Refraktive Chirurgie in Mainz: Premiumlinse bei Grauer Star

Veröffentlicht von: Augenärzte Mainz
Veröffentlicht am: 12.11.2015 00:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Immer mehr Menschen entscheiden sich bei der Grauer Star oder Alterssichtigkeit für Premiumlinsen

Immer mehr Menschen entscheiden sich bei der Diagnose Grauer Star (http://www.augenaerzte-mainz.de/infos/grauer-star-katarakt/refraktive-chirurgie-in-mainz-premiumlinse-bei-grauer-star/) oder Alterssichtigkeit für eine der modernen Sonderlinsen. Die Kunstlinsen mit Zusatznutzen versprechen ein Höchstmaß an Individualität und sorgen für mehr Lebensqualität und Selbstständigkeit vor allem bei älteren Menschen. Die in Mainz niedergelassenen Augenärzte Dr. med. Thomas Kauffmann, Dr. med. Jutta Kauffmann und Dr. med. Stefan Breitkopf beraten Patienten im Rahmen der Anamnese ausführlich über die sehr unterschiedlichen Kunstlinsen. "Je nach individuellen Bedürfnissen, Anforderungen und Wünschen können bestimmte Linsentypen implantiert werden. Vielen Patienten ist insbesondere der Verzicht auf eine Sehhilfe ein ganz besonderes Anliegen ", so Dr. med. Thomas Kauffmann.

"Verzicht auf Sehhilfe ist Patienten ein Anliegen", so Augenarzt (http://www.augenaerzte-mainz.de/category/infos/grauer-star-katarakt/) Dr. Kauffmann in Mainz

Monofokale Standard Intraokularlinsen können eine Brillenfreiheit nicht ermöglichen. Der Kataraktchirurgie stehen allerdings insbesondere torische Intraokularlinsen (IOL), Multifokallinsen sowie eine Kombination der beiden Linsentypen zur Verfügung, die ein Leben ohne Brille ermöglichen können. Torische Intraokularlinsen verfügen neben der sphärischen eine torische Korrektur. Eine Brillenunabhängigkeit in die Ferne (durch eine sogenannte Astigmatismuskorrektur) kann dadurch sehr gut und zuverlässig realisiert werden. Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Implantation torischer IOL oftmals der klassischen Hornhautchirurgie vorzuziehen ist.

Mit der Multifokallinse kann ein Leben ohne Brille Wirklichkeit werden

Die Multifokallinse (http://www.augenaerzte-mainz.de) ist eine mittlerweile sehr erprobte Methode, um scharfes Sehen von nah bis fern zu erzielen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass der Patient dauerhaft auf eine Sehhilfe (Brille oder Kontaktlinsen) verzichten kann. "Menschen, die sich von einem Linsenaustausch eine höhere Lebensqualität erhoffen, entscheiden sich überwiegend für den Linsentyp Multifokallinse", weiß der Mainzer Augenarzt Dr. med. Thomas Kauffmann. Das optische Prinzip sind mehrere Brennpunkte auf der Oberfläche der Multifokallinse. Auch dieser Premium Linsentyp wird mehr und mehr verfeinert. Zunehmend nachgefragt sind sogenannte Multifokallinsen mit Intermediärbereich, die PC-tauglich sind.

Pressekontakt:

Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a 55130 Mainz
06131 5 78 400
mail@webseite.de
http://www.augenaerzte-mainz.de

Firmenportrait:

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.