Sparen beim Reifenkauf: Runderneuerte Reifen sind eine unterschätzte Option - zu Unrecht

Veröffentlicht von: reifencom GmbH
Veröffentlicht am: 11.11.2015 12:16
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) -

Bielefeld/Hannover, 11.11.2015. Beim Reifenkauf sparen wollen laut einer Umfrage 82 Prozent der Autofahrer. Dazu nutzen sie vor allem die Beratung beim Reifenhändler, günstige Kaufzeitpunkte und Online-Preisvergleiche. Nur jeder Zwanzigste setzt auf runderneuerte Reifen, obwohl gerade hier die Ersparnis hoch ist. Der Reifenfachdiscounter reifen.com (http://www.reifen.com) hat vier Tipps zusammengestellt, wie Fahrzeughalter von dieser Sparoption profitieren:

1) Das Sparpotenzial durch runderneuerte Reifen ist enorm: Bis zu 50 Prozent Ersparnis lassen sich beim Anschaffungspreis etwa im Vergleich zu Premium-Winterreifen erzielen. Autofahrern, die wenig fahren oder überwiegend innerstädtisch unterwegs sind, bietet sich hier eine sinnvolle Sparoption, da sich Qualitätsunterschiede bei diesen Fahrstrecken kaum bemerkbar machen.

2) Achten Sie auf Qualität bei der Auswahl des Herstellers: Unabhängige Prüfinstitute überwachen die Einhaltung strenger Qualitätsrichtlinien. Der TÜV NORD beispielsweise bescheinigt mit seinem Siegel eine Produktqualität, die sogar oberhalb der gesetzlichen Anforderungen liegt. Die Sachmängelhaftung gegenüber dem Lieferanten ist übrigens wie bei Neureifen geregelt und beträgt zwei Jahre.

3) Vergewissern Sie sich über das Alter runderneuerter Reifen! Diese Angabe lässt sich ebenfalls der Flankenbeschriftung entnehmen: Neben der internationalen Zulassungsnummer 108 für runderneuerte Kfz-Reifen und dem Code für das Zulassungsland ("E1" für Deutschland) findet sich der Vermerk "runderneuert" mit dem Datum der Fertigung.

4) Glänzen Sie mit runderneuerten Reifen nicht zuletzt auch unter dem Aspekt der Umweltfreundlichkeit, denn runderneuerte Reifen haben eine hervorragende Öko-Bilanz: Die Energieersparnis bei der Produktion beträgt stolze 70 Prozent, hinzu kommen ein verminderter Rohstoffeinsatz und weniger anfallender Abfall.

Gut zu wissen: Die Reifen-Runderneuerung entspringt der Idee der Ressourcenschonung. Die alte Gummischicht des Laufstreifens wird dazu entfernt und eine neue Gummimischung aufgebracht. Unter Hitze und Druck erhält diese dann ihr neues Profil. Deutsche Runderneuerer verwenden ausschließlich Qualitätskarkassen namhafter Reifenhersteller und für die Produktion gelten strenge Richtlinien. Bei Pkw-Reifen ist zudem eine Runderneuerung prinzipiell nur ein einziges Mal zulässig.

Pressekontakt:

reifencom GmbH
Sabrina Liekefett
Südfeldstrasse 16 30453 Hannover
(0511) 123210-33
presse@reifen.com
http://www.reifen.com

Firmenportrait:

Über reifen.com

reifen.com ist Deutschlands erster Reifenfachdiscounter mit breitem Angebot an günstigen Markenreifen. In Deutschland gibt es 37 Filialen, den Onlineshop reifen.com (2015 ausgezeichnet vom Focus als "Top-Online-Shop", als Kategorie-Sieger Kfz-Zubehör bei der n-tv-Studie "Deutschlands Beste Online-Shops" sowie als Branchensieger Online-Reifen-Handel bei den "Service-Champions", Deutschlands bedeutendstem Service-Ranking) und 2.500 Montagepartner, die Serviceleistungen erbringen. In Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz und Dänemark sind es je ein weiterer Shop und 2.600 Montagepartner. Die Produktpalette umfasst Pkw-Reifen, Felgen, Kompletträder, Motorrad-, Offroad- und Transporterreifen sowie Zubehör.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.