Jägerbrunch im Galileo-Park: Wilde Leckereien und gute Unterhaltung

Veröffentlicht von: GALILEO-PARK
Veröffentlicht am: 16.11.2015 19:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Event-Highlight für die ganze Familie im Rahmen der Ausstellung "Jäger - gelebter Naturschutz"

Lennestadt-Meggen, 16. November 2015.
Ein waidmännisch-kulinarischer Höhepunkt erwartet am Sonntag, den 29. November die Besucher des Galileo-Parks in Lennestadt-Meggen. Ab 11.00 Uhr darf beim Jägerbrunch geschlemmt, gefeiert und sich informiert werden. Anlass des Jägerbrunchs ist die Naturschutzausstellung "Jäger - gelebter Naturschutz", die noch bis Ende des Jahres im Galileo-Park zu sehen ist und die sachlich und hintergründig die Themen Wild, Wald und Jagd erklärt. Geboten werden ein Frühschoppen mit kulinarischen Wildspezialitäten, Vorträge, Vorführungen und fünf Bläsercorps, die für einen zünftigen musikalischen Rahmen sorgen werden. "Gutes Essen, gute Unterhaltung und viel Information für die ganze Familie", versprechen die Veranstalter - nicht nur für Jäger und Jagdinteressierte. Für Kinder wird es besondere Attraktionen geben.

"Das Programm wird sehr umfangreich", betont Karin Tüschen, die für die Jagdausstellung "Jäger - gelebter Naturschutz" verantwortlich zeichnet. Neben der Ausstellung selbst, die schon jetzt zahlreiche Besucher durch ihre besonders attraktiven Tierexponate fasziniert hat, werden auch kulinarische Köstlichkeiten geboten: Wildbret-Spezialitäten von den Ausnahmeköchen Bernhard Schwermer ("Rhein-Weser-Turm", "Hotel Schwermer") und Peter Rameil ("Haus Rameil Saalhausen") locken mit Gaumenfreuden - auch mit vegetarischen, wenn gewünscht.

Auch inhaltlich können die Besucher viele Impulse erwarten. Willi Vetter, langjähriger Förster und Beauftragter des Kreishegerings für Naturschutz, präsentiert in seinem Vortrag anhand zahlreicher Fotos die verschiedenen Naturschutzmaßnahmen der Jägerschaft im Kreis Olpe. Frank Fass, Leiter des Wolfszentrums Niedersachsen, berichtet über "Die Rückkehr des Wolfes in Deutschland." Beide Vorträge sind hochaktuell.

"Das Motto lautet Fakten statt Vorurteile", betont Karin Tüschen. "Der Polarisierung des Themas Jagd, nicht zuletzt durch die politische Debatte im Landtag, soll ein rationaler Blick entgegengesetzt werden", sagt sie. Schließlich seien Jäger keine schießwütigen Unruhestifter des Waldes, sondern die einzigen staatlich geprüften und anerkannten Naturschützer. "Jäger übernehmen Verantwortung für Wald und Wild und sogar hoheitliche Aufgaben - rational, ganzheitlich und verantwortungsvoll", führt sie aus.

Insbesondere Kinder kommen beim Jägerbrunch auf ihre Kosten. Neben Aktivitäten rund um Wald und Wild können sie sich auch auf die "Rollende Waldschule" freuen. Diese Ausstellung auf Rädern des Kreishegerings vermittelt Kindern mit Hilfe von Tierexponaten wichtiges Wissen über unsere heimische Natur.

Der Jägerbrunch startet am Sonntag, den 29. November ab 11.00 Uhr. Für alle Besucher gilt an diesem Tag ein ermäßigter Eintritt in den Park in Höhe von 4,50 Euro. Kinder unter zehn Jahren sind kostenfrei. Im Preis enthalten ist nicht nur die Jagd-Ausstellung, das Informationsprogramm und das zünftige Beisammensein, sondern auch der Besuch aller anderen laufenden Ausstellungen des Galileo-Parks. Mahlzeiten und Getränke sind nicht im Eintrittspreis enthalten. Hier wird es ein umfangreiches kulinarisches Angebot für jeden Geschmack geben. Die Erlöse des Jägerbrunchs werden vollständig an die "Rollende Waldschule" gespendet - ein Dankeschön für deren Engagement in Sachen Kinder- und Jugendarbeit im Naturschutz.

Weitere Informationen über den Galileo-Park, die Jagdausstellung und die anderen Ausstellungen sowie den Jägerbrunch und weitere Attraktionen gibt es unter www.galileo-park.de.

Pressekontakt:

Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17 57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
www.spreeforum.com

Firmenportrait:

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch "rätselhafte" Themen - sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden - für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.