"And the winner is ..." - herausragendes Marketing aus der Metropolregion Rhein-Neckar ausgezeichnet

Veröffentlicht von: Marketing-Club Rhein-Neckar e.V.
Veröffentlicht am: 11.11.2015 19:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Gala-Abend zum 5. Marketing-Preis in der Metropolregion Rhein-Neckar:

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar, 11. November 2015 - Zum fünften Mal in Folge zeichnete der Marketing-Club Rhein-Neckar e.V. innovatives Marketing aus der Metropolregion Rhein-Neckar aus. Die Preisträger des 5. Marketing-Preises in der Metropolregion Rhein-Neckar 2015 lauten: Lieblang, Filmtheaterbetriebe Spickert, Kurpfälzisches Kammerorchester sowie Baumschule und Obstbau Georg Schneider. Den Sonderpreis der Metropolregion Rhein-Neckar erhielt das Reiss-Engelhorn-Museen. Zudem bekam das Rhein-Neckar-Fernsehen einen Spezialpreis.

Über 500 Gäste und Marketing-Experten erlebten im Pfalzbau Ludwigshafen einen glanzvollen Galaabend für den 5. Marketing-Preis in der Metropolregion Rhein-Neckar. Den Rahmen dafür bildete das Drama "Faust - Der Tragödie erster Teil" von Johann Wolfgang von Goethe. Dank des imposanten Faust-Bühnenbilds und der Kreativität von Intendant Tilman Gersch und den Event-Machern Michael Spring und Marcus Seip gelang es, eine Brücke zwischen Kultur und Wirtschaft zu bauen. Die Schauspieler spielten Original-Szenen aus Faust. Wolfgang Böhm schlüpfte in eine Doppelrolle als Schauspieler und Moderator und verknüpfte die beiden Welten immer wieder mit wohl gewählten Worten. So entstand ein außergewöhnlicher und anspruchsvoller Rahmen für den Marketing-Preis.

Prof. Axel Kolaschnik, Präsident des Marketing-Clubs Rhein-Neckar, machte in seiner Rede deutlich, welchen Wertbeitrag das Marketing heute in der Wirtschaft und Gesellschaft innehat. Gleichzeitig betonte er, dass die Metropolregion Rhein-Neckar im Marketing einiges zu bieten habe. "Mit dem Marketing-Preis werden die Innovationen aus unserer Region sichtbar", so Kolaschnik. Ein Beleg dafür seien die 38 Einreichungen und deren hohe Qualität. Der 5. Marketing-Preis zeige erneut, welche hervorragenden Leistungen sowohl die Auftraggeber als auch die Dienstleister in der Metropolregion Rhein-Neckar erbringen. Allerdings wünsche er sich noch etwas mehr regionale Verbundenheit.

Michael Cordier, Geschäftsführer der LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketinggesellschaft mbH, freute sich, dass der Marketing-Preis in der Metropolregion Rhein-Neckar erstmals in Ludwigshafen stattfand. "Der Galaabend baut nicht nur eine Brücke zwischen Kultur und Wirtschaft, er baut auch eine Brücke zwischen Mannheim und Ludwigshafen. Wir sollten alle öfters wagen, diese Brücke zu überwinden."

Die Preisträger
In der Kategorie "Große Unternehmen" ging der Award an die Lieblang Dienstleistungsgruppe Management GmbH. Die Branche der Gebäudereiniger leidet unter einem schlechten Ruf. Die Auftraggeber entscheiden vor allem nach dem günstigsten Preis. Dabei beschäftigt Lieblang 4.500 Menschen aus 104 Nationalitäten mit 13 Religionen und leistet sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftlich hochwertige Arbeit. Durch die Kampagne "Von Menschen für Menschen" bekam Lieblang viel Aufmerksamkeit und Zuspruch - bei Kunden, Mitbewerbern und Mitarbeitern.

Bei den "Kleinen Unternehmen" konnte die Filmbetriebe Spickert Entertainmemt GmbH überzeugen. Entgegen des rückläufigen Marktes gelingt es dem Kinobetreiber, mit außergewöhnlichem Marketing das Kino als Kulturstätte neu zu erfinden. Die Jury würdigte gleich zwei Einreichungen. Mit dem Schülerfilmprojekt BILLIE AWARD fördert das Unternehmen Kinder und Jugendliche im kreativen Umgang mit dem Thema Film. Und mit Carpet Rouge haben die Filmbetriebe ein regionales und außergewöhnliches Magazin für Lifestyle und Kultur entwickelt.

Das Kurpfälzische Kammerorchester e.V. (KKO) ist der Gewinner in der Kategorie "Non-Profit-Unternehmen". Das Orchester hebt sich durch sein Alleinstellungsmerkmal der Pflege der Mannheimer Schule deutlich ab. Diesen Markenkern galt es zu stärken. Das KKO stellte sich dafür neu auf und optimierte zuerst sein Produkt. Es entstanden neue, attraktive Konzertformate wie das "Traumkonzert" im Mannheimer Schloss oder "Così fan tutte" - ein Opernprojekt mit syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen. Anschließend wurde ein neues Design entwickelt und neue, zielgruppenaffine Medien bespielt.

In der Rubrik "Young Professionals" gewann die Baumschule und Obstbau Georg Schneider GbR. Laut den Marktforschern von GfK gilt nicht mehr "Geiz ist geil", sondern "Regional ist geil". Diesen Zeitgeist haben Georg und Magdalena Schneider erkannt und die regionale Apfelsaftmarke "Stiefkind" entwickelt. Im Jahr 1974 hat Georg Schneider einen Apfel mit säuerlichen Geschmack und rotem Fruchtfleisch aus Frankreich mit in seine Heimat gebracht. Das Mitbringsel ist, apfelfamiliär gesehen, das Stiefkind zu den gelben Äpfeln. Wie die Story ist auch die Verpackung und die Kommunikation für das Lifestyle-Produkt witzig und spritzig.

Anlässlich des 10. Jubiläums der Metropolregion Rhein-Neckar verlieh die Jury gleich zwei Preise. Den Spezialpreis der Jury erhielt die Rhein-Neckar-Fernsehen GmbH. Bert Siegelmann machte aus der Region ein Business-Modell und gründete im Januar 1986 den regionalen TV-Sender. Das RNF war somit von der 1. Stunde mit dabei. Es steigert die Bekanntheit der Metropolregion Rhein-Neckar sowohl regional als auch überregional, lädt den Begriff "Rhein-Neckar" emotional auf und trägt dazu bei, Grenzen in den Köpfen der Region zu überwinden.

Den Sonderpreis der Metropolregion Rhein-Neckar überreichte Kirsten Korte als
Geschäftsführerin des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar persönlich an die Reiss-Engelhorn-Museen (rem). Das rem trägt seit Jahren zu einer Steigerung der Bekanntheit und der Attraktivität der Region Rhein-Neckar bei. Vor allem durch die Ausstellungsprojekte "Die Staufer und Italien" und "Die Wittelsbacher am Rhein". Die Ausstellungen begeisterten zum einen Millionen Menschen aus der Kurpfalz und darüber hinaus. Zum anderen verinnerlicht das rem auch vorbildlich den Gedanken der Vernetzung in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Pressekontakt:

Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstraße 16 69115 Heidelberg
06221-58787-35
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Firmenportrait:

Der Marketing-Club Rhein-Neckar e.V. ist die größte Vereinigung von Marketingschaffenden in der Metropolregion Rhein-Neckar. Der Club hat über 300 Mitglieder aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und der Umgebung. Der Marketing-Club bietet monatliche Clubabende mit namhaften Referenten, Top-Brands und aktuellen Trends, Marketing vor Ort-Veranstaltungen, Workshops und Arbeitskreise sowie den Marketingpreis der Metropolregion Rhein-Neckar.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.