfolgreich erweitert.

Jonathan Awde, CEO und Director von Gold Standard, sagte: Dieser zweite mächtige hochgradige Abschnitt ist von besonderer Bedeutung, da er der kürzlich gemeldeten Neuentdeckung bei Dark Star Dimension verleiht. Wir befinden uns unserer Ansicht nach mitten in einer möglicherweise weiteren, für uns bedeutenden Entdeckung in einem der rohstoffreichsten Goldgürtel der Welt. Wir sind zudem sehr zufrieden mit den Fortschritten der anhaltenden Bohrprogramme in den Gebieten Pinion und North Bullion, wo wir alle diesjährigen Zielvorgaben für diese Ziele erfüllen sollten. Die kommenden sechs Monate dürften für die Aktionäre von Gold Standard sehr spannend werden.

Zur Erörterung der heutigen Pressemeldung und des anhaltenden Explorationsprogramms im Projekt Railroad-Pinion wird heute um 10:30 Uhr Pacific Standard Time eine Telefonkonferenz abgehalten werden. Die Einwahlnummern finden Sie am Ende dieser Pressemeldung.

Wichtigste Ergebnisse von DS15-11:

- DS15-11 durchteufte einen vertikal ausgedehnten oxidierten Goldabschnitt von 157,0 Metern mit 1,51 g/t Au rund 515 Meter nördlich der Ressource bei Dark Star. Dies ist die mächtigste und hochgradigste Zone, die bislang bei Dark Star durchteuft wurde.

- Der Abschnitt in DS15-11 befindet sich in geringerer Tiefe und 61 Meter entlang des Einfallwinkels gen Oberfläche östlich des in DS15-10 durchteuften Abschnitts von 149,4 Metern mit 1,38 g/t Au (siehe Pressemeldung vom 4. November 2015). Die Goldabschnitte in beiden Bohrlöchern sind in mehrere Richtungen offen.

- Ähnlich wie DS15-10 durchteufte DS15-11 mehrere mineralisierte Oxid-Goldzonen mit höheren Gehalten, wie etwa 3,17 g/t Au auf 21,3 Metern.

- Die Kontinuität der Goldmineralisierung zwischen DS15-11 und DS15-10 scheint hervorragend zu sein. In beiden Bohrungen ist die Mineralisierung in eine oxidierte, limonit- und hämatithaltigen, unterschiedlich verkieselte und mit Quarzerzgängen versehene, bioklastische Trümmergesteinseinheit gelagert. Dies ist dieselbe Muttergesteinseinheit wie jene der Lagerstätte Dark Star.

- Die Mineralisierung tritt innerhalb eines Horsts (Verwerfungsart) der durchlässigen Muttergesteine im unmittelbaren Liegenden einer großen seigeren Verwerfung auf. Dieses günstige geologische Milieu ist eine ausreichend dokumentierte Kontrolle auf bedeutende Goldmineralisierung im Carlin-Trend.

- Die in Phase 2 durchteuften Abschnitte in DS15-06, -09, -10 und -11 bestätigen das Explorations- und Erweiterungspotenzial im strukturellen Korridor Dark Star nördlich der Ressource bei Dark Star. Der sechs Kilometer lange Streichen des Korridors Dark Star (gemäß der Abgrenzung mittels geologischen Geländeaufnahmen, geophysikalischen und geochemischen Bodenmessungen) wurde größtenteils noch nicht mithilfe von Bohrungen untersucht. Das Phase-2-Bohrprogramm wird erweitert, um den hervorragenden Oxid-Goldbohrergebnisse in den Bohrlöchern DS15-11 und DS15-10 nachzugehen.

Die Phase-2-Bohrungen bei Dark Star wurden konzipiert, um Gebiete mit bekannter Goldmineralisierung entlang des Streichens des strukturellen Korridors Dark Star nördlich von DS15-03 zu erweitern. Dieses Phase-1-Bohrloch durchschnitt zwei Zonen mit einer Goldmineralisierung, einschließlich 32,0 Meter mit 0,58 g/t Gold und 21,3 Meter mit 1,90 g/t Gold (siehe Pressemitteilung vom 28. Juli 2015). Das Gold bei Dark Star kommt in einem unkonventionellen und unterschätzten Muttergestein des Carlin-Trends vor, einer Einheit aus dem Pennsylvania-Perm-Zeitalter, die aus bioklastischen Murengemischen mit Zwischenschichten aus kalkhaltigem Sandstein, Schluffstein und Lehmstein besteht. Dieses Gestein fällt im nach Norden verlaufenden Korridor Dark Star, der östlich von einer großen Verdrängung bzw. Verwerfung begrenzt wird, nach Westen ab.

Phase 2 umfasst bis dato 2.473 Meter an RC-Bohrungen in sechs Bohrlöchern bei Dark Star. Die Bohrungen von Gold Standard weisen darauf hin , dass sich das Goldsystem entlang des strukturellen Korridors Dark Star nördlich der ersten Ressource bei Dark Star erstreckt, wo sich ein günstiger geologischer Boden befindet, der noch keinen systematischen Testbohrungen unterzogen wurde (klicken Sie auf den folgenden Link, um eine Karte der Phase-2-Bohrlöcher und des Querschnitts von Dark Star abzurufen: : http://goldstandardv.com/dark-star-updates-2015-11/). Die Ergebnisse von DS15-11 sind nachstehend zusammengefasst.

Mac Jackson, Vice President of Exploration von Gold Standard, sagte. Die Abschnitte in DS15-10 und DS15-11 bedeuten die Entdeckung einer neuen Oxid-Goldzone im Carlin-Trend. Die einheitliche Mächtigkeit, der konstante Gehalt und die geringen internen Schwankungen beider Abschnitte legen nahe, dass diese Goldzone gute Kontinuität und bedeutendes Volumen aufweist. Die Goldmineralisierung in DS15-11 befindet sich in einer Tiefe von weniger als 60 Metern. Die stratiforme Goldmineralisierung im Liegenden einer Verschiebung entspricht der typischen Geometrie des Carlin-Trends. Die Zone ist in mehrere Richtungen offen, insbesondere entlang des Streichens des nord-südlich verlaufenden Horsts, was das sehr hohe Explorationspotenzial entlang des sechs Kilometer langen Streichens des strukturellen Korridors Dark Star aufzeigt.

Methoden der Probenahme, Produktkette, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung: Die Entnahme der Proben fand unter der Aufsicht der am Projekt beteiligten Geologen des Unternehmens statt, die Produktkette vom Bohrgerät bis zu Aufbereitung der Proben in der Anlage wurde nahtlos überwacht. Etwa jeder zehnten Probe wurden Leer- oder Doppelproben oder zertifiziertes Referenzmaterial hinzugefügt. Die Dark-Star-Proben wurden an das Aufbereitungslabor Bureau Veritas Mineral Laboratories nach Elko (Nevada) gesendet. Die Proben werden gebrochen und pulverisiert und die Trüben werden an das zertifizierte Labor von Bureau Veritas nach Sparks (Nevada) gesendet. Trüben werden aufgeschlossen und mittels Brandprobenaufschluss und Atomabsorptionsspektroskopie- (AAS)-Abschluss auf einer 30-Gramm-Probe auf Gold untersucht. Alle anderen Elemente werden im Rahmen einer ICP-Analyse ermittelt. Im Rahmen der Verifizierung der Analyseergebnisse werden auch die Duplikate, Standard- und Leerproben einer statistischen Analyse unterzogen. Um genaue und verifizierbare Ergebnisse zu gewährleisten, müssen bestimmte vorgegebene Toleranzparameter erfüllt werden.

Der wissenschaftliche und technische Inhalt und die Auswertungsergebnisse dieser Pressemeldung wurden von Steven R. Koehler, dem Projektmanager von Gold Standard, BSc. Geology und CPG-10216, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure for Mineral Projects) geprüft, verifiziert und freigegeben.

Telefonkonferenz

In Verbindung mit der heutigen Pressemeldung wird am 10. November 2015 um 10:30 Uhr PST eine Telefonkonferenz bzw. ein Webcast zur Erörterung der Bohrergebnisse stattfinden.

Es wird empfohlen, dass sich Teilnehmer fünf Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz einwählen. Ein Live-Webcast mit Präsentationsfolien ist über den folgenden Link zugänglich: http://momentumstreaming.com/index.php?id=117249 und wird ebenfalls auf der Website von Gold Standard zur Verfügung stehen.

Zur Teilnahme an der Telefonkonferenz wählen Sie sich bitte über eine der folgenden Rufnummern ein und fragen nach der Telefonkonferenz von Gold Standard Venture:

Orts- und internationale Rufnummer: 416-640-5928
Gebührenfreie Rufnummer in Nordamerika:1-866-215-0058

Die Konferenz wird von Jonathan Awde, President und Chief Executive Officer, und Mac Jackson, Vice-President of Exploration, ausgerichtet werden. Anrufer sollten sich die neuveröffentlichten Präsentationsfolien auf der Website von Gold Standard ansehen, da auf diese in der Konferenz Bezug genommen werden wird.

Für Interessenten, die die Telefonkonferenz verpassen sollten, wird auf der Website von Gold Standard am selben Tag nach Beendigung der Konferenz eine Aufnahme des Webcasts archiviert werden.

Über GOLD STANDARD VENTURES - Gold Standard ist ein finanzkräftiges Rohstoffunternehmen, das sich auf die Exploration von Goldprojekten im fortgeschrittenen Erschließungsstadium und Entdeckungen von regionaler Bedeutung in Nevada konzentriert hat. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens - das Goldprojekt Railroad-Pinion - befindet sich innerhalb des ertragreichen Carlin Trends. Durch den Erwerb der Goldlagerstätte Pinion im Jahr 2014 erhält Gold Standard die Möglichkeit einer baldigen Erschließung und der weiteren Stärkung seiner bedeutenden Konzessionsflächen im Carlin Trend. In der Lagerstätte Pinion sind derzeit laut einer NI43-101-konformen Ressourcenschätzung angezeigte Mineralressourcen im Umfang von 20,84 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 0,63 Gramm pro Tonne (g/t Au) enthalten, was insgesamt 423.000 Unzen Gold entspricht. Die abgeleiteten Ressourcen belaufen sich auf 55,93 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 0,57 g/t, entsprechend einer Gesamtmenge von 1.022.000 Unzen Gold. Es wurde ein Cutoff-Gehalt von 0,14 g/t Au angenommen (siehe Pressemeldung vom 10. September 2014). Neben der NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung für die Lagerstätte Pinion liegt nun auch eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung für die Lagerstätte Dark Star, die sich rund 2,1 Kilometer östlich von Pinion befindet, vor. Diese umfasst unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,14 g/t Au eine abgeleitete Ressource im Umfang von 23,11 Millionen Tonnen mit 0,51 g/t Au, was 375.000 Unzen Gold entspricht (siehe Pressemeldung vom 3. März 2015).

Die TSX und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX als Regulation Services Provider bezeichnet) bzw. die New Yorker Börse (NYSE MKT) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

HINWEISE BEZÜGLICH ZUKUNFTSGERICHTETER AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements reflektieren. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und beruhen auf Annahmen des Unternehmens bzw. Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die keine historische Tatsachen darstellen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen hinsichtlich unserer geplanten Explorationsprogramme sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. andere zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Weitere Risikofaktoren, die für das Unternehmen maßgeblich sind: die Ergebnisse unserer Explorationsprogramme, die globale Finanzlage, die Unbeständigkeit der Kapitalmärkte, Unsicherheiten im Hinblick auf die Verfügbarkeit von zusätzlichen Finanzmitteln, Rohstoffpreisschwankungen, Rechtsansprüche und sonstige Risiken, die in unseren in Kanada bei der kanadischen Wertpapierbehörde auf SEDAR (www.sedar.com) und in den USA bei der SEC auf EDGAR (www.sec.gov/edgar.shtml) eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu berichtigen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

VORSORGLICHER HINWEIS FÜR US-ANLEGER IN BEZUG AUF RESERVEN- UND RESSOURCENSCHÄTZUNGEN

Sämtliche Ressourcenschätzungen des Unternehmens wurden gemäß den in Kanada geltenden Richtlinien (Canadian National Instrument 43-101) und nach dem Klassifizierungssystem des Canadian Institute of Mining and Metallurgy erstellt. Diese Normen weichen deutlich von den Anforderungen der U.S. Securities and Exchange Commission ab, wo die Beschreibung von Mineralkonzessionen im SEC Industry Guide 7 unter der Vorschrift S-K des U.S. Securities Act von 1933 geregelt ist. Insbesondere nach US-Maßstäben können Mineralressourcen nur dann als Reserven eingestuft werden, wenn festgestellt wurde, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenbestimmung aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht abgebaut bzw. gefördert werden kann. Demnach kann es sein, dass die Informationen in dieser Pressemeldung, in denen die Mineralkonzessionen des Unternehmens beschrieben sind, nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar sind, die von börsennotierten US-Unternehmen mit Berichterstattungsauflagen veröffentlicht werden.

Für das Board of Directors von Gold Standard:

Jonathan Awde
President Director


NÄHERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE ÜBER:

Jonathan Awde
President

Tel: +1-604-669-5702

E-Mail: info@goldstandardv.com
Website: www.goldstandardv.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de/standard/result_main.cfm?r=597780&aktion=jour_pm

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.