Kann Reiki Unfallopfern helfen?

Veröffentlicht von: rehamanagement-Oldenburg
Veröffentlicht am: 10.11.2015 18:16
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Eine neue Heilmethode im kritischen Gespräch beim Reha-Podcast

Es war der Wunsch einer Hörerin, der Reha-Coach Jörg Dommershausen dazu bewog, in seinem "Auf geht' s - der Reha-Podcast!" auch einmal ein esoterisches Thema zu beleuchten. Dazu hat er sich in seiner neuen Folge die Reiki-Expertin Tanja Kohl eingeladen, um zu erfahren, was hinter dieser neuen Heilmethode steckt. "Was können Menschen, wie zum Beispiel Querschnittsgelähmte, von so einer Behandlung erwarten?", so die zentrale Frage des Reha-Coaches.

"Nichts", sagt Tanja Kohl, denn das Wichtigste für jeden, der sich auf so eine Behandlung einlasse, sei, dass er freien Herzens hineingehe, ohne Erwartungen. "Es passiert, was passiert, und das, was passiert, ist gut", sagt die Heilerin, die sich selbst gar nicht so bezeichnen möchte. Doch was passiert bei einer Reiki-Behandlung und wie lange dauert sie?

Die Menschen legen sich bekleidet auf eine übliche Physiotherapieliege und dann legt Tanja Kohl ihre Hände einfach nur auf und wandert vom Kopf bis zu den Füßen. "Das Entscheidende, was dabei geschieht, ist, dass Blockaden gelöst werden und die Energie wieder in Fluss kommt", sagt Tanja Kohl. Und genau das führe zu erstaunlichen Ergebnissen. "Dann kann es sein, dass sich im Körper etwas tut, was man nicht erwartet hätte." Anfangs behandle sie an vier aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Stunde, danach dann noch einmal pro Woche. "Es ist wie ein Schubs für die Selbstheilungskräfte", sagt Kohl.

"Ich habe da einen Klienten mit schwersten Hirnschäden", wirft Jörg Dommershausen ein. Wie könne man da Hoffnung aufbauen ohne zu enttäuschen? "Ich bin überzeugt, dass auch so jemand fühlen würde, dass Energie fließt", so Kohl. "Denn wir sind Energie und Reiki ist Austausch von Energie." Eine Energiearbeit, bei der sie selbst gerne noch mehr wissen wolle, was alles möglich ist, insbesondere bei schwer erkrankten Menschen. Sie habe Kunden, die nach der Behandlung weniger Medikamente nehmen mussten und andere, die ihre Ängste verloren haben. "Wenn die Energie wieder in Fluss ist, sind Wege offen, die vorher einfach verschlossen waren."

Spiritueller Humbug? Oder doch eine neue Methode, die sich irgendwann durchsetzen wird? "Ich bin da sehr zurückhaltend und skeptisch", sagt Reha-Coach Jörg Dommershausen. Es sei zwar so, dass Anfang der 90er Jahre Akupunktur bei Schulmedizinern als Quacksalberei galt und heute ein probates Mittel in der Schmerztherapie sei. Ob das mit Reiki auch so komme, sei jedoch völlig offen.

Kurzinfo
Der "Auf geht' s - der Reha-Podcast!" ist kostenlos und erscheint jeden zweiten Dienstag im Monat. Mittlerweile zählt er mit über 40.000 Hörern zu den meistgehörten Podcasts dieser Thematik. Alle Folgen lassen sich über www.rehapodcast.de, iTunes, Podster und Podcast.de einfach abonnieren und herunterladen. Autor ist einer der ersten Reha-Coaches Deutschlands, Jörg Dommershausen, der diese Plattform für Unfallopfer, deren Angehörige, Rechtsanwälte und Versicherer geschaffen hat, um allen Beteiligten nützliche Informationen zu geben.

Hinweis: Um die Lesbarkeit unserer Texte zu verbessern, haben wir uns für die männliche Form personenbezogener Bezeichnungen entschieden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Berufsbezeichnungen selbstverständlich für beide Geschlechter gelten.

Pressekontakt:

rehamanagement-Oldenburg
Jörg Dommershausen
Gebkenweg 60 b 26127 Oldenburg
01721723240
info@rehamanagement-oldenburg.de
http://www.rehamanagement-oldenburg.de

Firmenportrait:

rehamanagement-Oldenburg begleitet in Niedersachsen und den angrenzenden Bundesländern Unfallopfer bei der Rückkehr ins (Alltags-) Leben. Mit Reha- Management erfahren die Betroffenen eine neue Umfeld- und Lebensstruktur. Mehrwert erfahren die Betroffenen durch Reha-Coaching. Sie finden neue Wege, wie Sie trotz Handikap neue Lebensziele und somit Lebensmut erreichen und erfahren können.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.