Erneuerung der Rahmenbedingungen für den Rohholzhandel

Veröffentlicht von: kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm
Veröffentlicht am: 18.11.2015 12:56
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

Der DFWR (Deutscher Forstwirtschaftsrat e.V.) und der DHWR (Deutscher Holzwirtschaftsrat e.V.) legen die Rahmenvereinbarungen für den Rohholzhandel in Deutschland fest. Diese Regelungen sind als Nachfolger der Ende 2008 aufgehobenen gesetzlichen Handelsklassensortierung für Rohholz "Forst-HKS" vorgesehen.
Am 15. Januar 2015 sind die Rahmenvereinbarungen für Rohholzhandel erstmalig in Kraft getreten. Die 2. Auflage der Rahmenvereinbarungen für Rohholzhandel - kurz RVR - liegen seit Ende Oktober 2015 als gedrucktes Heft beim Aid-Infodienst vor.

Inhalt der 2.Auflage

Die erste Auflage der RVR wurde redaktionell überarbeitet und inhaltlich korrigiert. Auch die Bebilderung wurde qualitativ durch besser aufgelöste Bilder und professionelleren Druck gesteigert.
Die RVR beinhalten bundeseinheitliche Regelungen zur Rohholzvermessung und zur Sortierung von Holz. Außerdem werden Maße zur Abrechnung und Umrechnungsfaktoren festgelegt. Besonders beim Holzkauf kann dies von Vorteil sein.
Innerhalb der Einheit "Raummeter" zum Beispiel ist die Länge der Holzscheite bisher nicht festgelegt worden. Auch bei der Einheit "Schüttraummeter" kann sich die Holzmenge innerhalb eines Kubikmeters stark unterscheiden. Mit Hilfe der RVR können diese besser genormt werden, sodass der Endkunde einen gewissen Standard beim Holzkauf erwarten kann.
Innerhalb der RVR werden zudem Begrifflichkeiten aus dem Rohholzhandel definiert.
Den aktuellen Stand der Rahmenbedingungen für Rohholzhandel können Sie auf rvr-deutschland.de mitverfolgen.

Bedeutung der RVR für den Brennholzhandel

Die Rahmenvereinbarungen sollen den Rohholzhandel transparenter und vor allem effizienter gestalten und so die Stellung des Endnutzers stärken und die Qualität der verschiedenen Händler regulieren.
Die RVR gewährleisten, dass der Brennholzhandel einem Standard unterliegt, um so den Brennstoff Brennholz auf dem Markt zu stabilisieren. Da Brennholz als nachhaltiger Heizstoff immer populärer wird, ist eine ständig aktualisierte Regelung des Marktes essentiell.
Für die RVR und deren Neuerungen werden Schulungen für Brennholzhändler und andere Teilnehmer auf dem Holzmarkt angeboten. Fragen Sie am besten vor Ort ob Ihr Holzhändler mit den Regelungen der RVR vertraut ist. So können Sie sich absichern und abschätzen ob der Händler professionell ist und sich zur RVR hat beraten lassen.

Wie finden Sie regionale Brennholzhändler?

Ihren Brennholzhändler vor Ort finden Sie auf www.klick-dein-brennholz.de (http://www.klick-dein-brennholz.de) !
Auf der Plattform können Sie die professionellen Händler direkt kontaktieren, aktuelle Angebote einsehen, Bildergalerien sichten und die Öffnungszeiten Ihres Händlers nachvollziehen.
Klick-dein-Brennholz.de ist eine deutschlandweite Community für Brennholzhändler, Kunden und Interessierte, in der sich viele Brennholzhändler eingetragen haben.
Außerdem werden Ihnen Informationen und Ratschläge zum Heizen mit Brennholz zur Verfügung gestellt, sodass Sie effizient Heizen können und bereits vor dem Holzkauf ausreichend informiert sind, auch ohne Schulung für die Rahmenbedingungen des Rohholzhandels.
Wöchentlich werden unter www.klick-dein-brennholz.de/ratgeber (http://www.klick-dein-brennholz.de/ratgeber) neue Ratgeber-Artikel eingestellt, sodass Sie immer auf dem Laufendem gehalten werden!

Pressekontakt:

kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm
Andre Semm
Leipziger Platz 5 99085 Erfurt
0361 644 17 634
anfrage@kingnetz.de
http://www.klick-dein.de/

Firmenportrait:

Über kingnetz.de - Internetmarketing:

Das Unternehmen kingnetz.de - Internetmarketing Andre Semm entwickelt verschiedene Portale mit dem Ziel, Nutzen und Mehrwert für diverse Branchen und Unternehmen zu schaffen. Dabei kommen modernste Technologien auf dem Gebiet der Suchmaschinenoptimierung zum Einsatz.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.