Noch einen Kaffee?

Veröffentlicht von: Peter Straub
Veröffentlicht am: 16.11.2015 08:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Erlebnisse von Nadine im Alltag

Noch einen Kaffee...

Kaffee ist ein zentrales Element in Olten. Kaffee begegnet einem in der Stadt an der Aare überall und zu jeder Zeit. In den vielen Kaffeehäusern der Innenstadt, frühmorgens in den dampfenden Kartonbechern in den Händen der Passanten auf dem Weg zur Arbeit, als Pflicht-Abschluss eines üppigen Mittagessens oder als Boden oder Einstieg in die verlängerte Afterwork-Party in einem der In-Lokale. Vor allem aber begegnet einem Kaffee, wenn man, wie Nadine, mit einer Kaffeetante befreundet ist.

Olivia trinkt Kaffee zu jeder Gelegenheit und meistens auch noch zwischendurch. Du bist Kaffeesüchtig, warf ihr Nadine einst vor, und Olivia schaute sie verdutzt an: Ja, klar, na und?! Nadine hätte ja nichts gegen Olivias Kaffeesucht, würde sie nicht ihr tägliches Leben derart stark beeinflussen. Einer von Olivias meistbenutzten Sätzen lautet nämlich: Nur noch schnell einen Kaffee... Die Folgen dieses Satzes im Alltag der beiden jungen Frauen sind oft - und immer öfter - verheerend. Nadine findet ihre Freundschaft zu Olivia deswegen immer mal wieder schwer auf die Probe gestellt.

Nadine steht in der kleinen Küche von Olivias Wohnung. Olivia hatte vorgeschlagen, dass sie montags jeweils gemeinsam zur Arbeit fahren. So bin ich sicher, dass ich nicht verschlafe, hatte Olivia ihren Vorschlag begründet. Hey, die Zeit drängt, mahnt Nadine, der Bus kommt in neun Minuten. Olivia kommt aus dem Badezimmer. Nur noch schnell einen Kaffee, sagt sie gelassen. Nadine verdreht die Augen und denkt: Bitte nicht! Als die Beiden elf Minuten und einen Schluck viel zu heissen Kaffee auf die Strasse kommen, ist der Bus weit weg... Egal, was die beiden Frauen unternehmen, pünktlich tun sie"s nie, weil Olivia vor jedem Ortswechsel ihren folgenschweren Satz mit dem Kaffee sagt.

Nadine hatte vorgeschlagen, dass sie sich gemeinsam abends den neuen James Bond-Film anschauen. Sie stehen also vor der Kinokasse, zusammen mit rund 150 Bond-Fans in einer langen Reihe. Bis wir dran sind, nehmen wir schnell einen Kaffee, schlägt Olivia vor. Geduld ist nicht eine ihrer Stärken, anstehen war ihr höchst zuwider. Meinst du wirklich?, fragt Nadine, die nichts Gutes ahnt. Augenblicke später standen sie an der Kaffeebar des Kinos und schlürften einen Espresso. Als sie schliesslich an die Kasse kommen, steht da ein Schild, Ausverkauft. Olivia schaut Nadine lächelnd an: Macht nichts, nehmen wir noch einen Kaffee!

Geschichten aus Olten in der Schweiz Teil 7

www.hierbinichgerne.ch

Pressekontakt:

Peter Straub
Peter Straub
Aeussere Baselstrasse 49 4125 Riehen
0041 61 534 03 54
peter.straub44@gmail.com
www.hierbinichgerne.ch

Firmenportrait:

Werbung und Pressetexte

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.