Nichtraucher mit Hypnose in Hamburg bei Dr. Elmar Basse

Veröffentlicht von: Dr. Elmar Basse - Hypnose Hamburg
Veröffentlicht am: 12.11.2015 15:16
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Raucherentwöhnung mit Hypnose in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. Elmar Basse

Rauchfrei mit Hypnose werden bei Dr. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg (http://www.rauchen-hypnose.com) ist eine Methode, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Insbesondere all die Raucher, die es schon mit der Methode Willenskraft probiert haben, wissen die Vorzüge der Hypnose oft besonders zu schätzen, so Elmar Basse.
Bei der Methode Willenskraft versucht der Raucher, so erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, durch Einsatz des bewussten Willens und Verstandes, sich vom Rauchen fernzuhalten. Das ist ein sehr nachvollziehbarer, verständlicher Ansatz, meint Elmar Basse. Denn dass das Rauchen gesundheitsgefährdend ist, kann jeder nachlesen, es wird hinreichend in den Medien kommuniziert, findet sich als Botschaft auch auf jeder Zigarettenschachtel. Was liegt also für einen aufgeklärten, gesundheitsbewussten Menschen näher, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse, als aus der Einsicht Taten folgen zu lassen und mit dem Rauchen aufzuhören? Scheinbar braucht es dafür nur eine hinreichende Willenskraft.
Zu ihrer Enttäuschung bemerken dann viele Raucher aber, dass es auf diesem Weg nicht zu funktionieren scheint. Rationale Einsicht und freier Wille scheinen keine hinreichend starken Kräfte zu sein, um dem Rauchverlangen zu widerstehen. Ist das wirklich überraschend? Wohl eher nicht, meint der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Jeder, der es mit der Methode Willenskraft schaffe, sich das Rauchen abzugewöhnen, sei zu beglückwünschen. Wer hingegen Schwierigkeiten damit habe, braucht sich keine negativen Gedanken zu machen, so Elmar Basse. Denn die Nikotinabhängigkeit setzt an Kräften im Organismus an, die sich dem bewussten Willen weitgehend entziehen. Rationale Einsicht ist auch ohnehin nicht die primäre Triebkraft bei uns Menschen, zumindest bei der überwiegenden Zahl.
Wenn wir uns zu etwas entscheiden, dann meist deshalb, weil wir ein inneres Bedürfnis danach haben, und nicht primär deshalb, weil es uns als klug erscheint. Unsere Motivationszentren liegen in Regionen des Organismus, die evolutionsgeschichtlich vor der Hirnrinde entwickelt wurden. Wir machen etwas, so Elmar Basse, weil wir "es wollen", der Verstand hat oft nur eine Art Wächter- bzw. Aufpasserfunktion, damit wir nicht auf die schiefe Bahn geraten.
Bei der Nikotinabhängigkeit versagt diese Aufpasser- und Wächterfunktion bei vielen Menschen, weil die einzelne Zigarette so harmlos aussieht und keine Gefahr zu bedeuten scheint. So kann sie sich an unseren Abwehrmechanismen vorbeischlängeln. Hypnose, wie sie Dr. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg seit vielen Jahren anwendet, kann ein Weg sein, die Rauchfreiheit auf einem ganz anderen Weg als über den bewussten Verstand zu erreichen, nämlich über die Kräfte des Unbewussten.
Hypnose bei Elmar Basse kann ein Weg sein, mit dem Unbewussten in Kontakt zu kommen und den Wunsch nach Rauchfreiheit im Unbewussten so tief zu verankern, dass er zu einem Rauchstopp führt.

Pressekontakt:

Dr. Elmar Basse - Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17 20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Firmenportrait:

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.