teambits realisiert Web-App für Fragerunden

Veröffentlicht von: teambits GmbH
Veröffentlicht am: 11.11.2015 14:56
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - teambits:Q&A

Die teambits GmbH aus Darmstadt hat für Konferenzveranstalter, Pressesprecher und Vortragsredner eine Web-App für Q&A-Sessions entwickelt. Diese kann vom Kunden selbstständig eingesetzt werden. Mit teambits:Q&A werden Live-Veranstaltungen spontan mit einem Feedback-Kanal ausgestattet. Komplementär zu Saalmikrofonen erhalten Veranstalter qualitativ und quantitativ deutlich bessere Publikumseingaben. Das Werkzeug senkt die Hemmschwelle der Teilnehmer sich zu Wort zu melden und hilft den Moderatoren den Überblick zu behalten. Im Bankenumfeld für Führungskonferenzen entwickelt, sorgen SSL-Standards und weitere Schutzmechanismen für die notwendige Datensicherheit.
Die Vorbereitungszeit für eine teambits:Q&A-Session ist sehr gering. Statt eines Saalmikrofons nutzen Teilnehmer den Web-Browser ihres Smartphones oder Tablets. Nachdem der Kunde das Q&A-Tool bei teambits gebucht hat, erhält er einen individuellen Web-Link. Über diesen bringt der Veranstaltungsteilnehmer seine Fragen oder Anregungen ein. Moderator oder Redner erhalten die Eingaben in Echtzeit auf ihr Gerät. So werden Fragen direkt von den Referenten aufgegriffen und beantwortet.
Um den Überblick über den Strom eingehender Fragen und Ideen nicht zu verlieren, lassen sich Beiträge sortieren, auswählen und kennzeichnen. Sollen die Rückfragen auf einer Präsentationsfläche dargestellt werden, wird hierfür ein mit einem Projektor oder Bildschirm verbundener Rechner benötigt. Normalerweise ist dies der gleiche Rechner, über den die Präsentationsfolien der Referenten abgespielt werden. Das gesammelte Feedback wird nach Ende der Veranstaltung als Dokument exportiert.
Dr. Peter Tandler, Geschäftsführer teambits GmbH: "Mit teambits:Q&A schließen wir die Lücke zwischen der bewährten Interaktionsregie auf Großveranstaltungen und dem Wunsch nach digitalen Rückkanälen bei kleineren Events. Wichtige Treiber sind die hohe Verbreitung von Smartphones und die Forderung, telefonisch oder per Live-Stream zugeschaltete Teilnehmer besser zu integrieren."
Technisch lässt die Lösung keine Wünsche offen. Das Erscheinungsbild wird entsprechend des Corporate Design des Kunden angepasst. Unterstützt werden alle gängigen Betriebssysteme (u.a. OS X, Windows, Linux) und Smartphones (Android, iOS, Windows Phone, Blackberry). Die Installation einer App entfällt. Die Integration in Event-Apps von Dritt-Anbietern ist möglich. Der Zugriff erfolgt via Internet wahlweise über ein WLAN am Veranstaltungsort oder aber über ein mobiles Datennetz. Für jedes Event wird ein individueller Server unter einer individuellen Sub-Domäne in Europa gehostet. Die Daten werden SSL-verschlüsselt über das Internet übertragen. Das Abrufen des Feedbacks ist durch einen Kennwortschutz gesichert. Je nach Kundenwunsch wird auch die Teilnehmereingabe durch ein Kennwort geschützt. Die Erhebung des Feedbacks erfolgt - je nach Kundenwunsch - anonymisiert oder personalisiert. Beiträge aus Twitter, die das veranstaltungseigene Twitter-Hashtag enthalten, können integriert werden.

Pressekontakt:

teambits GmbH
Florian Dieckmann
Robert-Bosch-Str. 7 64293 Darmstadt
06151 39 21 987 7
florian.dieckmann@teambits.de
http://www.teambits.de

Firmenportrait:

Die teambits GmbH mit Sitz in Darmstadt ist ein SpinOff der Fraunhofer-Gesellschaft und Technologieführer im Bereich Interaktionsregie und digitale Moderation. teambits verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung mit interaktiven Event-Konzepten für Fach-, Führungs-, Vertriebs- und Organisationskonferenzen sowie in Organisationsentwicklungs- und Beratungsprozessen, in denen Wissens- und Aktionspotentiale von Veranstaltungsteilnehmern mittels Client-Server-Lösungen und Multi-Touch-Technologien gehoben werden.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.