Eigenfettunterspritzung bei Narben

Veröffentlicht von: Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie
Veröffentlicht am: 13.11.2015 15:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Narben stellen nicht nur eine ästhetische Beeinträchtigung dar, sondern können auch funktionelle Störungen bewirken, wenn sie zum Beispiel in der Nähe von Gelenken liegen.
Die Transplantation von körpereigenem Fettgewebe wird bereits seit über 100 Jahren durchgeführt. Eigenfett wird dazu benutzt Konturdefekte auszugleichen, Falten aufzufüllen sowie die Brüste zu korrigieren.

Die Methode ist mittlerweile ausgereift und risikoarm. Nach der Unterspritzung mit Eigenfett kommt es zu einem so genannten Narbenremodeling: Es findet also eine Kollagenumwandlung vom Narbenkollagen Typ III zum "normalen" Hautkollagen Typ I sowie eine gleichzeitige Verdickung der Epidermis statt. Dabei spielen insbesondere die mittransplantierten Fettgewebs-Stammzellen eine große Rolle.

Das Resultat der Unterspritzung mit Eigenfett ist nicht nur eine Verbesserung des ästhetischen Erscheinungsbildes der Narbe sondern auch eine elastischere Haut und damit eine bessere Beweglichkeit.

Einen zusätzlichen Nutzen sieht Frau Priv.-Doz. Dr. med. Marta Markowicz auch in der Kombination der Eigenfett-Unterspritzung mit dem medizinischen Needling (Dermaroller). Die Narbe erscheint nach der Behandlungsserie glatter und weniger auffällig.

Pressekontakt:

Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie
Marta Markowicz
Sonnenstrasse 24-26 80331 München
089-149903-7860
mm@schoenheit-muenchen.de
http://www.schoenheit-muenchen.de

Firmenportrait:

Priv-Doz. Dr. med. Marta Markowicz bietet seit 14 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Therapie und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Spektrum umfasst Anti-Aging Behandlungen, Schönheitsoperationen sowie Rekonstruktionen. Ebenso Eigenfettgewebe-Verpflanzungen und Methoden der Liposuktion. Jahrelange Erfahrung, modernste Operationstechniken und stetige Weiterbildungsmaßnahmen sorgen für höchste Qualitätsstandards.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.