Walzengießerei Coswig erhöht Kapazitäten

Veröffentlicht von: DIHAG Holding GmbH
Veröffentlicht am: 12.11.2015 11:56
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - In 5. CNC-Drehmaschine investiert

Die Walzengießerei Coswig GmbH hat rund drei Millionen Euro in eine neue CNC-Drehmaschine investiert. Damit reagiert das Tochterunternehmen der DIHAG Holding GmbH auf die steigende Nachfrage nach einbaufertigen Rotorhohlwellen und fertigkalibrierten Walzen. Mit der neuen Anlage vergrößert die Gießerei ihre Kapazitäten und baut zudem ihre Fertigungstiefe aus. Kunden profitieren von maximaler Liefertreue.

"Mit der Investition erhöhen wir die Wertschöpfung in unserem Haus und unterstützen so das Wachstum unserer Kunden", erklärt Wilfried Pfaffe, Geschäftsführer der Walzengießerei Coswig, die Strategie seines Unternehmens. Bislang musste die DIHAG-Tochter ihre Gusserzeugnisse in größeren Stückzahlen zur Finishbearbeitung an Dienstleister geben. Mit der Anschaffung der fünften Drehmaschine dieser Art verkürzt die Walzengießerei zum einen die Durchlaufzeiten. Zum anderen ist sie nun in der Lage, Lieferungen noch flexibler zu gestalten und tagesgenau zu terminieren. Ein weiterer Effekt der Investition: Das daraus resultierende geringere LKW-Aufkommen wirkt sich positiv auf die Ökobilanz der Gießerei aus. Darüber hinaus schmilzt Coswig das zerspante Material wieder ein und spart so Materialressourcen.

Je nach Kundenwunsch liefert die Gießerei vom Rohteil bis hin zur einbaufertigen Walze mit einem Gewicht von über 50 Tonnen. Die neue CNC-Drehmaschine bearbeitet Rotorhohlwellen und Walzen aus Eisen- und Stahlguss mit einem Durchmesser von bis zu 2.000 Millimetern, einer maximalen Länge von 7.000 Millimetern und einer Rundlaufgenauigkeit von 0,02 Millimetern. Zu den Kunden der Walzengießerei zählen vorrangig Unternehmen der Stahlindustrie, der Windkraftbranche, des Druckmaschinenbaus und des allgemeinen Maschinenbaus aus über 20 Ländern. Gefertigt werden auf den Walzen unter anderem schwere Profile wie Träger, Spundbohlen und Schienen.

Pressekontakt:

additiv pr GmbH & Co.KG
Katrin Tholen
Herzog-Adolf-Straße 3 56410 Montabaur
+49 2602 950 99-27
kt@additiv-pr.de
http://www.additiv-pr.de

Firmenportrait:

Die DIHAG Holding GmbH
Die DIHAG Holding GmbH ist eine der größten unabhängigen Gießereigruppen Westeuropas. Mit einem Jahresumsatz von rund 350 Millionen Euro und einer Eigenkapitalquote von über 55 Prozent ist die DIHAG Holding GmbH ein finanzstarker Partner. Allein seit 2008 hat die DIHAG Holding GmbH 150 Millionen Euro in modernste Anlagen und Technologien investiert. Der Gießereiverbund fertigt technisch anspruchsvolle und einbaufertige Gussteile von weniger als einem Kilogramm bis zu 160 Tonnen als Einzelstücke in kleiner, mittlerer oder großer Serie. Verarbeitet werden die verschiedensten Werkstoffe wie Grau-, Sphäro- oder Stahlguss sowie Kupferlegierungen. Die langjährigen Kunden der DIHAG Holding GmbH stammen aus den Branchen Energie, Eisen, Stahl, Anlagen-, Maschinen-, Schiff- und Bergbau sowie Windenergie und Schiene. Zentrale Bestandteile der Unternehmensstrategie sind die breite Diversifizierung des Branchen- und Produktportfolios, weiteres Wachstum und der Know-how-Transfer innerhalb der Gruppe.

Die DIHAG Holding GmbH besteht aus den folgenden Unternehmen: Mecklenburger Metallguss GmbH, Meuselwitz Guss Eisengießerei GmbH, Walzengießerei Coswig GmbH, Spezialguss Wetzlar GmbH, Schmiedeberger Gießerei GmbH, Lintorfer Eisengießerei GmbH, Stahl und Hartgusswerk Bösdorf GmbH, Eisenwerk Arnstadt GmbH, Euro Metall KFT und Odlewnia Zeliwa Bydgoszcz Sp. z o.o. Jede der zehn traditionsreichen Gießereien hat ihre eigene produkt- und marktspezifische Ausrichtung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.