Modernes Wohnen in der Altstadt

Veröffentlicht von: TECE GmbH
Veröffentlicht am: 12.11.2015 18:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Integrierte Architektur bis ins Badezimmer

Das Stadthaus am Viehmarkt im oberpfälzischen Neumarkt wurde nach nur viermonatiger Bauzeit fertig gestellt. Das Einfamilienhaus integriert sich, trotz seines modernen Erscheinungsbildes behutsam in den architektonischen Bestand der Altstadt. Ähnlich behutsam wurde Sanitärtechnik des Emsdettener Haustechnik-Spezialisten TECE in die Bad-Architektur des Hauses integriert.


Mehrere Jahre lang lag das 98 Quadratmeter kleine Grundstück am Viehmarkt brach. Die Kommune wollte dort ein Wohnhaus errichten, doch steigende Kosten brachten das Projekt zu Fall. Dann erwarb das ortsansässige Architektenehepaar Gudrun und Johannes Berschneider die Fläche und nahm die Sache in die eigenen Hände. Nach einem halben Jahr Planung und einer viermonatigen Bauzeit, entstand dort ein exklusives Wohnhaus in zentraler Lage, welches nun von dem Paar vermietet wird. Das Gebäude mit der graublauen Fassade und dem orangenen Eingangsbereich ist für eine Mieteinheit konzipiert und verfügt über zwei Garagen und zwei Terrassen. Der Neubau weist das für Neumarkt typische steile Satteldach mit knapper Traufe auf, welches der Höhenentwicklungsplan der Stadt vorschreibt.

Auch die von den Berschneiders entworfene Innenarchitektur ist ein Blickfang: Die geschickte Aufteilung der Räume und die Integration von Einbaumöbeln in die Architektur lässt das Haus von innen viel großzügiger wirken, als es der kompakte Baukörper von außen vermuten lässt. Erstellt wurde das komplette Gebäude in reiner Holzbauweise, was für minimalen Energiebedarf sorgt - eine versteckte Photovoltaikanlage versorgt eine Luftwärmepumpe mit Strom, die wiederum das Heizungssystem unterstützt. Für die Einbaumöbel, Böden und Treppen wurde zum Großteil Eiche verwendet. Das verleiht dem hochwertigen Ambiente einen natürlichen Charakter. Gudrun Berschneider: "Bei der Gestaltung haben wir uns voll und ganz auf unseren eigenen Geschmack verlassen und ein Haus gebaut, in das wir auch selber einziehen würden."

Trotz der kleinen Grundfläche entstanden am Viehmarkt weitläufige 205 Quadratmeter Wohnraum. Dass auf Bewegungsfreiraum Wert gelegt wurde sieht man auch dem Badezimmer an. Dort wurde eine TECEdrainline Duschrinne in eine Zimmernische eingefasst und ist frei begehbar - auf eine Kabine wurde verzichtet. Das hat nicht nur ästhetische sondern auch praktische Vorzüge. Eine gewöhnliche Dusche kann je nach Lebenssituation schon mal zum unüberwindbaren Hindernis oder zur Stolperfalle werden. Dank der barrierefreien Dusche ist das Badezimmer auch noch im fortgeschrittenen Alter oder bei eingeschränkter Mobilität nutzbar. Aus dem breiten Sortiment an Abdeckungen für die TECEdrainline haben die Berschneiders die verfliesbare Mulde "plate" gewählt, um dasselbe Fliesendesign wie im restlichen Bad verwenden zu können. Sichtbar bleibt nur noch ein schlichter Spalt im Fußboden. So passt sich die ohnehin schon unauffällige Duschrinne fast unsichtbar in die Architektur des Raumes ein. Wie der Rest des Hauses wird auch das Badezimmer mit einer Fußbodenheizung beheizt, die bis zum Ablauf der Duschrinne reicht. So trocknet nicht nur das Duschwasser schneller: Wohlige Wärme beim Duschen und warme Füße hinterher sind garantiert. Das Haus verfügt über ein zweites, kleineres Badezimmer, das ebenfalls mit der TECEdrainline plate ausgestattet ist. Aus Platzgründen wurde hier auf Barrierefreiheit bei der Dusche verzichtet. Die Dusche kommt zwar auch ohne Kabine oder Glastüre aus, wird jedoch durch eine Schwelle vom Rest des Raumes getrennt. Dadurch musste nicht auf den Eichenfußboden im vorderen Badbereich verzichtet werden.

In beiden Badezimmern findet zudem die TECEsquare-Glasbetätigung als WC-Betätigungsplatte Verwendung. Auch hier waren ästhetische Gründe bei der Entscheidung ausschlaggebend. "Wir haben uns wegen des reduzierten und zeitlosen Designs für TECEsquare entschieden, weil sich die Bewohner lange in dem Haus wohlfühlen sollen. Die Betätigungsplatte ist unauffällig in der Erscheinung und Glas ist sehr beliebt in der Badgestaltung", erklärt Gudrun Berschneider. Trotz dieses Minimalismus muss natürlich nicht auf den gewohnten Komfort verzichtet werden: TECEsquare verfügt über eine breite Taste für die Vollspülung und eine schmale für die wassersparende Teilspülung - selbsterklärend auf den ersten Blick.

Es hat - wie bei einem architektonisch hochwertigem Haus in zentraler Lage nicht anders zu erwarten - nicht lange gedauert bis die Berschneiders einen Mieter gefunden haben. Seit Ende 2014 ist das blaugraue Gebäude am Viehmarkt bewohnt.

Pressekontakt:

id pool GmbH
Hagen Wagner
Krefelder Straße 32 70376 Stuttgart
0711 95.46.45-50
siegel@id-pool.de
http://id-pool.de

Firmenportrait:

Die TECE GmbH ist Hersteller und Anbieter von Haustechniksystemen: Spül- und Vorwandtechnik, Entwässerungs- und Abscheidetechnik sowie Rohrsysteme. Das Unternehmen wurde 1987 in Emsdetten, Nordrhein-Westfalen, gegründet und hat hier bis heute seinen Stammsitz. Zur TECE Gruppe gehören 18 Tochterunternehmen weltweit. Das Unternehmen produziert in fünf Werken, zwei davon in Deutschland (Emsdetten und Wuppertal).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.