GDP: Zertifizierung bestätigt Einhaltung der Richtlinie

Veröffentlicht von: Mainblick - Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Veröffentlicht am: 12.11.2015 12:55
Rubrik: Logistik & Verkehr


Wolfgang Engel ©DQS GmbH
(Presseportal openBroadcast) - Frankfurt am Main/Berlin, 12. November 2015 – Für Logistikdienstleister lohnt es sich, die Einhaltung der Vorgaben der Good-Distribution-Practice-Richtlinie (GDP) der Europäischen Union (EU) durch eine Zertifizierung zu dokumentieren.

Die Richtlinie macht Unternehmen, die für die pharmazeutische Industrie sowie deren Großhändler arbeiten, Vorgaben darüber, welche Mindestanforderungen ihre Leistungen erfüllen müssen. Darüber sollen die Risiken durch Lagerung und Transport im Umgang mit Medikamenten minimiert werden. Industrie und Großhändler erwarten von den Logistikern die Einhaltung der GDP-Standards. Dafür nehmen sie entweder eigene Audits vor oder fordern die Zertifizierung ihrer Dienstleister ein. „Der Dienstleister selbst kann seine Prozessqualität durch eine Zertifizierung sämtlichen Vertragspartnern gegenüber nachweisen – eine deutliche Entlastung gegenüber jeweils einzelnen kundenindividuellen Audits“, erklärt Wolfgang Engel, Projektmanager für Auditsysteme bei der DQS.

Temperaturführung als kritische Größe
Im Bereich der GDP-Richtlinie soll insbesondere die zuverlässige Temperaturführung sämtlicher Prozessschritte überprüft werden. „Dafür betrachten wir sowohl die technischen Einrichtungen wie Kühlzellen, Sensorik, Mapping und Monitoring als auch die Sicherheit der Prozesse, Temperaturdokumentation und Notfallkonzepte“, erklärt Wolfgang Engel. Als kritische Herausforderung an die Logistikdienstleister wertet der erfahrene Projektmanager die Kosten für den Systemaufbau: „Kältetechnik, Temperaturtelematik und Fahrzeuge erfordern große Investitionen.“

Große Erfahrung, kombinierte Audits
Kunden der DQS profitieren im Verlauf des Zertifizierungsprozesses von der enormen Erfahrung der Organisation sowie dem ausgezeichneten Fachwissen der Auditoren. So hat die DQS die Einhaltung der GDP-Richtlinie beispielsweise in Bereichen der Lufthansa Cargo, DHL Solutions und Kraftverkehr Nagel bestätigt. Besonderes Augenmerk legen ihre Begutachter neben der Temperaturführung auch auf die Sicherheit der Güter im Prozess, etwa dann, wenn es um Transporte hochwertiger Waren durch potenziell unsichere Gebiete geht. Als Zertifizierungsorganisation mit breitem Produktportfolio ermöglicht es die DQS darüber hinaus, Audits für benachbarte Normen wie das Qualitäts-, Umwelt- und Informationssicherheitsmanagement oder zum Arbeitsschutz mit der GDP-Auditierung zusammen zu legen. „Damit sinken der Auditaufwand sowie die Kosten erheblich“, stellt Wolfgang Engel heraus.

Zur Person
Wolfgang Engel ist seit 2014 Projektmanager Auditsysteme bei der DQS GmbH in Frankfurt am Main. Der technische Betriebswirt blickt auf 30 Jahre Erfahrungen im Bereich Logistik zurück. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten zählen das Supply Chain Risiko- und Sicherheitsmanagement, Logistik-Zertifizierung sowie das Sicherheitsmanagement entlang von Transport- und Lieferketten. Wolfgang Engel ist darüber hinaus Lead Auditor ISO 9001/14001, TAPA, SQAS, GDP und EfbV. Weitere berufliche Stationen des Prozess- und Projektmanagers Supply Chain Logistik waren unter anderem die SGS ICS GmbH und die DHL Solutions GmbH.


DQS GmbH – Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen:

Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) wurde 1985 als Deutschlands erste und weltweit dritte Managementsystem-Zertifizierungsstelle durch DGQ (Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V.) und DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.) gegründet. Neben den Gründungsgesellschaftern sind auch das US-amerikanische Unternehmen Underwriters Laboratories sowie die deutschen Industrieverbände HDB, Spectaris, VDMA und ZVEI an der DQS beteiligt.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main fokussiert als einziger großer Zertifizierer die Auditierung und Zertifizierung von Managementsystemen und Prozessen in Unternehmen und Organisationen. Mit über 2.800 Mitarbeitern – davon rund 2.500 Auditoren – erzielt die Gruppe 2014 einen Jahresumsatz von rund 108 Millionen Euro.

Weltweit zählt die DQS mit über 80 Geschäftsstellen in mehr als 60 Ländern und 57.000 zertifizierten Standorten zu den Führenden der Zertifizierungsbranche. Die rund 20.000 Kunden aus über 110 Ländern repräsentieren alle Branchen: Schwerpunkte bilden die Bereiche Automotive, Elektrotechnik, Maschinenbau, Metallindustrie, Chemische Industrie, Dienstleistung, Lebensmittel, Gesundheits- und Sozialwesen, Luft- und Raumfahrt und Telekommunikation.

Mehr Informationen unter www.dqs.de.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
 
DQS GmbH
Matthias Vogel
Leiter Marketing & Communication
August-Schanz-Straße 21
60433 Frankfurt am Main
Tel.: 069 95427-287
Fax: 069 95427-404
E-Mail: matthias.vogel@dqs.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.