Neuer Service für die Pharma-Industrie: Air Cargo Community Frankfurt zeigt Logistikverantwortlichen die Cargo-Abläufe am Frankfurter Flughafen

Veröffentlicht von: Air Cargo Community Frankfurt e.V.
Veröffentlicht am: 18.11.2015 19:32
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Kostenlose, halbtägige "visit FRA pharma" Führungen zu den verschiedenen Bereichen in den Cargo Cities und auf das Vorfeld des Frankfurter Flughafens - Vorstellung wichtiger Spezialprodukte für den Versand sensibler Pharmaziesendungen

Die Air Cargo Community Frankfurt bietet den Logistikverantwortlichen von Pharmazie-Unternehmen einen neuen Service: Sie können sich ab sofort im Rahmen von informativen Führungen hinter die Kulissen am Frankfurter Flughafen über die komplexe Thematik von Lufttransporten von Pharmasendungen informieren. Die Führungen mit dem Namen "visit FRA pharma" sind kostenfrei, dauern jeweils einen halben Tag und zeigen verschiedene Bereiche in den Cargo Cities und auf dem Vorfeld des Flughafens. So erleben die Teilnehmer nach einer kurzen Einführung unter anderem das LH Cargo Cool Competence Center, das Perishable Center Frankfurt, die Abläufe beim Abfertiger, einige speziell für den Pharmaversand entwickelte Spezialprodukte sowie, falls möglich, das Innere einer Vollfrachtmaschine. Dadurch erfahren sie direkt vor Ort, was heute bereits alles möglich ist, wie einzelne Abläufe und Prozessschritte gestaltet sind und wie das Zusammenspiel aller Beteiligten funktioniert. Interessenten können sich direkt bei der Air Cargo Community Frankfurt zu Inhalten und Terminen der "visit FRA pharma" Führungen erkundigen: Telefon +49 (0) 69 690 23511, pharma@FRA-fr8.com.

"In der internationalen Luftfahrt sind die Transportketten mitunter sehr komplex, zumal an den Airports zahlreiche Player wie Behörden und Bodenverkehrsdienstleister involviert sind", erläutert Joachim von Winning, Geschäftsführer der Air Cargo Community Frankfurt. "Mit den Führungen über das Flughafengelände bringen wir den versendenden Unternehmen aus der pharmazeutischen Industrie diese Thematik in verschiedenen Facetten näher und präsentieren zugleich hocheffiziente Lösungen, die es dazu am Frankfurter Flughafen gibt. Denn sie erlauben es, dass auch hochsensible Sendungen schnell, zuverlässig und unter Einhaltung der erforderlichen Kühlketten transportiert werden."

Europas Airport Nummer 1 für Pharmatransporte

In der Luftfracht ist der Frankfurter Flughafen der größte Pharma-Umschlagplatz Europas. Pro Jahr werden dort Pharmazie- und Medizinsendungen mit einem Volumen von über 100.000 Tonnen angeliefert, umgeladen, zwischengelagert und weitertransportiert. Für Transit, Import und Export stehen zudem über 7.000 Quadratmeter temperierte und GDP-zertifizierte Umschlagfläche in der ersten Reihe stehen zur Verfügung. Ebenfalls einmalig in Europa.

Palettenbau in temperierter Umgebung und leistungsstarkes "5-Minuten-Produkt"

Daneben wird Pharma-Versendern in Frankfurt eine ganze Reihe von Spezialprodukten offeriert, mit deren Hilfe auch der Transport besonders sensibler und hochwertiger Waren zuverlässig gewährleistet wird und die weltweit nur an ganz wenigen Flughäfen verfügbar sind. So können, wenn erforderlich, die für den Transport im Flugzeug benötigten Paletten in einer temperierten Umgebung zwischen 2 und 8° Celsius gebaut werden. Etwas Außergewöhnliches ist auch das "5-Minuten-Produkt". Dieses garantiert, dass der Aufenthalt der zu versendenden Waren - dank spezieller Thermotransporter und basierend auf einer ausgefeilten Infrastruktur - in nicht-temperierter Umgebung weniger als fünf Minuten beträgt.

www.FRA-fr8.com (http://www.FRA-fr8.com)

Pressekontakt:

Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2 64665 Alsbach
06257-68781
info@claasen.de
www.claasen.de

Firmenportrait:

Die Air Cargo Community Frankfurt e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen und Verbänden mit dem klaren Ziel, den Luftfrachtstandort Frankfurt zu fördern. Zu ihren aktuell 33 Mitgliedern gehören Vertreter aller Bereiche der Luftfracht-Prozesskette. Der Verein verfügt über die drei Kompetenz-Teams "Temperaturgeführte Transporte", "Prozesse & Infrastruktur" und "Standortmarketing & Community Building" sowie über verschiedene Fachgruppen, die die gesamte Leistungspalette des Luftfrachtstandortes Frankfurt abbilden. Oberstes Ziel ist es, dass der Frankfurter Flughafen auch in Zukunft mit Abstand die Nummer 1 in Europa im Luftfrachtgeschäft bleibt und als führender Cargo-Hub seine Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Airports im benachbarten Ausland erheblich stärkt. Der Standort Frankfurt mit heute über 2,2 Millionen Tonnen Luftfracht (2014) und 11.600 im Cargo-Bereich beschäftigten Mitarbeitern/-innen soll auch in den kommenden Jahren signifikant wachsen und dabei einen noch größeren Anteil am weltweiten Frachtvolumen für sich gewinnen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.